Wirklich Essig auf den Bildschirm?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe ich persönlich noch nie von gehört. Ich reinige meine Bildschirme einfach mit Wasser. Das reicht in der Regel aus. Aber bin kein Experte in Bildschirm reinigen :D

Im Artikel steht bei Dont´s

Tränke dein Tuch niemals in Wasser und wische damit über den Bildschirm. Wasser in dem Gerät kann Kurzschlüsse verursachen. Die können teuer und schmerzhaft sein. 

Aber Essig mit Wasser leitet keinen Strom? Der Punkt ist totaler Schwachsinn und widerspricht sich im selben Artikel. Solange man den Bildschirm nicht unter den Wasserhahn hält, ist das völlig egal. Man sollte halt wie im Artikel richtig steht den Lappen nass machen, nicht den Bildschirm.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – FISI Tägliche PC-Probleme, Ausbilder, 1st Level Supervisor

goldmensch409  23.10.2020, 10:16

Naja theoretisch kannst du ihn auch baden. Muss nur trocken sein, bevor man ihn mit Strom versorgt. Aber wer reinigt Elektrische Geräte angeschaltet 🤔

0
TechnikTim  23.10.2020, 10:20
@goldmensch409

Das ist an sich richtig aber bei Bildschirmen wäre ich vorsichtig, die können auch im absolut ausgeschalteten Zustand beschädigt werden. Das Panel kann kaputt gehen. Oder es kann sich irgendwo Kleber lösen.

Ansonsten hast du aber recht.

1
goldmensch409  23.10.2020, 10:22
@TechnikTim

Stimmt. Da hast du recht. Wobei ich eher Angst hätte das Wasser nicht wieder aus dem „Displayzwischenraum“ zu kriegen, als das sich Kleber löst.

1
ElegantEagle 
Fragesteller
 23.10.2020, 10:21

Naja, die meinen mit "Tränke dein Tuch niemals", dass man das halt nicht total nass machen soll.

0

Neee ich würde das nicht tun, wer kommt für den Schaden auf falls das nicht gut ist.

Ich bin kein Fan von Weg Werf Tüchern aber für den Bildschirm habe ich welche. Die bewahre ich in einer Tupperware Dose auf weil sie sonst austrocknen.


ElegantEagle 
Fragesteller
 23.10.2020, 10:08

Naja ich habe hier richtig teure und hochwertige Mikrofasertücher mit auch richtig teurem und hochwertigem TFT-Spray.
Da das aber ziemlich teuer ist, frage ich, ob ich das auch mit Essig machen kann.

0
goldmensch409  23.10.2020, 10:10

Da passiert nichts, „Haus Essig“ hat extrem wenig Säure, mit Wasser verdünnt noch weniger.

0

Hast du schonmal Essig verschüttet? Da ist ja auch nichts weggeätzt. Von daher kannst du es, da es ja auch noch verdünnt ist, bedenkenlos machen.
Auf dem Bildschirm ist noch eine Plastik- oder Glasscheibe, also schmierst du hier auch nichts auf das Display.

Aber normaler Glasreiniger tuts auch 😉

Lg goldmensch


ElegantEagle 
Fragesteller
 23.10.2020, 10:03

Ansonsten hab ich noch nen TFT-Reiniger.
Aber der ist mir zu teuer, den jedes mal zu benutzen. Ich habe hier ziemlich viele Bildschirme. Deshalb die Frage.

0
goldmensch409  23.10.2020, 10:05
@ElegantEagle

Dafür ist ja das „Forum“ hier da. Seh den Bildschirm wie eine Glas oder Plastik Platte ;)

0
BMOne  15.10.2023, 13:27

komplett alles falsch, wie kann das 3x Hilfreich haben, Glasreiniger ist ein absolutes no go für Bildschirme, viel zu aggressiv und Essig ist eine leichte säure, wie Zitronensäure auch, alle Säuren sind ätzend. bei den leichten säuren dauert es nur sehr lange bis sie sich irgendwo reinfressen, deswegen sieht man auch nichts wenn man mal kurz irgendwo essig drauf kippt, auf lange sicht würde es ätzen. ich bin auch auf der suche nach einem hausmittel für bildschirme und beim googeln mehrfach auf essig gestoßen, bin auf der suche nach jemanden der damit erfahrung hat, verwundert bin ich schon das essig empfohlen wird, auf jedenfall würde ich nach der essig reinigen definitiv mit einem feuchten tuch nachwischen das der essig zeitnah komplett entfernt wird. ps laut internet weißen essig 1zu 1 mit wasser mischen, auf ein tuch sprühen und reinigen, wird auf diversen seiten empfohlen, falls wer das bestätigen kann aus erfahrung gerne melden

0

Dass Essig, den man schließlich sogar als Nahrungsmittel nutzt, in Verdünnung mit Wasser ungefährlich ist, haben schon andere geschrieben. Im Gegenteil: in dieser Form kann man genausogut auch Wasser nehmen, das bisschen Essigsäure bringt's dann auch nicht. Effizienter gegen fettige Verschmutzungen wären aber Glasreiniger o.ä., denn Säure löst kein Fett, Alkohol schon.

Essig enthält eine ganze Menge anderer Stoffe (sonst würde er ja auch nach nichts schmecken), die möchte ich mir nicht auf Glasflächen schmieren, deshalb kmmt für mich diese Variante nicht in Frage.

Reine Essigsäure wie Eisessig (über 100%) ist extrem ätzend.

Da Essig jedoch verdünnt vorliegt, und eine weitere Verdünnung möglich ist, wäre die Ätzwirkung hier begrenzt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Chemisch-technischer Assistent

goldmensch409  23.10.2020, 10:12

Ee geht um die Handelsübliche Essigessenz mit 15 - 25% Säure, dann auch noch verdünnt :)

0