Wird man als Bester Freund zur Der Geburt des Kindes Einer freundin Krankgeschriebn als Mann?

7 Antworten

Nein! Selbst als Vater kann das uU schwierig werden. Die müssen auch Urlaub nehmen.

du kannst das aber besprechen und dann einen Tag Urlaub nehmen, wenn es soweit ist uind deine Firma mitspielt.

aber man kann doch von heute auf morgen nicht einfach so urlaub nehmen

0
@Gremingo

Nicht immer. wenn man das aber vorher bespricht und Zb den Geburtstermin kommuniziert ist das je nach Branche und Position möglich. Ohne das Thema vorher mit dem Chef zu klären ist das natürlich nicht so möglich.

Wenns gar nicht anders geht kenne ich auch welche die 1 woche vor dem errechnten Termin und 1 woche danach Urlaub nehmen. Kommt das Baby nicht in der Zeit hat man eben Pech gehabt.

Versuchs mal mit dem Chef zu klären.

2
@Gremingo
aber man kann doch von heute auf morgen nicht einfach so urlaub nehmen

Mindestens so gut, wie "Krank feiern" (denn es gäbe ja keinen Grund für eine Krankschreibung).

Für den Betrieb wäre es bezüglich deiner Arbeitsleistung ja das gleiche Problem.

0

Wieso solltest Du Krankgeschrieben werden???

In vielen Arbeitsverträgen gibt es eine Klausel, dass der Kindsvater zur Geburt des Kindes einen Tag Freistellung erhält.

In Einzelfällen KANN das vll. auch für einen Nicht-Leiblichen Vater gelten, das legen zumindest die Ausführungen hier:

http://www.ahs-kanzlei.de/2014/10/sonderurlaub-geburt-kind/

nahe, die ja etwas allgemeiner gehalten sind.

Es wird also das Sinnvollste sein, mit deinem AG zu sprechen und dann entweder den Tag frei zu bekommen (unwahrscheinlich), oder halt Urlaub zu nehmen.

Mann wird nicht mal als leiblicher werdender Vater krankgeschrieben, da er nicht krank ist. Hier hilft nur Urlaub nehmen!

Krankgeschrieben wegen Geburt? Sicher nicht! Und "nur" als Freund erst recht nicht! Frag in deinem Betrieb nach, ob du kurzfirstig frei bekommst wenns soweit ist. Das ist da Höchste der Gefühle. Alles Andere ist einfach absolut unkollegial und somit absolut niveaulos!!!

Nein, da nimmt auch der leibliche Vater höchstens Urlaub

In vielen Arbeitsverträgen ist geregelt, dass in diesem Fall der Vater (einen Tag) Freistellung erhält.

s. hier:

http://www.ahs-kanzlei.de/2014/10/sonderurlaub-geburt-kind/

1
@beamer05

Das ist lediglich die Einschätzung eines einzelnen Anwaltes und ich kenne kein Urteil, das diese Meinung bestätigt .. Und "•Verhinderung an der Arbeit ohne eigenes Verschulden"? Klar, Schuld nicht, aber Verursacher ;-).

Es gibt Tarifverträge (nicht: Arbeitsvertäge) , bei denen "anläßlich" der Geburt eines Kindes 1 Tag Sonderürlaub gewährt wird - aber nicht für die Geburt. Damit soll dem Vater ermöglicht werden, die notwendigen Behördengänge und notwendige Vorbereitungen zu treffen. Eine Freistellung für die Begleitung bei der Geburt gibt es in keinem Tarifvertrag (zumal eine "Punktlandung" eher selten ist), viele Chefs geben aber auch so frei, "wenn es losgeht"

1
@Midgarden

Es gibt Tarifverträge (nicht: Arbeitsvertäge) , bei denen "anläßlich" der Geburt eines Kindes 1 Tag Sonderürlaub gewährt wird

Es gibt sehr wohl solche Klauseln in Arbeitsverträgen (ich habe einen Solchen vorliegen), Arbeitsverträge sind ja bekanntlich oft frei verhandelt, und da kann manches drinstehen ;-).

1

Was möchtest Du wissen?