Wird eine Ausbildung in Russland in Deutschland akzeptiert?

8 Antworten

Warum so kompliziert?

Gewerbeanmeldung unterschreiben und "Visagistin" Schild an die Tür hängen.

"Visagist/in" ist eine ungeschützte Berufsbezeichnung ohne jede Ausbildungsvoraussetzung:

Visagist

Visagistin

Visagist (vom franz. Visage, das Gesicht) ist eine Tätigkeitsbezeichnung für jemanden, der andere Menschen stylt und schminkt.

Im Gegensatz zu anerkannten Ausbildungsberufen wie Kosmetiker oder Maskenbildner ist die Tätigkeitsbezeichnung Visagist nicht gesetzlich geschützt. Private Kosmetikschulen bieten Visagistenkurse und vermitteln oft in nur wenigen Wochen Kenntnisse in Make-up,Typberatung und auch Haarstyling. Der Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt dabei im Gesicht des Menschen. Am Ende werden verschiedene Zertifikate für die Teilnahme verteilt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Visagist


Viele Grüßle von


Justinianus, Chefvisagist

Gute Antwort. Soviel dazu.

0

Das ist kein klassische Ausbildungsberuf, weder in Deutschland noch in Russland. Wenn Du gut bist und einen festen Kundenstamm hast, kannst Du viel verdienen. Es gibt verschiedene Spezialisierungen. Визажист-стилист (Mit Schwerpunkt Image-Suche/Bildung). Визажист-косметолог ist ein Spezialist, der ein bestimmtes Kosmetik-Programm zusammenstellt, das auf den Kunden abgestimmt ist und sichtbare, nicht-chirurgische Defekte behebt sowie individuelle (kundenspezifische) Kosmetika herstellt. Es gibt unterschiedliche Teilgebiete des make-ups (макияж): Schönheit (zu Neudeutsch "Beauty") Mode, Körper, Gesicht. In Russland legen die Frauen mehr wert auf Pflege und das äußere Erscheinungsbild als in Deutschland, aher ist davon auszugehen, dass man in Russland mehr verdienen kann als in Deutschland. Das solltest Du aber im Vorfeld einer Ausbildung ergründen.

für die Ausbildung bzw spätere Berufsausübung gibt es hier keine einheitliche gesetzliche Regelung. Es kann sich also jeder Visagist nennen und sich selbständig machen, wenn er was kann, hat er Kunden, wenn nicht, dann nicht :)

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man versucht, dich abzuzocken. Muisst du irgendwas im Voraus bezahlen? Visagebühren? Bearbeitungsgebühren? Gebühren für irgendwelche behördlichen Genehmigungen?

Was möchtest Du wissen?