Wird ein eigenes Pferd irgendwann langweilig?!

14 Antworten

Jede Beziehung verändert sich im Laufe der Jahre. Man selbst verändert sich, die Interessen verändert sich, der Partner (das Pferd) verändert sich.

Wenn man es gelingt, das gegenseitige Interesse und den Spaß an der gemeinsamen Arbeit aufrecht zu erhalten, dann wird es auch niemals langweilig. Klar, die erste "Verliebtheit" verschwindet irgendwann. Routine schleicht sich ein. Andere Dinge werden wichtiger, interessanter. Aber wenn die grundsätzliche Chemie stimmt, wenn man Veranwortung für das Pferd als Partner übernommen hat, dann kommt Langeweile nicht auf.

Ich habe mein Pferd nun seit 14 Jahren. Es gab Jahre wo ich wenig mit ihm unternommen habe und es sich auf der Weide hat gut gehen lassen. In anderen Jahren haben wir tolle Wanderritte und Kutschfahrten unternommen. Ich habe so viel von meinem Pferd gelernt und wir verstehen uns blind. Allein diese Vertrautheit lässt keine Langeweile zu.

Wie schon von anderen geschrieben: Es wird sicherlich Zeiten geben, in denen du gerne mal andere Hobbies ausprobieren willst, in denen Schule/Arbeit wichtiger sind, in denen du eineN neueN PartnerIn hast, wenn es regnet und stürmt und du bei deinem Pferd im Stall sitzt weil es eine Kolik hat, obwohl deine beste Freundin ihren Geburtstag feiert.

Aber Langeweile - nie!

Ich hab meinen zwar erst 2 Jahre, aber ich kann sagen: nein, wird es nicht.

Man muss ja auch nicht jeden Tag reiten, man bringt hier und da mal was anderes ein und fertig - wenn einem sein Lieblingsessen nicht mehr schmeckt, würzt man halt mal ein wenig anders , dann schmeckts auch wieder.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Langjährige Pferdehaltung, Huforthopädin

Es ist meistens keine Frage der Langeweile warum die Leute ihr Pferd verkaufen.

Meistens sind die Gründe:

  • es ist kein Geld mehr da

    • Die Besitzerin bekommt ein Kind

    • Krankheit der Besitzerin

  • zu wenig Zeit

Nur ganz selten habe ich erfahren, dass jemand aus "Langweiligkeit" das Pferd wieder weg gegeben hat.

Du kannst Dein Reiten so abwechlungsreich wie möglich gestalten.

Mir wird es nie langweilig auf einem Pferd.

Nein, das denke ich nicht. Ich habe zwar kein eigenes Pferd sondern eine RB zu der ich leider nur ein mal pro Woche gehen kann, aber sobald ich wieder daheim bin warte ich nur darauf, dass die Woche um ist und ich wieder hin kann ;)

Bei einem kleinen Kind mag das vllt so sein, aber da auch nur, weil die nicht wissen, wie viel Verantwortung, Arbeit und Zeitaufwand dahinter steckt. Die denken nur "oh süß ein Pferd" und das war es dann. Wenn es nichts Besonderes mehr ist und zu anstrengend wird lässt die Liebe zum Tier evt. nach. Hast du diese Zeit aber überwunden, die Liebe zum Tier erst richtig entdeckt und weißt was auf dich zu kommt, dann wird dich dein Pferd nicht langweilen. Denn ein Pferd ist kein Gegenstand, der immer das gleiche macht, oder ein Gericht, welches immer gleich schmeckt, sondern ein Lebewesen, zu dem du eine Beziehung aufbaust. Es wird zu einem Freund und Partner, ein Gefährte. Deine "Menschenfreunde" werden dir ja auch nicht langweilig oder? ;D

Und klar gibt es Tage, an denen du mal keine Lust hast hin zu gehen, aber das ist normal. Genauso wie du sicherlich auch mal kein Bock auf deine Freundin hast, sondern lieber alleine bist, gerade wenn es vllt mal nicht alles rund zwischen euch lief. Solche Momente wirst du mit deinem Pferd auch hin und wieder mal haben. Aber Probleme sind ja schließlich dafür da sie aus dem Weg zu schaffen und an ihnen zu arbeiten ^^

LG Nashita :)

Bei dir ist die Situation aber anders. Du kannst nur einmal die Woche hin und musst nicht 7 Tage die Woche hin. Bei Schnee, Regen, Kälte, Erkältung, etc.

0
@Cherole

Ja das stimmt, aber das liegt einfach daran, dass ich durch Schule etc. einfach nicht mehr Zeit finde. Als das noch besser geklappt hat war ich auch fast jeden Tag dort und ich vermisse es! Und Schnee, Regen, Kälte und Erkältungen haben mich noch nie davon abgehalten zum Stall zu fahren! ;)

0

Da bin ich nicht der Meinung deiner Mutter. Mit einem eigenen Pferd ist alles VIEL besser!!! Und außerdem könnte man das Pferd ja verkaufen :-(

Zu dem vergleich: Sind 5 Jahre die gleiche Mutter lw? NEIN, du würdest sie NIEMALS weggeben oder austauschen. Bei einem Pferd ist das fast genauso ( klar, mütter sind etwas anderes) wie bei Müttern ;-D

Mein Größter Traum ist es, ein Pferd zu haben! Pferd und reiter müssen sich finden und lieben. Dann wird ihnen nicht langweilig.

LG Bella (mein Pferd) Luna ( Mein Name) 12 (alter von meinem Pferd) // BellaLuna12