Bin ich bereit für ein eigenes Pferd (Pony)?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du erinnerst mich ziemlich an mich :D also ich bin 14 und habe mein Pferd auch mit 12 gekommen allerdings kann ich dir wirklich sagen das ist viel Aufwand man sagt immer so ja ja schaff ich schon aber du musst eigentlich jeden Tag MINDESTENS 2 1/2 Stunden einplanen und das mit Schule ist nicht immer so einfach aber ich denke bereit wärst du sicherlich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Milkamila 30.05.2016, 17:26

hi finja1234,

danke für deine antwort.sie war sehr hilfreich!    :D

0
dancefloor55 30.05.2016, 19:55
@Milkamila

Die war hilfreich weil es die einzige war, die das gesagt hast, was du hören wolltest...doch selbst sie hat gesagt dass du jeden tag mind 2-3 h Zeit brauchst. Das musst du mal mehrere Jahre durchhalten

0
Milkamila 17.08.2016, 10:42
@dancefloor55

ich war jetzt seit über einem monat nicht mehr aufdieser seite . aber jetzt habe ich mir dass , was du mir geschrieben hast nochmal durchgelesen und ich finde du hast recht .

0

Huhu.

Ich weiß das die Antwort vielleicht ein bisschen spät kommt aber ich denke ich kann dir noch ein paar Denkanstöße geben.

Ich bin nur etwas älter als du und habe zwei eigene Pferde und suche jetzt ein drittes. Allerdings hatte ich vorher Reitbeteiligungen bei denen ich quasi auch alles alleine gemacht habe und so wusste was auf mich zukommt. Meine jetzigen Pferde stelle ich allerdings auch als Pflegepferd zur Verfügung, womit ich bei Ausfällen immer zwei zuverlässige Vertreterinnen habe. Ich denke falls du ein Pferd kriegen solltest, solltest du auch über so etwas nachdenken.

Desweiteren finde ich 12 Jahre für ein Pferd eigentlich okay, allerdings solltest du beachten das du täglich bis zu drei Stunden einplanen musst und es natürlich blöd währe wenn du durch dein Pferd die Schule vernachlässigst oder anders rum. Desweiteren:

Hast du eine Vertretung wenn du krank bist oder mit deinen Eltern in Urlaub fährst?

Bist du bereit andere Hobbys zu opfern, weil dein Pferd dich braucht?

Bist du stark genug deinem Pferd auch in schwierigen Zeiten zur Seite zu stehen?

Bist du breit wirklich täglich zum Stall zu fahren auch wenn es mal regnet und du absolut keinen Bock hast und lieber in deinem Bett liegen bleiben möchtest?

Beachte das ein Pferd ein lebendiges Wesen ist und es sich nicht selbst versorgen kann. Es brauch genügend Auslauf, sollte grasen können, regelmäßig geritten werden und ein abwechslungsreiches Programm geboten bekommen. Und natürlich musst du deinem Pferd auch zur Seite stehen wenn sein letzter Tag gekommen ist, denn das gehört nunmal zum Leben und da solltest du es nicht alleine lassen.

Hast du auch schonmal über die Kosten nachgedacht und darüber ob ein Stall in der Nähe ist, welcher deinen Anforderungen und den Bedürfnissen deines Pferdes entspricht?

Lege am Besten vor dem Kauf eines Pferdes eine detailierte Kostentabelle an, in der sowohl regelmäßige Ausgaben als auch Ausgaben die wenn du Glück hast nur einmal nötig sind (z.B: Sattel, Trense) oder halt nicht so oft. Sind sich darüber hinaus deine Eltern über die regelmäßgen Kosten wie Impfungen, Stallmiete, Futter, Entwurmungen im Klaren? Habt ihr genügend Geld monatlich etwas Geld zurück zu legen damit das Pferd bei eventuellen Verletzungen oder Beschädigungen nicht direkt verkauft werden muss? Und habt ihr über eine Versicherung für das Pferd nachgedacht?

Okay, ich hoffe ich habe nichts vergessen. Anschließend kommen jedoch noch ein zwei Fragen und ein kleiner Denkanstoß.

Bist du dir im Klaren das der Zeitaufwand, die Kosten, etc langfristig sind?

Das jedes Lebewesen einmal seinen letzten Tag auf der Erde haben wird?

Der Kauf eines Pferdes ist auch zu vergleichen mit einer Eheschließung, sie gilt fürs Leben und will nicht gebrochen werden.

Liebe Grüße, Coryn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon, das du bereit wärst.

 Ein Pferd beansprucht aber mehr Zeit als man denkt, dass sollte dir im klaren sein. Ich habe zwei Pferde (bin 15 Jahre) und reite gleichzeitig noch Schulpferde. Für meine Pferde brauche ich mit Boxen ausmisten u.s.w. pro Pferd ca. 2 Stunden, manchmal mehr, manchmal weniger.

Natürlich kann ich nicht so viel mit Freunden unternehmen wie andere z. B., aber ich wusste schon vorher, dass man, wenn man ein Pferd hat, auf viele Sachen verzichten muss.

Aber wie gesagt so gehabt, ich denke, du bist bereit für ein eigenes Pferd :)

Viel Erfolg bei deiner Pferdesuche, und viel Spaß mit deinem späteren Pferd :)

Jade (Meine New Forest Stute) - (Tiere, Pferde, Hobby) Won Da Pie (Mein Hannoveraner Wallach) - (Tiere, Pferde, Hobby)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woran macht ihr in eurem Alter nur immer fest, dass ihr "bereit" für ein Pferd seit?

Bereit für ein Pferd ist man dann, wenn man es einerseits selber finanzieren kann oder aber die Eltern die Idee, ein Pferd für die Familie anzuschaffen, für eine gute Idee halten. Ansonsten ist es ziemlich wurscht, wie lange man schon reitet, wenn man jemanden überreden muss, für sein Hobby aufzukommen, ist man noch nicht "bereit", weil es einfach an der notwendigen "Entscheidungsfähigkeit" fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde du bist noch ein bisschen zu jung um so viel Verantwortung zu tragen
Du könntest es Vllt mit einem Pflegepferd versuchen
Das hat meine Freundin auch
Das gehört nicht dir, kannst dich aber drum kümmern und immer wann du möchtest ausreiten.
Du wirst ja sehen ob es dir zu viel wird oder nicht.
Falls ja, kann man dieses Pferd leichter "abgeben".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin ich bereit für ein eigenes Pferd (Pony)?

Wenn du wildfremde Menschen im Internet fragen musst, dann zeigt es doch deutlich, dass du nicht mal selbst daran glaubst, bereit für ein Pferd zu sein.

ich bin 12

Die Frage sollte eher lauten - sind deine Eltern bereit für ein Pferd? Mit 12 haben die ja sehr viel mitzureden da sie es ja finanzieren müssen und auch dafür verantwortlich sind (ja deine Eltern sind als gesetzliche Besitzer für das Pferd verantwortlich, nicht du).

ch reite seit neun jahren, von denen die ersten vier nicht richtig zählen.

Da gebe ich dir recht. du hast laut dir mit 4 angefangen zu reiten - da ist man weder körperlich noch geistig so weit um zu begreifen was man korrekt macht.

aber wäre ich bereit ein eigenes pferd zu haben

Was sagen deine Eltern dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde 12 noch zu jung. Wenn deine Eltern auch reiten können und sich Zeit dafür nehmen und die finanziellen Mittel kein Problem sind, dann vielleicht. Aber als 12 jährige, sich ganz allein um ein Pferd kümmern geht meiner Meinung nach gar nicht. Wer weiß ob du den Rest deines Lebens noch reiten willst. Ich weiß du sagst jetzt ja natürlich, aber ich kenne viele die das auch gesagt haben und jetzt nicht mehr reiten. Sei es aus zeitlichen Gründen, Freund oder einfach andere Interessen. Das kann immer kommen und du kannst das jetzt noch nicht einschätzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst einmal die Kostenfrage. Die Anschaffung ist mit das billigste, aber die Unterkunft, Futter, etc. Und was wenn sich das Pferd dann doch mal verletzt? Das ist manchmal dann halt echt super teuer...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Unterstützung einer Guten Reitlehrerin ,deinen Eltern (und einer Menge Geld )sollte es reichen. wenn du ein sehr braves Pony kaufst ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Milkamila 17.08.2016, 11:12

wenn du dich cconutkiss 123 nennst must du von einem bestimmten reiterhof in düppel sein . da reite ich !

0

Hast du 500€ im Monat locker übrigt? 

Kannst du einen Kaufvertrag unterschreiben?

- Nein. Also: nein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du bist nicht bereit für ein eigenes Pferd. Warum? Weil dir die finanziellen Mittel fehlen. So damit wäre deine Frage auch schon beantwortet ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das bist du nicht. Ich gebe allerdings zu, dass ich keine Lust habe, die Abertausendste Frage zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht. Das ist eine sehr geoße Verantwortung und du brauchst sehr viel Zeit für ein Pferd... Striegeln usw. Und Auslauf sehr viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?