Wieviel kostet ein Schäferhund von einem gutem Züchter?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

würde mir gerne einen Schäferhund besorgen

das wollen viele Kinder, aber meistens klappt das nicht, weil die Eltern diesen Wunsch dann nicht teilen.

was sagen denn Deine Eltern zu Deinem Plan? 

immerhin müssten Deine Eltern den Hund ja kaufen, da sich Minderjährige nicht mal einfach so nebenbei einen Hund holen können. Weder Züchter noch Tierheim würde einem 13 oder 14 jährigen Kind einen Hund geben. 

hinzu kommt, dass ein Hund sehr teuer im Unterhalt ist, wofür Dein Taschengeld auch nicht ausreicht.

besprich das Thema zuerst mit Deinen Eltern, denn nicht nur der Anschaffungspreis von ca. 1000 EUR sondern auch die laufenden Kosten müssen bezahlt werden. Hinzu kommt, das man auch sehr viel Zeit in einen Hund investieren und dabei auch auf so mach anderes Hobby verzichten muß.

Um Geld brauch ich mir keine Sorgen machen ^^

0
@PeterPinkel21

klar, mit 13/14 hat man ja auch schon genug und ein sorgenfreies Leben!

wovon träumst Du sonst noch?!

4

Mit 14 wirst du das kaum von deinem Taschengeld bezahlen können ;) Rede mit deinen Eltern denn ein seriöser Züchter der gesunde Tiere verkauft wird einem Kind keinen Welpen in die Hand drücken. 

Und willst du wirklich aus Egoismus einen Hund kaufen der sich im "Alter" (kann mit 2 Jahren schon losgehen) dann quält weil der Züchter schlecht gezüchtet hat :S Dann lieber weniger egoistisch sein und mit den Eltern quatschen oder dann einen Hund zulegen wenn du ausgezogen bist und du Beruflich Zeit hast. Vielleicht lernst du ja auch ne Frau später kennen die einen Hund in die Beziehung einbringt.

Über die Kosten eines Rassehundes kann ich dir leider keine Auskunft geben.

Ich kann dir nur an den Tag legen, dir keinen deutschen Schäferhund zu besorgen. Diese Rasse ist vollkommen überzüchtet und hat so viele Erbkrankheiten, dass du mit dem Tier quasi beim Tierarzt einziehen kannst.

Der andere Punkt wurde schon oft genug angesprochen. Schäferhunde sind nicht ohne, egal ob deutscher oder belgischer.
Für diese Rasse braucht man Erfahrung, sie brauchen eine konsequente Erziehung und die Erziehung von Hunden gehört meiner Meinung nach nicht in die Hände von Kindern.

Ein anderer wichtiger Punkt ist die Zeit. Du musst mindestens zwei mal am Tag spazieren gehen, den Hund geistig und körperlich fördern und fordern. Mal eben den Hund auf die nächste Wiese machen lassen und wieder nach Hause ist definitiv nicht genug. Ebenso wie den ganzen Tag unterwegs sein. Wenn du nen Hund willst, musst du auch für ihn da sein. Den Hund den ganzen Tag alleine im Garten lassen ist nicht.
Deine Eltern werden garantiert berufstätig sein und du wirst noch in die Schule gehen, also kannst du dir deinen Hund direkt wieder abschminken.

Im Normalfall kostet ein Rassehund 1.000€ und mehr.

Ist es dein erster Hund? Bist du dir im Klaren das du da einen Hund willst der eine klare Aufgabe möchte? das heißt z.B. Sport mit ihm machen? 

Und nur Wachhund ist keine Aufgabe.

Der will körperlich und geistig gefördert werden.

Wenn du was zum wachen brauchst hol dir ne Alarm Anlage.

Mir is klar mit Sport und das passt eh, da ich oft joggen gehe

0

Geht mir ja nicht nur um den Schutz, sondern auch um einen "Lebenspartner" mit dem man spielen und kuscheln kann

0
@PeterPinkel21

mit dem man spielen und kuscheln kann

Hunde sind aber keine Kuscheltiere und Arbeitshunde schon gar nicht!

aber in jedem Spielzeugladen kann man solche Hunde finden!

1
@dogmama

Wenn dein Arbeitshund nicht total verschmaust ist dann machst du definitiv bei der Arbeit was falsch! Arbeitshunde sind unter Auslastung wohl die kuscheligsten überhaupt und weichen dir gerade weil sie gearbeitet werden kaum von der Pelle!

Mich würde eher interessieren warum ein Kind einen Hund zum Schutz benötigt????

1
@dogmama

Hunde sind aber keine Kuscheltiere

och doch, das sind sie schon. Jedenfalls meine Hündin. Obwohl sie die selbsternannte Dorfpolizistin ist, fordert die ganz klar ihre Schmuseeinheiten.

1

Falls das dein erster Hund ist, würde ich nicht mit einem deutschen Schäferhund anfangen.

Ungelogen sind bei mir im Kreis Schäferhunde, die Rasse, mit denen es draußen am meisten Probleme gibt.
Es sei denn die Besitzer machen Hundesport und haben viel Erfahrung mit ihnen.

Naja ich wollte ihn ja als Wachhund benutzen und halt als Familienhund usw

0
@loema

Ich hatte noch nie direkt einen Hund, hab aber schon mit vielen Hunden Tage verbracht.

0
@loema

Wenn die Besitzer Hund Kombi passt kann jeder Hund der Ersthund sein. Bist du sehr fordernd, konsequent wird ein feinfülliger Hund an dir kaputt gehen. Dann eignen sich Labrador und Schäferhund eher als Anfängerhund, der Charakter muss einfach passen.

Die Leistungszuchten mal außen vor gelassen die im Kreis drehen wenn sie nicht am Tag sechs Stunden gearbeitet werden, aber die gibt es beim deutschen Schäferhund als privat kaum zu erwerben.

0

Muss es denn ein Schäferhund sein bzw. vielleicht findest du ja einen in einem Tierheim, dort gibt es so viele Tiere die einen Platz suchen und brauchen.

ja klar, kann man ja auch nachschauen. Tiere sind zu unterbewertet... Wieso lässt man sowas überhaupt alleine? Unverschämt

0

Darüber brauchst du dir gar keine Gedanken machen. In deinem Alter darf man nämlich noch keine Tiere kaufen und ich glaube nicht, dass deine Eltern mit deinem Plan einverstanden sind.


Huhu!

Hier: http://www.vdh.de/home/ dort kannst du einen serioesen Zuechter in deiner Naehe finden.

Ein DSH vom VDH Zuechter kostet sicher mindestens 1000,- eher mehr!

LG

VDH gibt dir Adressen von seriösen  Züchtern rechne 1000.--€ aufwärts

Unser reinrassiger Schäferhund hat damals 700€ gekostet, da wir den Züchter kennen.

Was möchtest Du wissen?