Wieviel Geld gebt ihr Zuhause ab?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Zunächst einmal ist es völlig korrekt, dass man, wenn man eigenes Geld verdient und zuhause wohnt, auch Kostgeld zahlt. Das scheint grundsätzlich auch für dich kein Problem zu sein, sondern lediglich dessen Höhe.

Ich musste damals bei meinen Eltern ein Drittel meines Nettoeinkommens abliefern und so habe ich es auch mit meinen Kindern gehalten.

Sowohl ich als auch meine Kinder sind relativ schnell dann von zuhause ausgezogen.

Was die Höhe betrifft, würde ich deswegen bei eurem gemeinsamen Netto von etwa 1.100 Euro ein Kostgeld von 400 Euro für angemessen halten, wenn darin auch die häusliche Ernährung enthalten ist.

Ein anderer Anhaltspunkt sind die gesetzlichen Sachbezugswerte. Die liegen für eine Person im Monat bei 464 Euro. Das wäre also nochmal deutlich mehr als dein Schwiegervater haben möchte.

Wenn du  dir zusammen mit deinem Freund eine Zweizimmerwohnung suchst, kommt euch das je nach Wohnort und Lage auf mindestens 400 Euro kalt. Dazu kommen Wohnnebenkosten von mindestens nochmal 150 Euro, so dass ihr bereits bei 550 Euro mindestens liegt. Das können aber auch 800 Euro und mehr sein, wenn ihr in einer Stadt mit eingeschränktem Angebot an günstigem Wohnraum sucht. Da habt ihr aber noch keinen Bissen gegessen.

Das scheint dein Schwiegervater auch zu wissen und hat das schon mal mit eingepreist.

Es ist natürlich ein Haufen Geld, den er von euch möchte, für meinen Geschmack etwas zu hoch, aber eine selbstständige Alternative könnt ihr euch für dieses Geld kaum leisten. Zudem weiß ich nicht, wie knapp der Schwiegervater selbst rechnen muss oder ob seine Forderung eher eine erzieherische Maßnahme ist, mit der er euch auf die eigenen Füße schubsen möchte.

Letztlich müsst ihr hart verhandeln, eventuell Mithilfe im Haushalt anbieten, um ihn vielleicht doch auf insgesamt etwa 400 - 500 Euro zu "drücken".

Ein Trost bleibt euch: Ihr beide wohnt zusammen, könnt zusammenhalten und die Ausbildung dauert nicht ewig. Dann verdient ihr irgendwann richtiges Geld und könnt ausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinerhelfer97
11.08.2017, 12:16

Naja ich finds nicht ok wenn mein sein eigenes Fleisch und Blut in der Ausbildung(!) so über den Tisch zieht. Es würde vollkommen reichen das Kindergeld zu nehmen aber nichts von dem Azubigehalt! Dieses ist schon sehr wenig und das Kind muss sich auch irgendwie ernähren. Wo bleibt die Nächstenliebe und der Familienzusammenhalt? Das ist keine Familie für mich bei dem der Vater sein Kind in der Zeit so ausnimmt.

1
Kommentar von Himmbeerchen21
11.08.2017, 12:27

Wir helfen ja auch zuhause und machen und tun soviel wir können. 

Wie es bei meinem Schwiegervater finanziell aussieht weiß ich auch nicht er sagt auch immer das es uns nichts angeht.

Ich habe auch kein Problem damit etwas abzugeben als seine Mutter noch lebte meinte sie das ihr das Kindergeld recht was für mich auch OK ist aber 300 sind halt viel zu viel ... 

Aber wir werden denke ich mal so oder so ausziehen denn es geht auch einfach nichtmehr mit meinem Schwiegervater es sind nurnoch Streitigkeiten und er nimmt leider auch keine Rücksicht auf uns ich meine ich weiß das es sein Haus ist das ist mir klar aber ich finde er könnte uns da wir ja auch hier leben auch etwas Respekt entgegen bringen aber tut er kein bisschen ...

0

Das kommt eigentlich echt darauf an, was man "verbraucht". Ich habe das mit meinen Eltern während meiner Ausbildung mal komplett durchgerechnet und dann auch entsprechend an sie gezahlt. Trotzdem hatte keine Seite dadurch Nachteile und die Summe war vertretbar.

650€ ist keine Kleinigkeit, aber eine Wohnung wird euch vermutlich nicht weniger kosten - kommt allerdings darauf an, wo ihr wohnt. Außerdem kommen dann noch Mietkaution, Mobiliar, etc.

Täuscht euch da mal nicht. 

Aber stellt doch beide auch mal eine Rechnung auf, legt sie ihm vor und zeigt ihm, was von eurer Seite aus möglich ist. So sollte man auch eine Lösung finden.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Himmbeerchen21
11.08.2017, 11:40

Ja das haben wir uns bedacht Möbel haben wir so gut wie alle und für die Kaution haben wir auch Geld ( habe etwas zurückgelegt).

Leider kann man mit meinem Schwiegervater nicht reden er sagt der Betrag muss kommen und wenn nicht können wir ja ausziehen 

Eigentlich sehr traurig und mit ihm unter einem Dach geht auch nicht mehr lange gut. Hat leider schon ein paar mal gekracht.

1

Hi, es ist nicht wenig was der "Schwiegervater" verlangt aber ihr beide könnt trotz allem nicht günstiger leben.

Miete + NK einer Wohnung, dazu Strom/Heizung/Telefon/Internet/. Beschäftige dich mal mit den Nebenkosten einer Wohnung. Dann braucht ihr auch noch Lebensmittel, Mobil müsst ihr auch noch sein. Kleidung wird auch noch benötigt usw.

Wenn ihr zu zweit 650€ für Wohnen + Essen aufwenden wollt, müsst ihr schon recht günstig wohnen.

500€ netto? Was ist mit deinem Kindergeld? Kannst du ggfs. noch BAB beantragen, Unterhalt bzw. Fahrtkostenzuschuß von den Eltern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es in Ordnung, sich an den Wohnkosten zu beteiligen. Aber ich würde eine klare Übersicht von Deinem Schwiegervater fordern, in der er aufzeigt, was genau er an Kosten für das Haus hat. Daraus kann man dann anteilig einen Mietanteil von Euch errechnen.

Und ja, eine eigene Wohnung zu suchen kann nicht schaden.Aber da kommt Ihr mit 650,- wahrscheinlich auch kaum hin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist selbstverständlich, dass man zur Lebensführung und Haushalt seinen Teil beiträgt. Man muss aber auch die Kirche im Dorf lassen und nicht mehr verlangen, als die Zahlenden stemmen können. Der Vater kassiert 350 € im Monat von deinem Freund - ausreichend für Nebenkosten und Mietanteil für euch beide. Wenn du jetzt von deinem Gehalt noch 150 € abgibst, bekommt er 500 € und das ist m. E. für euch beide ausreichend. Natürlich gemessen an eurem Einkommen. Rechnet man mal: 500 € Nettogehalt von dir + 600  Nettogehalt von deinem Freund =1100 €  Dazu kommen zweimal Kindergeld 380 € + HW-Rente von deinem Freund 350 € = 1830 €  Da wäre tatsächlich zu überlegen, ob man sich eine klitzekleine eigene Wohnung nimmt. Du darfst dabei aber nicht vergessen, dass eure Ausgaben dann auch um einiges höher sein werden, als jetzt bei deinem Schwiegervater in spe. Große Sprünge machen ist nicht drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
11.08.2017, 19:41

Denkfehler: Einmal zuviel Kindergeld gerechnet: 1620 €

0

Als ich in der Ausbildung war musste ich €100 zahlen. Da war aber Essen usw dabei, außer dass, was ich selber wollte bzw Kleidung usw.
Aber ich wohnte ja auch bei meinen Eltern und nicht Schwiegereltern.

Finde es schon viel.. Ihr werdet ja keine große Wohnung haben oder sonstiges.
Wenn ihr euch auch selbst versorgt, dann sollte er nur BK, Heizung und Strom rechnen.. wenn ihr ihm im Haus helft als Gegenleistung wär das auch ein Deal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr eine eigene Wohnung habt, müsst ihr auch so viel an Miete und Nebenkosten bezahlen.

Dann müsst ihr halt sparen und dem Schweigervater das Geld bezahlen. Es ist schon gerechtfertigt.

Seit unsere Tochter ausgezogen ist (vor einem halben Jahr) haben wir nur allein auf der Abwasserrechnung 100 € weniger zu zahlen. Und ihr seid zu zweit, die Wasser und Strom und Heizung verbrauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Himmbeerchen21
11.08.2017, 12:28

Aber es ist doch nicht gerecht mir soviel Geld jeden Monat abzunehmen das ich nichtsmehr habe oder ?

0

ich würde auf der gemeinde fragen welche zuschüsse ihr bekommt-euch anschliessend hinsetzen und das ganze besprechen.auch mit dem schwiegervater.weil hintenrum würde ich nichts unterschreiben.aber er muss deine ausgaben wissen und mit dem geld runter gehen.sonst müsst ihr ausziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Himmbeerchen21
11.08.2017, 12:30

Er weiß ja das ich nichts mehr habe am Ende des Monats

0

Da macht der Schwiegerpapi in Spe einen ganz schönen Reibach mit Euch!

Ausziehen!

Dann ist er nämlich derjenige der zahlen muß - nachdem sich Dein Verlobter noch in Ausbildung befindet, ist er dazu verpflichtet. Zum Unterhalt UND der Halbwaisenrente UND dem Kindergeld! Außerdem könnt ihr Wohngeld beantragen!

Macht Euch schlau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tmattm
11.08.2017, 13:10

Das Kindergeld fließt in den Unterhaltsanspruch ein. Man könnte sagen, der Staat bezahlt mir dem Kindergeld einen Teil des Unterhalts.

Ansonsten muss ich dir zustimmen. Die beiden sollten ausziehen. Ich weiß nicht, wo die Wohnen, aber solange es nicht München, Darmstadt, Berlin etc ist, sollten sie für ~450€ warm eine kleine Wohnung finden.

1
Kommentar von KaeteK
11.08.2017, 13:10

Die bekommen kein Wohngeld.

1
Kommentar von TrudiMeier
11.08.2017, 19:35

nachdem sich Dein Verlobter noch in Ausbildung befindet, ist er dazu verpflichtet. Zum Unterhalt UND der Halbwaisenrente UND dem Kindergeld!

Kleiner Denkfehler. Die Halbwaisenrente wird zu 100 % als Einkommen des Kindes gerechnet und wirkt sich somit auf den Unterhaltsanspruch aus. Kindergeld - Halbwaisenrente und Azubi-Gehalt - da dürfte der Unterhaltsanspruch gegen den Vater gegen 0 tendieren. Wohngeld gibts ergo auch nicht. Abgesehen davon ist Papi nicht verpflichtet den beiden eine Wohnung zu finanzieren.

1

Was ist denn alles enthalten? Wohnkosten und Lebensmittel?

Dann wäre das total OK.

Ihr müsstet in einer eigenen Wohnung ja nicht nur Miete zahlen, sondern auch leben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zieh aus ihr würdet glaube ich wohnbeihilfe auch noch bekommen der schwiegervater zockt euch erbärmlich aus dass kann nicht sein ...
Ich zahle auch 600 wohne aber allein und teile das mit meiner partnerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung wo ihr lebt, aber für 650 € könnt ihr ausziehen.

Für 650€ erwarte ich eine eigene Küche, eigenes Bad, eigene Toilette.

Des weiteren ist es schon schlimm  wenn man sich keine Klamotten und alles andere für 50€ leisten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
11.08.2017, 19:38

Nur zu essen hast du bei deiner Erwartung immer noch nichts.

0

Wir sind uns schon am überlegen eine eigene Wohnung zu suchen ...

Tut das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?