Lehrer, Rechtsanwälte und Architekten sind als Mieter nicht besonders beliebt......

...zur Antwort
z.B ein guter Freund meint das diese richtige "scheis" Berufe sind.

Ach ja? Und was hat er vorzuweisen? Blöd nur, dass man oft genug auf die sch... Berufe angewiesen ist.

Mein ältester Sohn ist Kfz-ttie - da haben auch alle gesagt, es sei ein sch.... Beruf. Rat mal, wer heute die Autos der Kumpels repariert......denn ohne so´n sch.... Beruf müssten die zu Fuß laufen. Selbst können sie es ja nicht.

...zur Antwort

Nein - der Nachbar muss ja nicht am Fenster hängen und in die Wohnung des Nachbarn spannen. Das tut er ganz freiwillig.

...zur Antwort

Es kommt drauf an, wie du zu dieser Mitschülerin stehst. Ist es einfach nur eine Mitschülerin oder bist du enger mit ihr befreundet?

Jeder darf selbst entscheiden, mit wem er Kontakt hat - sowohl du als auch ihr Freund.

...zur Antwort

Also da habe ich schon wesentlich Schlimmeres gesehen. Aber das ist nicht gefährlich sondern völlig normal. Du bist halt in der Pubertät. Das verschwindet wieder. Nur nicht dran rumfummeln oder rumkratzen. Dadurch wirds mehr und es können Narben bleiben.

...zur Antwort

Also gestattet es deine Mutter, dein Stiefvater aber nicht? Warum hast du den überhaupt gefragt, nachdem du die Erlaubnis deiner Mutter hattest? Ich habe in deinem Alter das andere Elternteil nur gefragt, wenn das erste es verboten hat :-))

Deine Mutter und Stiefvater sollten sich in ihren Entscheidungen mal einig werden, das gibt letztendlich weniger Stress. Der ein Hüh - der andere Hott - das kann ja nur Ärger geben.

...zur Antwort

Die Wohnungen stehen wohl leer und der Vermieter ist natürlich daran interessiert, so schnell wie möglich zu vermieten. Schließlich ist auch er auf Mieteinnahmen angewiesen. Und so müssen potentielle Mieter halt mal doppelt Miete zahlen. Wer am schnellsten einziehen kann, hat die besten Chancen. Warum sollte ein Vermieter eine Wohnung erst zum Ablauf einer Kündigungsfrist eines Mieters vermieten, wenns auch schneller geht.

...zur Antwort

Ich weiß, was ich dir jetzt schreiben werde, wird dich fürchterlich aufregen und dich ziemlich auf die Palme bringen. Ich habe mir interessehalber den ganzen Thread mal durchgelesen . Das was du abziehst, ist emotionale Erpressung. Ob bewusst oder unbewusst, sei mal dahingestellt.

Scheinbar redest du dir ein, dass sich dein Freund nicht genug um dich kümmert und dass du ihm egal bist. Nun dreht sich das in deinem Kopf und du weinst, damit er sich kümmert. Das tut er auch indem er dich fragt, was los ist. Prompt sagst du, dass du nicht reden willst und weinst weiter, damit er sich weiter kümmert. Nun, lässt er dich in Ruhe. Das ist aber nicht das was du wolltest, bastelst daraus wieder ein "ich bin ihm egal" und prompt hat er die A-karte. Im Grunde ist gar nichts , außer - "Tröste mich - kümmer dich um mich - schenk mir Aufmerksamkeit - zeig mir, dass du mich lieb hast". Nun kann der arme Kerl aber nicht hellsehen und denkt: "Dann lass ich sie mal lieber in Ruhe, wenn sie das möchte." Das möchtest du aber gar nicht. Also geht das Spielchen wieder von vorn los: "Er beachtet mich nicht, er kümmert sich nicht - ich bin ihm egal!" Das ist das Einzige, worum es hier geht. Du willst Aufmerksamkeit, Beachtung, liebevolle Gesten.....das sagst du ihm aber nicht (denn dann könnte es ja sein, dass er das macht) und versuchst das auf diese Tour durchzusetzen , was natürlich nicht funktioniert. Deine Tränen sind selbstgemacht, indem du dir was einredest und dich dann so da reinsteigerst, dass dir die Tränen kommen. Dabei verlierst du aber den realen Blick auf ihn und würdest nicht bemerken, wenn er Probleme hätte oder es ihm schlecht geht, weil du dauernd mit dir beschäftigt bist und wie du seine Beachtung kriegen kannst. Und zwar nur dann, wenn du sie auch willst. Das hält niemand aus, schon gar nicht auf Dauer. Übrigens auch du nicht.

Ich weiß, das war hart. Ich weiß, du wirst mir sagen, ich hätte ja gar keine Ahnung. Aber vielleicht horchst du mal ein bißchen in dich hinein und überlegst, ob da nicht doch ein Fünkchen Wahrheit ist. Und wenn du das nicht tun möchtest, dann lese dir diesen Thread mal in ein paar Tagen ganz objektiv durch. Dann müsstest du feststellen, dass anhand deiner Beschreibungen, Informationen und Reaktionen der geneigte User hier gar nichts anderes raten kann, als es der Großteil hier getan hat.

...zur Antwort

Laut Mietvertrag ist 1 Hund gestattet. Wie kommt man nun auf den Gedanken, sich ohne Rücksprache mit dem Vermieter einen zweiten Hund anzuschaffen und wundert sich dann, wenns Ärger gibt?

Ich hab mir darübe rnicht so viele Gedanken gemacht,

Das ist klar zu erkennen.

M.E. nach darf der Vermieter die Hundehaltung oder Tierhaltung nicht per se verbieten.

Hat er nicht. Ein Hund ist erlaubt. Hier liegt kein generelles Tierhaltungsverbot vor.

Nun schickt er eine Abmahnung dass wir binnen zwei Wochen den Hund entfernen sollen, ansonsten wird uns das Mietverhältnis gekündigt. Ist das rechtens?

Das ist rechtens.

Da steht immer, dass der Einzelfall richterlich entschieden werden muss, mit Betrachtung aller Punkte: Wohnungsgröße, Haltung, usw..

Das ist richtig. Nur eins hast du dabei nicht bedacht. Dass der Vermieter voher mal gefragt werden muss. Das hast du nicht für nötig befunden. Klar, dass der Vermieter angefressen ist. Nun verlangt er die Abschaffung des Hundes, denn im Nachhinein muss er den ja auch nicht mehr genehmigen. Du hast gegen den Vertrag verstoßen - damit kann er die Abschaffung des Hundes fordern. Tust du es nicht, kann er dir kündigen - auch fristlos.

Hat da wer Erfahrung, wie man da am besten vorgeht?
  1. Möglichkeit: Beim Vermieter kleine Brötchen backen und Bitte-Bitte machen, damit er den Hund genehmigt.
  2. Möglichkeit: Den Vermieter auf Zustimmung verklagen - mit ungewissem Ausgang und den m. E. für euch schlechteren Karten.
  3. Möglichkeit: Den Hund wieder abschaffen
  4. Möglichkeit: Umziehen.
...zur Antwort

Sei nicht so hart mit ihm - es ist WM und es läuft Fußball. Da wird sogar das Handy zweitrangig. :-)

...zur Antwort

Wenn du noch Schüler bist - wer soll den die Miete zahlen?

...zur Antwort

Melde den Schaden deiner Haftpflichtversicherung (hättest du längst tun sollen). Die übernehmen den Schaden und wehren auch unberechtigte Ansprüche des Vermieters an dich ab.

...zur Antwort

https://www.focus.de/finanzen/recht/paare_ohne_trauschein/zusammen-wohnen_aid_9504.html

Wenn es sich um den o. g. Artikel handelt, dann hast du dir aber richtig durchgelesen?

Da geht es um Täuschung des Vermieters - nicht darum dass es illegal sei, nicht im Mietvertrag zu stehen. Abgesehen davon ist der Artikel aus dem Jahr 2004 - also 14 Jahre alt.

...zur Antwort
Was habe ich fur rechte diesbezüglich.

Du hast das Recht, die drei rückständigen Monatsmieten zu bezalen!

Rückwirkende Mietkürzung für Schimmel von dem der Vermieter nichts weiß und bei dem er auch nicht mehr die Möglichkeit hat, diesen währende des laufenden Mietverhältnisses zu beseitigen, gibts nicht. Wobei nicht einmal klar ist, wer den Schimmel verursacht hat.......

...zur Antwort

Und wer zahlt die Kaution für die Wohnung?

Du bist mit deiner Familie zerstritten und wohnst bei deiner Freundin. Hast du überhaupt regelmäßig Kontakt zu deiner Familie? Und wenn ja - wie ist das Verhältnis? Freundlich distanziert oder Dauerstreit?

Solltet du aber gar keinen Kontakt mehr zu deiner Familie haben, dann finde ich es schon etwas befremdlich, wenn du da jetzt um Geld bittest. Keinen Kontakt - aber Kohle haben wollen, sowas geht nicht.

...zur Antwort
und meint ihr Sie kommt nochmal angekrochen

Du bist doch bei ihr angekrochen........und sie hat dich abblitzen lassen. Du wolltest ihr Vorschriften machen.....und sie hat dich wieder abblitzen lassen. Merkste was?

...zur Antwort