Wieso werden diese Pinky Gloves aus Höhle der Löwen so heruntergemacht?

8 Antworten

Also : ich selber verstehe die Maße dieses shitstorms nicht so ganz, aber definitiv die Beweggründe.

Handschuhe suggerieren, dass das Menstruationsblut einer Frau etwas ekeliges ist. Die Menstruation wird also weiter Tabuisiert, damit Männer den Anblick eines benutzen Tampons im Mülleimer nicht sehen müssen.

Außerdem hatten ein paar Jahre vorher ein paar Frauen bei Höhle der Löwen ein sinnvolles, innovatives Produkt vorgestellt, nachhaltige Periodenwäsche, welche keine Förderung bekommen hat. Jetzt kommen 2 Cismänner an und stellen so was vor und es wird mit offenen Armen aufgenommen.

Die beiden Herren haben sich als "Frauenversteher" vorgestellt, da liegt schonmal Problem Nummer eins.

So ein pinker Handschuh kostet 25cent das Stück. Ich weiß nicht ob du eine Ahnung hast, wie oft man einen Tampon wechseln muss. Hat man eine starke Blutung, kann das locker alle zwei Stunden oder öfter sein, rechne dir das mal aus.

Ein normaler Einweghandschuh (der nicht pink ist) kostet einen Bruchteil davon. Zumal es auf öffentlichen Toiletten meist Hygienebeutel gibt, um gebrauchte Menstruationsprodukte zu entsorgen. Da kann man auch einfach ein/zwei mitgehen lassen und für den Fall der Fälle einstecken.

Zwei Männer haben hier ein (vermeintliches) Frauenproblem erschaffen, dass kaum eine Frau hat. Zudem wird übermittelt, dass es eine diskrete und hygienische Lösung ist. Darf denn niemand mitbekommen, wenn Frau ihre Periode hat? Reicht Händewaschen denn nicht?

Das wird von vielen so interpretiert, dass die Periode wohl was ekelhaftes ist, vor dessen Anblick man die Männerwelt schützen muss (siehe Entstehungsgeschichte des Produktes).

Ich trau mich was wetten, dass Frauen sich nach dem Toilettengang tendenziell öfter die Hände waschen als Männer...

Nein, bist du nicht. Ich als Frau habe mich nur gewundert, warum einer der "Löwen" sein Geld in einen Artikel steckt, der schneller vom Markt verschwunden sein wird, als er aufgetaucht ist.

Es gibt für Tampons und Binden kleine weisse Plastiktüten; wer will kann in diese hineingreifen, Tampon / Binde anfassen, Beutel umstülpen, zuknoten, fertig. Sicher "diskreter" als ein rosa Handschuh. Und wenn es denn unbedingt ein Handschuh sein muss, dann gibt es die allseits bekannten Einmalhandschuhe im 100er Pack. Sollen die Hälfte kosten (?). Auch hier: Tampon festhalten, Handschuh umstülpen, zuknoten. Keine Gelegenheit Hände zu waschen? Corona sei Dank, es gibt feuchte Tücher, sogar mit Desinfektionsmittel. Kleine Seifendose, Tampon und Feuchttuch für Notfälle, Gummi drum, in die Handtasche, kein Problem. Man kann halt aus allem ein Problem machen.

Es ist einfach sinnlos für einen handschuh zu investieren. Wenn man sich so sehr davor ekelt, dass nimmt man eben einen normalen handschuh. Zudem: wer hat keinen badmülleimer mit einem platikbeutel? Wo ist das problem das einfach zu wechseln, wie jeder normale mensch? Und nur, wenn man mal keinen mülleimer in der nähe hat? Ich denke jede frau kann mir zustimmen, dass soetwas sehr selten passiert, da man gerade bei tampons recht gut planen kann, wann man diese wechselt. Es ist einfach nur geldschneiderei und unnütz, denn ob ich nun son pinkes ding oder einen normalen einweghandschuh mitschleppe ist am ende egal, denn so einen normalen kann man auch irgendwie zuknoten oder so binden, dass man ein beutztes tampon damit transportieren kann. Zudem wird das Thema Menstruation immer weiter tabuisiert und damit eben auch.

Wo wird das Thema Menstruation tabuisiert ? Ich habe viele weibliche Freunde mit denen das Thema Menstruation genauso besprochen wird wie alle anderen Themen auch

1
@LarsWeigler20

Ich seh das leider immer wieder, wenn das bei dir nicht so ist, dann sei froh.

1
@Lalilu39

Dann bewegst du dich defintiv in den falschen Kreisen. In meiner Generation U30 ist das normal. Inwiefern wird den genau was tabuisiert ?

0
@LarsWeigler20

Willst du wirklich mit einem satz all meine freund, bekannte und familie als falsch und schlecht abstempeln? Danke... es wird einfach nicht drüber geredet, nicht viele männer wissen wie das ganze konkret abläuft oder interessieren sich dafür wie es frauen in eben dieser zeit geht. Es ist immernoch ein ekelthema bei vielen und man sagt auch nicht:" ich habe meine tage und geh mal mein tampon wechseln"...

0
@Lalilu39

Erstens habe ich nie direkt deine Familie oder wen auch immer angegriffen und zweitens läuft bei DIR in DEINEM Umfeld dann etwas schief wenn alle so verklemmt mit diesem Thema umgehen und da kanm ich am wenigsten was dafür.

0
  1. es hat nicht nur was mit ekel zu tun
  2. manche haben keinen Badezimmermülleimer. Hier habe ich gelesen, dass Frauen dann diese Menschen nicht mehr besuchen. Auch keine Lösung oder total die bescheuerte Reaktion. Nicht überall unterwegs ist ein Mülleimer.
  3. Das Menstruationen tabuisiert werden damit ist völliger Schwachsinn. Es geht um Blut und Schleim, was zudem noch schlecht riechen kann. Sowas muss man anderen nicht präsentieren und es ist völlig legitim dagegen eine Abneigung zu haben. Wäre ich eine Frau, wäre ich so wie alle Frauen die ich kenne: Ich würde es so entsorgen, dass es keinen und mich selber nicht stört. Manche kippen um von Blut. Manche wollen Tampons ablecken, willst du das ein Typ deine Tampons aus dem Mülleimer nimmt und für sich holt? Total einseitige Denkweise von dir.
0
@Anon99999
Hier habe ich gelesen, dass Frauen dann diese Menschen nicht mehr besuchen. 

Und was du liest, stimmt ja wohl auch. Amen!

Sowas muss man anderen nicht präsentieren

Und du glaubst, sämtliche Frauen dieser Welt rennen mit ihrem gebrauchten Tampon in der Hand jodelnd durch die Fußgängerzone?

Die meisten wickeln es in Klopapier ein und werfen es in den Müll. Ist das für dein Gemüt auch schon zu viel? Der Gedanke, dass in dem Klopapier ein Tampon eingewickelt sein könnte?

Na dann rate ich dir aber ganz ehrlich zu einer Therapie.

2
@Mariiaaca

Ich habe nie gesagt, dass alle Frauen nicht mehr besuchen.

Klopapier ist nicht geruchsneutral, kann durchnässen, Tampon könnte rausfallen. Nicht überall ist ein Mülleimer oder ist es der passende Moment es wegzuwerfen. Das Produkt wurde durch die Inspirationen von Frauen gegründet, also wieso die Kritik an den Männern, die es repräsentieren? Es klebt zu, luftdicht angeblich. Also Vorteilhaft ist es demnach sehr.

0
@Anon99999

Mir ist noch kein benutzter Tampon aus dem Klopapier rausgefallen und ich entleere den Müll regelmäßig. Somit ist dieses "Problem" beseitigt.

In meiner Antwort auf die Frage hab ich auch geschrieben, dass es bereits eine andere Möglichkeit gibt, einen Tampon ohne Mülleimer aufzubewahren. Aber das wollte der feine Herr wohl nicht lesen, nehme ich an?

Nochmal: Hat man seine Tage stark kann es gut sein, dass man den Tampon öfter als alle zwei Stunden wechseln muss. Ein Handschuh kostet 25 Cent. Viel Spaß beim Rechnen. Bezahlst du mir das?

3
@Mariiaaca

Klar, Geld ist kein Thema. Geht darum, wenn man bspw. unterwegs ist. Mit dem Handschuh kannst du überall wechseln wo du willst.

0
@Anon99999

In all den Jahren habe ich persönlich noch keinen pinken Einmalhandschuh für 25 Cent das Stück gebraucht.

Spannend aber, dass andere das wohl besser wissen als ich.

Außerdem dachte ich, dass benutzte Tampons wohl generell ekelerregend sind? Also auch wenn sie im Müll sind?

Oder hast du deine Meinung doch spontan wieder geändert?

2
@Anon99999

Du hast von Damenhygiene und Menstruation so gar keine Ahnung

1
@Anon99999

Und deswegen braucht man dann teotzdem noch einen raum, wo man Privatsphäre hat... was es fast überall gibt: ein klo... in allen öffentlichen klos gibt es auch einen mülleimer... zuhause wirft man das auch darein und wenn es nach 5 tagen vorbei ist wechselt man den müllbeutel ... fertig.

0

Ich "erfinde" jetzt einen Einweghandschuh, male ihn blaue an, damit Mann ganz ekelfrei pinkeln kann oder seine vollgewiw** Taschentücher so entsorgen kann, damit Frau sich nicht ekeln muss.

Ganz ehrlich? Die Sache mit Pinky Gloves ist das beste Beispiel, wie man mit Sch*** Geld verdienen kann oder will.

Wir Frauen haben es nun über Jahrzehnte ohne Hilfe von simplen rosa Einweghandschuhen geschafft, flecken-, ekel und unfallfrei unsere Menstruationshygiene durchzuführen.

Auch während Festivals etc bekamm Frau es durchaus gebacken, benutzte Damenhygieneartikel zu entsorgen. Ohne Handschuhe.

Männer ballern blutspritzende Computerspiele, ziehen sich die blutrünstigsten Filme rein, stopfen sich während Kriegsfilmen Cola, Bier und Popcorn rein aber bei nem Tampon bzw ner binde im Abfalleimer überkommt sie der Ekel? Ernsthaft?

Eine Frau, die derartige Probleme mit Menstruation und ihrem Körper hat dass sie derartige Handschuhe benötigt, braucht einen Psychologen.

Eine Frau, die Handschuhe benötigt um nicht mit bluttriefenden Händen von Toilette zum Waschbecken zu gehen sollte Tampons, binden und co einfach frühzeitig wechseln und von alleine merken, dass Menstruationstassen nicht nur Vorteile haben.

Ja. Ich bin eine Frau

Wer behauptet das sich Männer vor Menstruationblut ekeln. Ich kenne NIEMANDEN. Das ist wieder etwas was da hinein interpretiert wird. Es geht darum wie man das entsorgt wenn kein Abfalleimer da ist. Das das meistens nicht der Fall ist macht diese Gloves zwar absolut unnötig Sexismus oder ähnliches sehe ich da nicht

1
@LarsWeigler20

Keine Frau stopft sich die benutzten Hygieneartikel einfach so in die Tasche wenn kein Abfalleimer greifbar ist.

Frauen wird mit dem Handschuh ein Problem projektiert, das vorher gar nicht bestand.

1
@kugel

Meine Rede da wird ein Problem hineininterpretiert wo keins ist. Genauso aber auch wenn man Männern jetzt hinterher schreit sie würden Periodenshaming betreiben oder sich davor ekeln wie es bei Instagram getan wird.

0
Auch während Festivals etc bekamm Frau es durchaus gebacken, benutzte Damenhygieneartikel zu entsorgen. Ohne Handschuhe.

Ja bei meinem letzten Festival lag ein ekeliger brauner Tampon ganz oben im Dixiklo. Sehr tolle Entsorgung, schön jedem präsentieren. Lecker. Muss ich auch sehen sowas. Oder im Thalia aufs Klo gegangen, schön Blut am Mülleimer, weil unfähig richtig in den Mülleimer zu schmeißen.

Männer ballern blutspritzende Computerspiele, ziehen sich die blutrünstigsten Filme rein, stopfen sich während Kriegsfilmen Cola, Bier und Popcorn rein aber bei nem Tampon bzw ner binde im Abfalleimer überkommt sie der Ekel? Ernsthaft?

Das eine ist real das andere nicht. Sinnloser vergleich.

Eine Frau, die Handschuhe benötigt um nicht mit bluttriefenden Händen von Toilette zum Waschbecken zu gehen sollte Tampons, binden und co einfach frühzeitig wechseln und von alleine merken, dass Menstruationstassen nicht nur Vorteile haben.

Dein Ernst?? Manchmal kommt plötzlich mega viel Blut hinterher beim rausziehen und manche wechseln die DInger nicht auf der Kloschüssel sondern ziehen die in der Hocke raus und lassen alles auf die Hand tropfen.. Sehr einseitige Denkweise. Nicht repräsentativ für Frauen.

Ganz ehrlich? Die Sache mit Pinky Gloves ist das beste Beispiel, wie man mit Sch*** Geld verdienen kann oder will.

Da sieht man es wieder. Kritik, weil es Männer sind. Das ist der wahre Sexismus.

0
@Anon99999
Ja bei meinem letzten Festival lag ein ekeliger brauner Tampon ganz oben im Dixiklo. 

Das ist in einem Dixiklo wohl das Appetitlichste, was man dort vorfinden kann. Da habe ich schon anderes vorgefunden.

Zumal das die wenigsten Frauen so lösen.

Manchmal kommt plötzlich mega viel Blut hinterher beim rausziehen

Dieses Problem ist mir als Frau nicht bekannt. Aber du musst es ja wissen.

1
@Anon99999

Was machst du als Mann in der Damentoilette? Und wie kommst du auf den Trichter, dass beim Wechseln des Tampons ein Schwall Blut hinterher kommt?

Frauen, die ihre Tampons derart entsorgen haben ein Problem mit Hygiene an sich. Da ändert auch ein pinker Handschuh nix. Und . Auf Festivals ist das Alkoholaufkommen so hoch, dass es manchen Frauen in diesem Zustand wohl schlichtweg egal ist, wo das Ding landet.

So wie Männer, die die Rinne oder das Pissoir nicht treffen oder nicht wissen, dass Mann im sitzen pinkelt.

Oh. Neue Idee! Ich erfinde en blauen Trichter mit langem teleskopschlauch für die Stehpinkler: damit sie treffen und es nicht einen Meter hoch an die Fließen spritzt.

1
@Mariiaaca
Aber du musst es ja wissen.

Ja, habe es mit meinen eigenen Augen gesehen und mit meinen eigenen Ohren gehört. Aber ist ja dann "Mensplaining".

0
@Mariiaaca

Mir auch nicht. Derartig blutiges Erlebnis hatte zwar zwei Mal im Leben aber da war es die Nachgeburt nach den Entbindungen meiner Kinder..

1
@Anon99999

Ich frage mich ja, was du in deiner Freizeit machst, wenn du siehst und hörst wie beim Wechseln eines Tampons Frau auf einmal viel Blut verliert?

1
@Mariiaaca

Gibt sowas das nennt sich Freundinnen und jede Frau hat ihre Periode unterschiedlich also sinnlos hier zu sagen ihr habt das noch nie gehabt.

0
@kugel

Na was wohl? Aufs Klo gehen, weil das Männerklo besetzt war. Dachte mir: Machen Frauen doch auch gelegentlich. Also wieso nicht mal ausnahmsweise auf das freie Damenklo nebenan gehen. Ja guter Vergleich Urin und Tampon.

0
@Anon99999

Stimmt. Guter Vergleich.

Ein Tampon neben dem Klo ist mit lieber, als eine komplett versiffte Klobrille.

1
@Anon99999

Also ich hätte von dem von dir geschilderten Szenario noch nichts mitbekommen. Auch im Freundeskreis nicht.

Außerdem kommt das Blut bei der Periode nicht wasserfallmäßig, somit kann da beim Wechseln nichts daneben gehen, wenn man sich nicht ganz dumm anstellt.

1
@Mariiaaca

Wie war das nochmal mit wer dreckigere Klos hinterlässt? Aber egal. Ja ein Glück für uns Männer, dass wir im stehen urinieren können.

0
@Mariiaaca

Du willst also sagen, dass nach dem rausziehen eines Tampons noch nie ein Schwall Blut mitgekommen ist?

0
@Anon99999

Und ein Pech für die Frauen, die sich dann auf genau diese Klobrille setzen müssen. Würde das in meinem Bad wer machen, dann setzts was.

2
@Anon99999

Nicht so, dass die Hände voll geworden wären. Rechtzeitig wechseln beugt diese Problematik vor.

1
@Anon99999

Zwischen können und können liegen ja bekanntlich Welten...

0
@Mariiaaca

Selbst wenn die Klobrille hochgeklappt wird, würde ich es in meinem Bad ekelig finden Urinspritzer überall zu haben. Leider pisst der Freund der Mitbewohnerin im stehen und Mann kann nichts dagegen machen.

0
@kugel

Genau. Ich putze die Pissspritzer vom Freund der Mitbewohnerin weg. Alles klar. Das können die beiden schön selbst machen.

0

Was möchtest Du wissen?