Konkrete Pläne habe ich noch nicht, es bleibt abzuwarten was dann möglich ist im Bezug auf Reisen (im Inland). Lediglich die Person mit der ich Silvester verbringen werde steht fest. Ob zuhause oder ein Kurztripp - mal schauen!

...zur Antwort

Ich arbeite sehr oft am Sonntag, somit ist der Tag für mich wie jeder andere.

...zur Antwort

Tja. Das frag seine Wähler. Ist mir auch unbegreiflich.

Aber viele Schwurbler glauben noch ganz andere Sachen...

...zur Antwort

Was ist dein konkretes Problem? Einen Test vorweisen zu müssen?

Nun, das ist in einer Pandemie halt so. Covid sollte möglichst nicht verbreitet werden um die Menschen und das Gesundheitssystem zu schützen...

...zur Antwort

Man wählt den Nationalrat, dort erhält grundsätzlich die stimmungsstärkste Partei den Auftrag der Regierungsbildung und muss sich (einen) Koalitionspartner suchen, so eine absolute Mehrheit nicht gegeben ist. Eine Minderheitsregierung ist kaum sinnvoll. Diese Partei stellt i.d.R. auch den Kanzler.

Wählen darf man in Österreich ab 16, egal um welche Wahl es sich handelt.

...zur Antwort

Gar nicht? Keinen. Als Steirerin braucht man glaub ich einiges an Dialektverständnis, sonst hat man ein schweres Leben ;)

Schwer tu ich mich mehr mit Nuscheln oder sehr undeutlichem Reden als mit den Dialekten selbst. Je nachdem wie jemand redet versteh ich beispielsweise Vorarlbergerisch recht gut oder eben nicht.

...zur Antwort

Kreisky und Kurz auf einer Stufe...

Das tut weh beim Lesen.

Ein Rückzug aus der Politik war schon längst überfällig. Das Blümelchen hat es ihm schon gleich getan, fehlen noch der Rest seiner Freunderl.

Mir fällt viel ein zum Thema. Aber ich lasse das stecken, wie Kurz selbst sagt: "Ich bin auch ein Mensch mit Stärken und Schwächen". Da muss ich jetzt nicht sämtliche Fehltritte und Dummheiten hervorheben. Das mache ich dann, falls wir in einiger Zeit eine Auferstehung erleben sollten.

...zur Antwort

Kurz musste zurücktreten, Schallenberg wollte dieses Amt wohl nie, irgendwer möglichst "untadeliger" musste es aber übernehmen. Jetzt ist der Basti weg, also kann Schallenberg auch gehen...

...zur Antwort

Der Basti ist weg, Schallenberg wollte vermutlich nie Kanzler werden. Er war wohl der Einzige der "untadelig" genug war und sich bereit erklärt hat das Amt zu übernehmen während Kurz "zur Seite tritt".

...zur Antwort

Wie denkt ihr über das Argument: "Einfach Anzahl der Pflegekräfte erhöhen und das Problem mit der Pandemie ist gelöst."?

Ich lese häufig, dass man ja einfach nur die Anzahl der Intensivbetten samt Pfleger/-innen erhöhen müsste und dann gäbe es mit der Pandemie kein Problem mehr. Diese Einstellung empfinde ich als absolut zynisch.

Erstens dauert die Ausbildung von qualifizierten Pflegekräften mehrere Jahre und zweitens ist es doch immer wünschens- und erstrebenswert alles dafür zu tun um die Zahl der Menschen, die auf die Intensivstation zur Behandlung müssen, so gering wie möglich zu halten, da es für alle eine extreme psychische Belastung bedeutet, wenn Menschen schwer krank sind und mitunter sterben. Also es ist eine Belastung für den schwer Kranken selbst, für seine Angehörigen und Freunde und natürlich auch für Ärzte/-innen und Pfleger/-innen.

Vor allem ist es belastend, wenn junge, eigentlich gesunde Menschen wegen Corona auf der Intensivstation landen, nur weil sie die Impfung verweigert haben. Also sie sind in dem Fall völlig unnötig schwer krank geworden und belegen völlig unnötig die Intensivstationen.

Auf der Intensivstation mit schwer kranken Coronapatienten zu arbeiten, ist nicht nur psychisch belastend, sondern auch körperlich ein Knochenjob, da die Patienten unter anderem regelmäßig gewendet werden müssen, egal wie übergewichtig sie sind.

Stand: 17.11.2021 13:42 Uhr

Piel beklagte, seit Beginn der Pandemie im März 2020 hätten bis Frühjahr 2021 etwa 9000 Pflegekräfte gekündigt, Tendenz steigend. "Gründe dafür sind

  • die ständige Überlastungssituation,
  • Personal-Unterdeckung,
  • Gefährdung der eigenen Gesundheit - teils fehlte es sogar an der notwendigen Schutzkleidung -
  • sowie Gefährdung der eigenen Familie
  • und der permanente Stress."

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/pflege-corona-loehne-101.html

Interview | Situation auf Intensivstationen

"In der Mehrzahl sind es wirklich ungeimpfte Patienten"

Di 16.11.21 | 17:37 Uhr

https://www.rbb24.de/panorama/thema/corona/beitraege/2021/11/interview-divi-geimpfte-ungeimpfte-unterschiede.html

...zur Frage

Pflegekräfte gibt es auch abseits der Pandemie zu wenig. Hauptgründe mit Sicherheit die hohe Belastung sowie schlechte Bezahlung - daran sollte und muss man etwas ändern.

Aber auch hier genug Kapazitäten zu schaffen ist nicht die Lösung dieser Pandemie. Es braucht möglichst viel immunisierte Personen um die Ausbrüche/Wellen die kommen werden möglichst klein und harmlos zu halten.

...zur Antwort
Mein Englisch ist schon ziemlich gut

Perfekt ist es nicht, ich spreche es aber fließend, habe C1 - Niveau.

...zur Antwort