Wieso verlernen viele ihre Muttersprache?

13 Antworten

Meine Schwiegermutter lebt seit 1989 in Deutschland und spricht nur mit meiner Frau und mir russisch. Kontakt hat sie sonst mit "deutschen" Pflegekräften und bei Arztbesuchen etc. ebenfalls mit deutschsprachigen Mitbürgern. Die normale Umgangssprache (russisch) hat sie nicht verlernt, nur darf ich mich nicht über die heutige "Internettechnik" und ähnliches unterhalten, da spielt es keine Rolle, ob das deutsch oder russisch ist, da ist der Kenntnisstand nur bis 1989 vorhanden. Dasselbe trifft auch auf bestimmte Redensarten zu, die sich wie in jeder Sprache aus der gesellschaftlichen Entwicklung ergeben.

Im Übrigen stimme ich cherskiy voll zu. Ich hatte vor kurzem ein Interview mit einer Mitarbeiterin eines Meinungsforschungsinstitutes, sie war 21 Jahre undlebt seit dem 4 Lebensjahr in Deutschland und studiert hier. Obwohl sie Russin ist, sprach sie perfekt ohne Akzent deutsch.

also meine eltern kommen aus russland (vater russland mutter kasastan aber dort sprechen eigen 99/100 russisch weil es ja früher sowjetuion war und dort alle russisch sprachen) und ich würde hier geboren aber kann besser russisch als deutsch aber es könnte auch sein das ich es nicht verlernen kann da mehr als die helfte ihn meiner familie kein deutsch können und ich zuhause nur russisch spreche :-)

 - (Deutsch, Sprache, Deutschland)

das is keine russische vodka nur ne lidl verarsche

1

Richtig verlernen kann man sie eigentlich nicht, wenn man sie einmal beherrschte. Aber wie mit allem ist es auch bei Sprachen (inkl. der Muttersprache) so, dass man Praxis benötigt, um seine Fertigkeiten zu bewahren.

Wer eben lange Zeit seine Muttersprache nicht praktiziert, der kann schon den einen oder anderen Begriff vergessen bzw. es schleicht sich ein Akzent in die Muttersprache ein. Beides ist nicht zwangsläufig so, kann aber passieren.

Mann kan russisch nicht richtig verlernen z.b bei meiner familie is es so wir müssen unter uns russisch sprechen aber ich hab eine russische freundin die z.b kann kaum noch russisch weil sie kaum russisch untereinander sprechen

doch, doch. wenn man eine Sprache nciht übt, nicht gebraucht, verlernt man sie, sogar die Muttersprache (da braucht es halt etwas länger)...

Kommt hinzu: wenn man z.B. als Kind nach D gekommen ist, und seit der Jugend nicht mehr russisch gesprochen hat, dann entwickelt sich auch der Wortschaftz nicht. ERwachsene haben einen reicheren Wortschaft als Kinder oder Jugendliche. Ausserdem entwickelt sich die Sprache: heute spricht man nicht wie vor 10 Jahren, das ändert sich überall. Wenn man im Ausland ist, kriegt man das nicht mit...

Was möchtest Du wissen?