Wieso sind tertiäre Alkylradikale eigentlich stabiler?

5 Antworten

Wenn Du Dich über den +I-Effekt informierst, verstehst Du es automatisch. Der ist bei tert. Alkylgruppen besonders stark.

Also ein Radikal ist per se instabil (= Möchte reagieren), weil es ein Elektron zu wenig hat.

Ganz einfach ausgedrückt:

An einem tertiaäen Alkylradikal sind drei Alkylgruppen. Und Alkylgruppen haben einen +I-Effekt. D.h., sie schieben eine Elektronen-Wolke vor sich her. Dadurch "gaukeln" sie dem Radikal-C-Atom vor, es hätte genug Elektronen- zumindest ein bisschen. Dadurch reagiert das Radikal nicht so schnell und ist stabiler.

Ein primäres Radikal hat nur eine Gruppe mit +I-Effekt.

LG

MCX

Wegen dem -I-Effekt der drei angrenzenden Alkyl-Gruppen.

Können Kupferoxid und 2-Methyl-2-Propanol miteinander reagieren?

Mein Lehrer meinte Nein. Es oxidiert nicht (zu einem Keton: 2-PROPANON + Cu + Wasser)

Er hat uns dann noch folgendes gesagt: Primäre Alkohole können zu Aldehyden, sekundäre zu Ketonen und tertiäre gar nicht oxidieren.

2-Methyl-2-Propanol ist doch ist doch ein sekundärer Alkohol... also müsste er doch zu einem Keton (wie oben) oxidieren

...zur Frage

Reaktionsgleichung von 3-Ethylpentan mit Brom?

Hey zusammen! Folgende Aufgabenstellung: 3-Ethylpentan wird in der Gasphase mit Brom umgesetzt. Das Stoffgemisch wird mit einer UV Lampe aus 15 cm Entfernung belichtet. Nach kurzer Zeit verschwindet die Braunfärbung, Universalindikatorpapier wird rot gefärbt. Es lassen sich vier Hauptreaktionsprodukte nachweisen, drei davon sind Isomere Hinweis: Die Reaktivität der verschiedenen Kohlenstoff-Wasserstoff-Bindungen im Molekül beträgt für die primäre C-H Bindung 1, sekundäre 32 und für die tertiäre 1600.

a) Formulieren Sie die Reaktionsgleichung für die Umsetzung von 3-Ethylpentan mit Brom!

b) Geben Sie die Namen der drei Isomere nach IUPAC an!

c) Erläutern sie den Reaktionsmechanismus in Teilschritten anhand einer der drei Hauptreaktionen.

d) Begründen sie die große Reaktivität der tertiären Kohlenstoff-Wasserstoff-Bindung gegenüber der primären und sekundären Bindung.

e) Berechnen sie das Isomerenverhältnis und die Prozentuale Isomerenverteilung für diese Reaktion.

Das sind die Aufgaben. Ich schreibe sehr bald eine Chemie Klausur. Meine erste. Ich möchte klar stellen das dies hier wirklich Übungsaufgaben für die Klausur sind und keine Hausaufgaben oder ähnliches die ich von euch beantwortet haben möchte. Ich bin nur leider total am verzweifeln und kann mir selbst keinen Weg oder gar die Lösung erschließen. Ich hoffe einer von euch kann mir helfen. Ich bitte um eine detaillierte und klare Ausführung, die sehr einfach und unkompliziert geschrieben ist, da ich wirklich kein sonderlich gutes Verständnis für Chemie habe. Ich hoffe wirklich jemand kann mir helfen, danke schon im Voraus!

...zur Frage

Wieso gibt es nicht 3-Butanol?

Der einfachste tertiäre Alkohol ist ja Tert-Butanol (nach Wiki)

wieso wird dieser jetzt nicht mit 3-Butanol bezeichnet, sondern als 2-Methyl-2-propanol??

Kann mir jemand die Namensgebung erklären?

...zur Frage

Chemie Potentielle / Kinetische Energie

Ich gehe gerade im Selbststudium unter anderem ein Chemiebuch durch und da bin ich auf folgenden Absatz gestossen, über die Bildung von Molekülen:

Die Abnahme der potentiellen Energie bei der gegenseiten Annäherung zweier Nichmetallatome beruht im Wesentlichen darauf, dass die Elektronen des einene Atoms auch unter den Einfluss des anderen Atoms geraten. Rücken nämlich zwei Atome genügen nahe zusammen, so werden die Elektronen jedes Atoms nicht nur von seinem eigenen Rumpf, sondern auch vom Rump des anderen Atoms angezogen(Atomverbindung). Da der Auftenthalsraum der Elektronen bei der Bildung einer Atombindung kleiner wird, muss zwanfsläufig ihre kinetische Energie zunehmen.(Überwindung der nun verstärkt wirkenden abstossenden Kräfte). Die Abnahme der potentiellen Energie ist jedoch doppelt so gross wie die Zunahme der kinetischen Energie. Somit ist insgesamt die Bildung einer Atombindung exotherm.

Ich verstehe nicht wieso die kinetische Energie (Bewegunsenergie) grösser werden soll wenn sich die Atome anziehen? Haben sie dann nicht ein kleiners Bewegunsumfeld und sind somit in ihrere Bewegung eingeschränkt?

Und was ist die potentielle Energie in diesem Zusammenhang? Kann mir nicht vorstellen das die Atome dann vom Himmel fallen, also was ist das?

Vielen Dank!!

...zur Frage

Wieso ist Triplett-Sauerstoff stabiler als Singulett-Sauerstoff?

Ich verstehe nicht wieso Triplett-Sauerstoff stabiler ist als Singulett? Ich dachte, Elemente streben an, alle ihre Elektronen zu paaren und die Oktettregel zu "erfüllen"... Ist es denn nicht auch so, dass Doppelbindungen stärker sind als Einfachbindungen? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was sind die wirtschaftssektoren?

Mit was befasst sich der primäre, sekundäre, tertiäre Sektor? Geht das um Landwirtschaft, Industrie oder um was?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?