Wieso nennt man einen Hund 'Beisshund'?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube du meinst Kampfhunde? Das ist nur eine Gruppe von Hunderassen die auch in verschiedenen Bundeslaendern verschieden aussieht. 

Ob sie aggressiv sind oder nicht ist durchaus eine sache der Erziehung, da hast du recht. Es gibt kein "Aggressionsgen" so wie es ein Gen fuer die Augenfarbe  etc. gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe den Ausdruck Beisshund noch nie gehört.

Ob Hunde beissen, also aggressiv sind, ist keine Frage der Leine. Sondern, wie du richtig bemerkt hast, der Erziehung. Es gibt keine von Natur aus aggressiven Hunde (auch wenn der Gesetzgeber das in seinen Hundelisten so darstellt, und auch wenn per Gesetz die angeblich angeborene Aggressivität eines Hundes mit der Überschreiten einer Landesgrenze plötzlich nicht mehr vorhanden ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiLikeYou
07.05.2016, 01:53

ich höre diesen Ausdruck vorallem von Besitzern kleiner Hunde oft. eigentlich traurig :(

0
Kommentar von Einafets2808
07.05.2016, 07:48

Man sagt zu kleineren unerzogenen Rassen, meist Wadenbeißer.

Liegt daran , das wirklich viele Besitzer sich kleine Hunde anschaffen, diese werden dann behandeln wie Babys. Die werden in Taschen gesteckt und aber von früh bis spät permanent beknuddelt.

Da wird der Hund nicht sozialisiert. Grundgehorsam oder den Hund erziehen, wie er sich zu in alltäglichen Situationen zu verhalten hat, wird ignoriert oder noch unbewusst bestärkt.

Dann da sie meist nicht größer wie unser Knie sind. Sagt man eben Wadenbeißer.

2

Das Wort "Beisshund" wird bei uns auch öfter mal benutzt, ist im Prinzip das selbe wie "Kampfhund" bzw. "Listenhund"

Also handelt es sich um aggressiv eingestufte Hunderassen.

Was natürlich völliger Unsinn ist,da ein Chihuahua genauso Aggressiv werden kann wie ein Boxer.Nur bei kleinen Hunden ist die Verletzung am Ende natürlich nicht so stark,weswegen hauptsächlich große Hunde mit einem starken Kiefer (Habe dieses eine Wort vergessen,hieß irgendwie Beisskraft oder so)auf dieser Liste stehen.

Ich habe einen Dobermann,der auch in einigen Ländern auf der Liste steht,bei uns zum Glück nicht.

Ich finde: Hund ist Hund.

Es gibt Hunde die Ängstlich sind und deswegen "aggressiv" werden,auch gibt es Hunde die vor Panik mal beißen.Jeder Hund könnte mal zubeißen, wenn er möchte.

Bei uns sieht man das ganz genau,dass Leute die einen Listenhund null kennen trotzdem gleich tausende Vorurteile mitbringen.

Mein Dobermann ist total gut Sozialisiert,wenn er mal mit einem anderen Hund spielen darf,fängt der andere Hund an zu knurren,einmal sogar zu beißen.

Danach heißt es immer : Ihr Hund wurde aber nicht gut Sozialisiert.

Und deren kleiner Malteser macht alles immer perfekt,weil er ja so klein und süß ist und deswegen keine Erziehung braucht.

Und auch wenn man an Leuten mit kleinem Hund vorbei geht,kläffen sie einen an und versuchen einen zu schnappen usw.

Dann war das total süß und es kam immer ein Kommentar wie: Uii,der will Spielen!!.

Wenn mein Hund mal angefangen hat zu bellen,knurren oder zu ziehen o.ä kam gleich : Oh,der Hund ist aber gefährlich/aggressiv.

(Ich möchte jetzt keine Vorurteile gegen kleine Hunde aussprechen,sondern gegen die meisten Halter,die meinen ihre Hunde bräuchten keine Erziehung und dürfen machen was sie wollen weil sie ja so klein sind.)

Diese Hunde wurden schlicht und einfach von den Medien verdorben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boxerfrau
11.05.2016, 00:28

Ein Boxer aggressiv werden? Sorry aber die meisten Chihuahauas/ Dackels und Rehpinscher sind vom Wesen her, schon wesentlich Aggressiver als ein Boxer... Ein Boxer aus guter Haltung und guter Zucht ist so ziemlich die treuste und liebste Tomate die man sich halten kann. 

1

entschuldige bitte, aber diesen Ausdruck hab ich noch nie gehört.

Du meinst vermutlich den Ausdruck *Kampfhunde*, aber dieser wäre auch falsch. Korrekt wäre *Listenhunde*.

Dieses sind Hunde, welche als potentiell gefährlich eingestuft werden...z.B der Rottweiler...Dobermann...Amstaff...Bullterrier...etc. In einigen Bundesländern sind dies Rassen bewilligungspflichtig, oder ganz verboten...übrigens auch im Ausland...daher der Ausdruck *Listenhund*...weil sie auf einer Liste stehen.

Dazu gesagt werden muss, dass dies ganz normale und sehr liebe Hunde sind, wenn sie in den richtigen Händen und gut erzogen...und sehr wichtig...gut sozialisiert sind.

 Allerdings...und dies ist das eigentlich gefährliche daran... kann man diese Hunde auch sehr schnell *scharf* machen, wenn man dies beabsichtigt. Bei einer anderen Rasse würde es etwas länger dauern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Boxer gehören nirgends zu den sog. Kampfhunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boxerfrau
11.05.2016, 00:47

Aber jede Art von Listenhund Mix wird als Boxer Mix bezeichnet... Zudem schaffen sich die Idioten die sich früher einen Listenhund angeschafft hätten, auf Grund der Regelungen mittlerweile gerne Boxer an. Zudem denken viele Leute das er ein sogenannter Kampfhund ist. Da er optisch ja schon in die Kategorie passen würde. Würde mich nicht wundern, wenn er i wann auch auf dieser Liste landet... 

0

Das Wort “Beisshund“ ist mir fremd. Woher hast Du diesen Ausdruck?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiLikeYou
07.05.2016, 09:05

Bei mir in der Stadt / Bundesland nennen voll viele Leute große Hunde welche nicht direkt die 'freundlichsten' sein sollen so.... :c aber gut zu hören, dass man sie wo anders auch anders nennt

0

Hi, lebe nun seit mehr als 32 Jahren auf den Planeten hier, den Ausdruck Beisshund habe ich in den drei Jahrzehnten noch nie gehört...ist das eine Eigenkreation?? Im Ruhrgebiet ist das Wort unbekannt.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiLikeYou
07.05.2016, 11:47

Liegt wohl an der Ortschaft :D bei uns werden diese Rassen welche offensichtlich Listenhunde sind als Beisshunde betitelt

1

Man nennt das Vorurteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
07.05.2016, 09:22

Kurz...bündig und völlig richtig formuliert !!!

1

Wusste garnicht das ein Boxer ein Beisshund ist :-) hab diesen Begriff auch noch nie gehört..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
07.05.2016, 13:37

Warum sollte ein Boxer ein “Beisshund“ sein ?

Die meisten Boxer sind eher gutmütige Hunde.

0

Was möchtest Du wissen?