Wieso löst sich Salz in Wasser auf, aber in Öl nicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wassermoleküle sind Polar, haben also eine elektrisch mehr negative und eine mehr positive Seite.

Diese elektrischen Ladungen sind in der Lage, das S, die dann Salzmolekül in seine Ionen zu zerreißen, die dann von Wassermolekülen umschlossen werden, indem sich die Seite mit der jeweils umgekehrten Ladung zum Ion dem jeweilgen Ion zu.

Da hier diese hydratisierten Ionen eine elektrische Ladung besitzen, ist eine Salzlösung auch elektrisch leitfähig, und umgekehrt kann man über diese Leitfähigkeit die Salzkonzentration im Wasser bestimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kefflon 14.11.2016, 16:14

Was hat die Antwort mit dem Öl zu tun?

0
CATFonts 14.11.2016, 16:24
@Kefflon

Dass Öl eben als (anders als es der Kollege da schreibt) unpolare Flüssigkeit die Salzionen nicht auseinander drängen kann

0

Naja, Öl ist eben polar und stößt Wasser quasi ab. Salz löst sich auf - Iwie homogen und heterogene Stoffe oder sowas (Chemie)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
skminga 14.11.2016, 21:01

Eben nicht ;)
Ich hab zwar selber keine Ahnung von Chemie, allerdings sagte unser Lehrer heute, Wasser und Öl stößt sich nicht ab, obwohl viele dies vermuten.

Bei der Erklärung habe ich leider gepennt xD

0
Adsensio714 15.11.2016, 19:59

Öl ist nicht in Wasser löslich. Und. Dabei bleibt es ;) schon seit ewigkeiten. Wenn dus nicht glaubst probier es zuhause aus

0

Was möchtest Du wissen?