Wieso geht das Licht nicht unendlich weit?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

und müsste folglich ewig weiter "fliegen"...

...tut es ja auch, wenn nichts im Weg ist.

Der Haken ist: Das Licht verteilt sich mit zunehmender Entfernung auf eine immer größer werdende Fläche.
Bzw quantenmechanisch ausgedrückt: Die Wahrscheinlichkeit, daß es zu einer Interaktion mit einem Elektron kommt, wird mit zunehmender Entfernung immer geringer.

Um auf deine Lampe zurückzukommen: Ab einer bestimmten Entfernung sinkt die Intensität des Lichtes unter die Empfindlichkeitsgrenze. Daran ändert auch eine etwaige Lichtbündelung nichts. Keine Parabolspiegel oder keine Linse ist so genau, daß das Licht wirklich parallel ist - auch nicht das eines Lasers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist schon auf der richtigen Spur.

Durch die Geschwindigkeit ist das Licht an die Zeit gebunden. Nur die Zeit begrenzt das Licht, sonst nichts. Um unendlich weit zu fliegen, müsste unendlich viel Zeit vergehen. Aufgrund des Alters des Universums kann man sagen: noch kein einziger Lichtstrahl in unserem Universum ist bislang länger als ca. 13 Milliarden Lichtjahre lang geworden.

Das Problem ist die Verdünnung des Lichtes. Betrachten wir die Intensität eines Lichtstrahles mal als Konzentration an Photonen, also z.B. wieviele Photonen enthält ein Kubikmeter des Lichtstrahles? Diese Konzentration nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab. Bei extrem großer Entfernung kann sich das Licht so stark verdünnen, dass die Astronomen, die dieses Licht messen wollen, einzelne Photonen zählen müssen. Dazu sind natürlich hochsensible Geräte erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Licht leuchtet doch unendlich weit, nur kommt es auf die Intensität und Entfernung an. Wenn wir in den Himmel schauen, sehen wir die Lichter von Sternen (Sonnen oder Galaxien), die hunderte Lichtjahre entfernt sind. Der unserem System am nächsten gelegene Stern ist Proxima Centauri, er ist nur 4,2 Lichtjahre entfernt, also etwa 40 Billionen Km. Am besten zu sehen ist immer der Sirius im Sternbild "Grosser Hund", 9 Lichtjahre entfernt, doppelt so gross wie unsere Sonne und eine 26x grössere Leuchtkraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Licht hat tatsächlich unendliche Reichweite. In der Regel wird das Licht aber nach einer bestimmten Distanz von einem Hindernis blockiert (z.B. Staubteilchen in der Luft).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also licht geht unendlich weit! Stell dir einen laserpointer vor, dieser produziert eine bestimmte anzahl von lichtstrahlen, welche fast parallel zu einander verlaufen, aber nur fast!! Je weiter das angeleuchtete ziehl sich befindet um so größer wird der rote/grüne/etc. Punkt, weil die lichtstrahlen einen lichtkegel bilden, da sie ja nur fast parallel sind! Wenn du also eine fläche hast, die zB. 2cm^2 groß ist, so treffen aus der nähe alle lichtstrahlen diese fläche und sie kommen dir intensiv vor, je weiter weg sich diese fest definierte fläche befindet um so weniger lichtstrahlen treffen sie, da sich die entfernung der lichtstrahlen zu einander immer vergrößert mit zunehmender entfernung, und die lichtstrahlen sich im raum ausbreiten! Die angestrahlte fläche bekommt bekommt nun viel weniger lichtstrahlen an, was du dann als intensitätsverlust wahrnimmst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Licht der Lampe streut, je weiter entfernt desto größer die Streuung, ab einer gewissen Entfernung ist die Streuung so groß das es aussieht als ob der Lichtstrahl endlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schlonko
30.08.2015, 01:17

Wo landen denn dann die Photonen meiner Taschenlampe? Im All? Oder werden sie von der Erdanziehung beeinflusst?

0

Das liegt an der Streuung des Lichtes. Im Prinzip ist es "unendlich".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

LIcht ist Teilchen, und Teilchen werden durch Reibung gebremst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Lichtteilchen Photonen werden von anderen Physikdingern aufgesaugt,

reflektiert oder gestreut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird von Staubpartikeln in der Luft zurückgeworfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es leuchtet doch unendlich weit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NUTZ3RNAME
30.08.2015, 01:06

Wieso gibt es dann z. B. Bei Taschenlampen verschiedene strahlweiten / verschiedene Angaben für die "Länge" des Lichts?

1

Was möchtest Du wissen?