Wieso denken viele Homosexualität ist gegen die Natur?


09.04.2020, 20:55

P.s ja die Erklärung der Studie ist sehr oberflächlich, das Fazit ist aber gleich. Das alles zu erklären würde zu lange dauern

14 Antworten

Da braucht man keine Studien - das sagt einem das Gefühl. Meines zumindest. Ich kann es ebenso wenig nachvollziehen, dass Leute auf Dinge, Kinder oder Leichen stehen.. und trotzdem gibt es das. Aber nur weil es sowas gibt, ist es nicht normal für mich.

Man muss sowas ja auch nicht toll finden oder Unterstützen aber man sollte es meiner Meinung nach Wenigstens Akzeptieren

0
@Anna8700
nach Wenigstens Akzeptieren

ja - aber nicht mit aller Gewalt als "natürlich" bezeichnen wollen.
Die Natur hat Sex zielgerichtet hervorgebracht.

1

Bei z.b Leichen liegt es an viele Faktoren die vom.Umfeld ausgehen und nicht von der Genentik somit ist das zumindest von jetzigen wissen nicht natürlich. Homosexualität hingegen ist aber genetisch veranlagt

1

Meine Meinung ist, dass Menschen, die denken, dass Homosexualität unnormal ist, wahrscheinlich noch ein altes Weltbild haben, was sie dann möglicherweise von Freunden und Familie haben und sich eben einfach nicht genug informiert haben, dann würden sie möglicherweise anders denken.

Wahrscheinlich wissen die von Studien gar nix.

Und haben keine Lust sich zu informieren.

Es gibt immer noch viele Leute, die eben beigebracht bekommen haben, dass "Homo" igittigitt ist. Solche Leute hinterfragen einfach nichts! Dann ist Homosexualität eben schlecht und nicht erlaubt und - spricht man am besten gar nicht drüber! Die Religionen sind da ja immer noch verklemmt.

Wenn wir viel mehr hinterfragen würden, wären wir auch schon viel weiter!!

Ich hab kein Problem damit und auch nichts dagegen finde jeder sollte das machen was ihm Gefällt.
Was normal ist und was nicht kann niemand sagen aber vorgesehen ist es schon das Mann und Frau zsm sind da diese zusammen nur Kinder bekommen / machen können.

Trozdem sollte man es meiner Meinung nach Tolerieren und Akzeptieren und nichts dagegen haben.

1. Ich finde es super das du es trotz deiner Zweifel akzeptierst👍 2. Trotzdem sagen ja solche Studien es sei genetisch veranlagt, somit auch natürlich. Sogar im Tier Reich ist es viel häufiger vorhanden

1
@LysaArryn

Ja ist ja alles gut finde es gut wenn Menschen verschiedene Sachen mögen wäre ja schlimm wenn nicht ✌🏻.

Bloß ist in meinem Hinterkopf Mann+Frau können Kinder machen und somit denke ich ist es auch vorgesehen aber kann natürlich so auch vorkommen. Wie schon gesagt wäre ja schlimm wenn alle gleich wären ;)

0

Ob es gegen die Natur ist, weiß ich nicht.

Aber aus Sicht der Evolution - falls es sich um genetische Veranlagung handelt - sind homosexuelle Menschen offensichtlich keine Spezies, die überleben soll. Denn sie sind von Natur aus nicht fortpflanzungsfähig.

Aus gesellschaftlicher Sicht wurde es früher als schlecht betrachtet, heute als normal bis gut. Die moderne Medizin macht sogar Fortpflanzung möglich, auch Adoptionen sind inzwischen gesetzlich geregelt. Aber da hat der Mensch die Natur ja sozusagen ausgetrickst.

Naja man kann als Homosexueller auch mit einer Frau schlafen nur ist der Spaß dabei nicht so vorhanden😄

0

Was möchtest Du wissen?