21 und keine Ahnung welcher Beruf?

Ich bin weiblich 21 Jahre alt und habe keine Ahnung welcher Beruf zu mir passt und was ich später einmal für den Rest meines Lebens machen kann. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann.

Ersteinmal will ich euch etwas über mich erzählen. Ich habe Abitur mit gut bestanden und hatte damals eine Ausbildung als PTA angefangen, weil ich in einer Apotheke vorher schon mal ein Praktikum hatte und mir dies eigentlich auch gefallen hatte.

Studieren wollte ich nicht wirklich, weil ich zugegebenermaßen keine Lust mehr auf viel lernen habe und irgendwann auch richtiges Geld verdienen wollte, um auch einfach nicht mehr auf meine Eltern angewiesen zu sein. Ich wüsste sowieso nicht wirklich was ich studieren sollte.

Die Ausbildung zur PTA hat mir zwar gefallen, aber ich habe immer mehr gemerkt, dass ich mir nicht vorstellen kann für den Rest meines Lebens in einer Apotheke zu arbeiten. Also auf Dauer wird das ganz sicher nichts. Ich habe die Ausbildung dennoch beendet, weil ich keinen Leerlauf im Lebenslauf haben wollte und weil ich eh nicht wusste, was ich stattdessen machen sollte.

Generell hatte ich schon mehrere Praktika im Kindergarten, im Krankenhaus und bei der Post. Als Kindergärtnerin hätte ich es mir auch vorstellen können, jedoch gibt es die wie Sand am Meer und die Bezahlung ist auch nicht gerade die Beste. Im Krankenhaus habe ich festgestellt, dass ich sowas nie nie nie wieder machen möchte.

Zur Zeit arbeite ich als PTA weiter, weil ich eben nicht nichts machen will. Dennoch möchte ich mich anderweitig umsehen. Mir fällt es nur unglaublich schwer zu wissen, was ich eigentlich will. Ich habe das Gefühl, dass mir nichts wirklich viel Spaß und Freude auf Dauer bringen wird, was ein Problem ist, weil man auf langer Sicht hin arbeiten gehen muss und ich nicht später an Burnout oder sonstigem leiden möchte.

Die Berufe, welche meine Interessen abdecken und nach Spaß klingen sind so unterbezahlt, dass ich das in der heutigen Gesellschaft auch nicht versuchen brauche.

Ich lese sehr gerne und habe mich schon mal umgeschaut, welche Berufe es dazu gibt. Leider erfordern die meisten ein Studium und ich habe Angst, dass mir das ganze nicht gefällt und das Studium nur verschwendete Zeit war. Wie oben auch schon bereits erwähnt, will ich auch nicht wirklich studieren. Als Buchhändlerin wiederum verdient man zu wenig Geld. Mir könnte der Beruf zwar Spaß machen, aber ich will auch nicht ständig jeden Cent fünfmal umdrehen müssen.

Jedoch ist mir aufgefallen, dass ich keine weiteren nenneswerten Hobbys habe, welche ebenfalls zu einem Beruf passen würden. Ich habe auch das Gefühl, dass mir diese Berufmessen und Tests nicht wirklich weiter helfen.

Das Einzige was ich noch weiß ist, dass ich mit Kindern besser zurecht komme als mit Erwachsenen, obwohl mich Erwachsene jetzt auch nicht stören und Ich persönlich brauche auch eine Abwechslung zwischen Büro und sozialen Kontakt mit anderen Menschen. Jedoch möchte ich nichts in Richtung Pflege machen.

...zur Frage

Ich kenne das und es ist eine schwere Entscheidung, aber oft muss man sich zwischen Leidenschaft und guten Gehalt nunmal entscheiden

Hast du keine weiteren Hobbys oder Fähigkeiten? Für was interessiert du dich sehr?

Mache Praktika, auch in Bereichen die dir erstmal uninteressant vorkommen. War auch mehr immer kreativ und ein Buchwurm und habe trotzdem programmieren lieben gelernt

...zur Antwort

Ich glaube das wird nicht funktionieren.

Du könntest vielleicht als Bühenmalerin ein Praktikum machen. Das würde dann hinter der Bühne stattfinden, aber dabei kannst du dann ja vielleicht mit den Schauspielern interagieren.

...zur Antwort

An such geht da schon, aber warum willst du diesen Beruf machen wenn du Geräuschempfindlich, handwerklich ungeschickt und leicht ablenkbar bist? Das sind mit dir wichtigsten Eigenschaften die fehlen

...zur Antwort

Der Lehrer DARF deine Note nicht vor der Klasse sagen, aber den Notendurchschnitt darf er sagen. Niemand muss ja wissen dass du die 6 geschrieben hast. Lüge einfach wenn es dir peinlich ist

Dazu betrachte Donnerstag als eine Lektion. Du hast keine Leistung erbracht und musst dafür nunmal jetzt die Konsequenzen tragen. Das gehört zum älter werden dazu. Du wirst die 6 auch haben, wenn du schwänzt

...zur Antwort

Nebenjob, Bafög und/oder Studienkredit

Am besten nicht in die Großstädte wollen, dann sollte alles klappen

Du solltest im übrigen damit zum Jugendamt. Du solltest nicht weiterhin Jahre Missbrauch erfahren müssen

...zur Antwort

Ich bin selbst gerade in der Vorklasse der FOS und stehe 100% hinter dieser Entscheidung

Durch Corona und physische Probleme habe ich sehr viel Stoff verpasst. Ich hatte zum Teil Monate keinen Unterricht mehr. Die Vorklasse ist sozusagen ne Wiederholung der 10. + Vorbereitung. Ich fühle mich jetzt viel mehr bereit für die 11. Und muss aufgrund meiner Noten auch nächstes Jahr nicht mehr Probezeit machen. Dazu habe ich viele tolle Leute getroffen. Nie würde ich dieses tolle Jahr als Verschwendung betrachten

...zur Antwort

Flugbegleiter?

Vielleicht auch Hotelfachfrau, aber ich bezweifle dass man auch da viel reist

...zur Antwort

Für was interessiert sich den der Kollege in seiner Freizeit? Persönliche Geschenke sind immer am besten

Was ist den dein Budget?

...zur Antwort

Darauf kann man sich zwar im Studium spezialisieren aber wo willst du damit arbeiten? Wenn du Fallanalytiker werden willst, musst du ne Ausbildung bei der Polizei machen und dann nach Jahrelanger Berufserfahrung (vorausgesetzt du gehörst zu den besten) ne Ausbildung zur Fallanalytikerin machen.

...zur Antwort

Du hast halt den riesigen Fehler gemacht, dein Hobby zum Beruf zu machen. Meiner Erfahrung nach wird es über die Jahre immer schlimmer. Ein Freund von mir hat jeden Tag Schlagzeug gespielt, dann Musik in Richtung Schlagzeug studiert und hat seit Jahren keine Musik mehr in seiner Freizeit gemacht. Dein Hobby ist zum Spaß haben da, nicht um damit Geld zu verdienen, erst recht nichts kreatives

Du bist noch jung, mache eine neue Ausbildung! Wofür interessierst du dich den in deiner Freizeit? Wenn du Zeitung liest, was schaust du dir zuerst an? Was sind deine Fähigkeiten? Magst du dich gerne körperlich betätigen?

...zur Antwort

Naja du kannst es versuchen, aber ich weiß nicht ob ich als Arbeitgeber dich wieder einstellen würde. Du hast fehlende Loyalität gezeigt

...zur Antwort

Wenn es darauf ne einfache Antwort gebe, wäre jeder reich

Entweder hast du Glück (Bsp. Lotto )

Heiratest reich (gibt Sugar Baby Websitem)

Arbeitest sehr hart (Unternehmer, Arzt, Astronaut, It-Experte u.s.w)

In Aktien investieren wäre natürlich auch en Möglichkeit. Da braucht man aber das nötige Wissen und Startkapital)

...zur Antwort

Das Problem an mündlichen Noten ist, dass der Lehrer dich nicht das ganze Jahr beobachten kamm. Viele suchen sich Bsp. Nur ne Woche aus wo die Schüler bewertet werden. Manche haben halt mehr Glück als andere

...zur Antwort