Wie würdet ihr Marilyn Monroe beschreiben (die innere Monroe)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hildegard Knef hat Marilyn Monroe in den 1950er Jahren bei der Arbeit im Filmstudio kennengelernt. Hier im Interview bei Harald Schmidt berichtet sie von ihr (ab 6:20):

Und hier bespricht sie Norman Mailers Buch über Marily Monroe:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41840178.html

Was mich angeht, so hat Marilyn Monroe mich mit ihrer Rolle in Misfits besonders angesprochen. Ich denke, daß sie in dieser Rolle viel von sich ausgedrückt hat.

https://de.wikipedia.org/wiki/Misfits\_%E2%80%93\_Nicht\_gesellschaftsf%C3%A4hig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Ich habe viele Biographien von ihr gelesen.

Sie war ein extrem zerbrechlicher Mensch, der ein unendliches Bedürfnis hatte. geliebt zu werden. Aber dieses Bedürfnis war so unendlich groß, dass sie diese Art Liebe nie finden konnte. WEil es diese Art von bedingungsloser, unendlicher Liebe nur seitens sehr guter Eltern für kleine Kinder gibt.Und die hat sie niemals erfahren. Sie blieb immer hungrig.  Interessanterweise nannte sie ja ihren Ehemann Arthur Miller Daddy.

Sie versuchte diese Liebe mit ihrem unendlichen Sex Appeal zu finden - wie viele Missbrauchsopfer, sie war ja auch eins - aber das war leider genau der falsche Weg. Sie bot Sex an und wollte doch nur Liebe. Aber in einem unendlichen Ausmaß. Das was sie wirklich wollte, bekam sie nie. Erstens weil sie den falschen Weg einschlug, nämich den des Sex, und zweitens weil sie damit alle LIebhaber und Ehemänner rettungslos überforderte. Überfordern musste.

Marilyn Monroe hatte eine klassische Borderlinestruktur. Leider geriet sie an einen Psychoanalytiker, der sie mit Medikamenten vollstopfte, aber ihr niemals half, sich selbst zu verstehen und ihre eigene innere MItte zu finden.

eine faszinierende, aber auch extrem bedauernswerte Frau.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kannte sie nicht persönlich.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zerbrechlich war sie und nicht echt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Leneeexo 12.10.2017, 17:17

sehe ich anders, aber danke.

1
oxygenium 12.10.2017, 17:19
@Leneeexo

vielleicht war sie echt am Ende ihres Leben,weil das Leben sie zerbrochen hat,mit ihren Affairen etc.

0

naiv, hilflos, ihr eigenes Opfer, liess sich ausnutzen und benutzen und liess sich dann wegwerfen. Müsste mal in der Kindheit schnüffeln, warum sie so war, sicherlich kein leichtes Leben in ihrer Jugend 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?