Wie wird man Unternehmer im Berufsleben?

4 Antworten

Biographie von erfolgreichen auseinanderzusetzen

Größter Fehler! Erfolg hat immer seine Zeit, oft überdauert er jedoch nicht die Zeit.

Firmen wie Apple und Co sind ab einer bestimmten Größe kein gutes Beispiel, da viele Zahnräder so ein Unternehmen erfolgreich machen und nicht nur dass, was als erstes sich dreht.

Meisterschule, Ausbildung kann nicht schaden!

Ein guter Geschäftsmann ist jener, der im jeweiligen Feld, das Richtige richtig tut. Ein Ader für LEAN aufweist. Kaufmännische Zurückhaltung, sparsam und strebsam.

Wenn überhaupt mit einem Laden selbständig machen, dann einen Laden übernehmen, den es bereits gibt, der gut läuft, bei dem die Bücher in Ordnung sind und der aus Altersgründen o. ä. aufgegeben werden soll. Man kann sich dort ggf. einarbeiten und vor der Übernahme sehen ob das was in der Buchführung steht mit der Realität übereinstimmt. Bei einem neuen Laden hast du ein deutlich größeres Risiko, weil du nicht weißt, wie viel Kunden zu dir kommen.

Du musst halt das Geschäft von deinem Chef übernehmen.

Oder mal schauen, viele Unternehmen suchen händeringend nach Nachfolgern!

Woher will man als außenstehender, als jemand der nicht bereits in der jeweiligen Firma arbeitet, wissen das die Firma einen Nachfolger sucht?

0

Die IHK bietet oft Kurse zur Exitenzgründung an. Das wäre das Stichwort, nachdem du suchen solltest.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – seit 2003 als Lektorin und Autorin selbständig