Wie werde ich ein Streber?

18 Antworten

Also ich weiß nicht wie ich einer geworden bin, aber ich bin auch irgendwie nur ein Halbstreber, denn in Physik bin ich immer mies, und von Sport will ich gar nicht erst reden. Lernen! Lernen! Lernen! Mach ich nicht, ich bin einfach so schlau. Ich glaube, es gibt leute die das nicht werden können, einfach so von der inneren einstellung her. Sei einfach gut und damit zufrieden! :)

Habe von niemanden dieses Verlangen jemals gehört. Oftmals werden halt die Leute die gut sind in der Schule Streber genannt. Ich werde das auch oft, weil ich halt gute Noten habe. Mir reicht es, wenn ich im Unterricht zugehört habe. Da muss ich zu Hause kaum was wiederholen. Und dann meinen alle ich lerne den ganzen Tag...

so ist es

1

Mach deine Hausaufgaben und zwar sorgfältig. Nicht einfach irgendwo abschreiben, oder mal eben in der Pause hinschmieren, das macht einen ganz schlechten Eindruck und der EIndruck ist sehr wichtig. Dann solltest du im Unterricht zuhören (auf gar keinen Fall stören) und dich ab und an mal melden. Wenn du erstmal den Ruf hast, gut zu sein, ist es viel einfacher, denn dann kannst du auch mal was nicht so toll machen, ohne den Kopf abgerissen zu bekommen...

Ich will immer lieb und artig sein,

und kriech dem Lehrer hinten rein.

Mal im Ernst:

Strebsamkeit führt schneller und sicherer zum Ziel.

Und gute Noten geben ein gutes Gefühl.

Na, wenn das, was hier als Antworten geschrieben wurde, ausmacht, jemanden als Streber zu bezeichnen....

Du wirst von allen als "Streber" bezeichnet werden, die aus welchen Gründen auch immer, schlechter sind als du. Denen ist es egal, ob du deine Zensuren auch ohne Einschleimen und mit wenig Zeiteinsatz erreichst oder nicht.

Was möchtest Du wissen?