wie weit kommt man im leben mit 1700 Netto?

20 Antworten

Das ist in etwa mein Netto-Gehalt. Ich kann davon wunderbar leben.

Ich habe eine Wohnung, ein Auto und Haustiere, fahre im Jahr mehrmals in den Urlaub und kann noch was wegsparen.. Muss mir um Geld so gut wie keine Gedanken machen. 

Lebe in der Nähe von München. Mein Vorteil ist, dass ich mir die Kosten für die Wohnung mit meinem Freund teile. Aber, wenn ich alleine wäre, bräuchte ich natürlich auch nicht so eine große Wohnung und würde vermutlich nicht wesentlich mehr bezahlen als jetzt. 

Dass Flüchtlinge doppelt so viel bekommen, ist mir jetzt neu. Halte diese Aussage für großen Blödsinn. 


hallo als alleinstehender mit 1700 netto im monat kann man damit leben?

Kann man. Ist mehr als viele als Einstiegsgehalt haben.

Ist aber auch ein bisschen von der Region abhängig. In München-Innenstadt sind 1.700,- € weniger wert als z.B. hier.


ich kriege normaler weise 2700€ aber 1000 euro sind steuer für den staat

Wieder einer der den Unterschied zwischen Steuern und Sozialabgaben nicht kennt...traurig genug.

Du lebst noch bei deinen Eltern. Daher empfehle ich dir, dass du mit ihnen mal durchsprichst was für Ausgaben sie haben und was für Ausgaben auf dich zukommen, wenn du ausziehst. Da scheinst du noch keine Erfahrungswerte zu haben. 

Denn sonst wüsstest du, dass 1.700 € netto monatlich viel mehr ist als man in Deutschland benötigt um nicht zu verhungern. Für Lebensmittel gibst du je nach dem vielleicht 200-300 € aus. Auch mit allen anderen Lebenshaltungskosten (Wohnung, Kleidung) kommst du in den meisten Teilen Deutschlands so aus, dass von den 1.700 € jeden Monat noch einiges übrig bleibt. Daher sind 1.700 € meiner Ansicht nach für einen jungen Menschen wie dich ein gutes Gehalt. Außerdem wohnst du ja noch zu Hause und musst daher gar nichts oder nur wenig an für das Wohnen zahlen. Daher hast du sogar eine sehr gute Einkommenssituation und sicherlich keinen triftigen Grund für eine pauschale Beschwerde.

Es ist im Übrigen selbstverständlich, dass du von deinen 2.700 € Gehalt (brutto nennt man das) Abgaben hast, sodass weniger (netto nennt man diesen Wert) übrig bleibt. So geht es den meisten arbeitenden Deutschen. Nur wer sehr wenig bekommt, da hält sich der Staat dann zurück. Du bekommst aber nicht sehr wenig.

Diese Abgaben sind nötig, um sehr individuelle Leistungen für dich zu finanzieren (z. B. die Krankenversicherung und die Rente), aber auch um allgemeine Dinge zu finanzieren, zum Beispiel Straßen und natürlich noch vieles mehr.

Noch eine persönliche Anmerkung:

Dir fehlt es meiner Meinung nach an Wertschätzung! Ich verdiene nicht so viel mehr als du, aber alleine wenn ich das Bild nehme, dass ich hier von dir erhalten habe, dann glaube ich, dass man dein Gehalt mal gehörig kürzen und bei mir aufschlagen sollte. Im Gegensatz du dir weiß ich wenigstens, was mein Gehalt bedeutet.

Sind die abgaben nicht zu hoch in Deutschland?

Selbst Menschen die Unter 2000 Brutto verdienen müssen eigentlich massive abgaben zahlen. Und darüber geht fast 50% an den Staat. Ist das nicht viel zu viel? Warum machen die Deutschen nichts gegen diese hohe Abgabenlast? Dann hätte man nämlich vom Mindestlohn nicht nur 1000 Netto, sondern vielleicht 1200 Netto und mehr. Gerade niedriglöhner sollten nicht so sehr belastet werden, was denkt ihr? Ist die Abgabenlast fair?

...zur Frage

Kann man ohne Vollzeitjob 1000 Euro netto verdienen?

Ich habe einen Freund der moechte nach Deutschland kommen und paar Jahre hier leben. Nun habe ich ihm erzaehlt, dass es schwierig wird ohne Vollzeitjob 1000 Euro netto zu verdienen. Er moechte nicht Vollzeit arbeiten. Ist das moeglich ohne eine Vollzeit Position 1000 Euro netto zu bekommen? Er spricht nur ein bisschen Deutsch.

...zur Frage

Ich würde gerne eine Wohnung kaufen (Neubau, Köln) diese würde 275000 € kosten, Notar, Steuer etc. nicht eingerechnet. Reichen 1700 netto um sie zu finanzieren?

...zur Frage

Kann das wirklich mein gehalt sein?

Ich bekomme ca. 1700€ Brutto jetzt wollte ich mein Netto Gehalt ausrechnen und kam auf ca 1200€. Ich arbeite im öffentlichen Dienst. Kann das wirklich stimmen? Finde ich schon etwas wenig für ein 1700€ Brutto einkommen... Mein letzter job war als Verkäuferin da habe ich zwischen 1100 und 1200 Brutto bekommen und Netto waren es noch ca 900€ - 1000€ da war der unterschied nicht so groß... ich bin fast schockiert...

...zur Frage

Frage an alle Ü30: Stellt euch vor ihr dürftet euer Leben zurücksetzten auf das ihr 20 Jahre alt seid, wie würdet ihr für die Zukunft vorsorglich handeln?

Stellt euch vor ihr wärt jetzt 2018 nochmal 20 Jahre alt. Hättet einen sehr sicheren Job mit 1700 Netto im Monat, Kleine Wohnung und keine Eltern. Was würdet ihr machen um später finanziell gut da zu stehen bzw. Keine Probleme zu haben?

...zur Frage

Kann man von 1000 Euro Netto leben?als Single? Wenn die Miete warm 300 Euro kostet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?