Droht einer Frau bei Falsch Anschuldigungen nichts?

Hallo

Droht einer Frau bei Falschanschuldigung nichts?

Angenommen eine Frau würde irgendwen wegen Vergewaltigung anzeigen, es stellt sich jedoch heraus das alles frei erfunden wurde. Kriegt die Frau keine hihe strafe?

Ich habe den Fall von Gina-Lisa gesehen und dort hat sie ,,nur" 20.000€ strafe Zahlen müssen.

Auch die Dame die Kachelmann angezeigt hat, musste ,,nur" eine Geldstrafe zahlen.

In vielen anderen fällen in dennen sogar die Männer wirklich Jahre lang sitzen wie bei Thomas ewers :https://de.m.wikipedia.org/wiki/Justizirrtum_um_Thomas_Ewers kriegt die Frau kaum schaden. Er saß 7 Jahre weg ihre falsch Beschuldigung, sie sitzt 3 jahre, hat aber Bewährung bekommen. (Das nur weil sie ein Geständnis abgeben hat)

Wenn man aber betrachtet das man den unschuldigen die Freiheit, job eventuell Freunde und Familie und gar das leben zerstört hat, ist halt so eine Geldstrafe sehr wenig. Bei Minderjährigen ist die Strafe sogar geringer.

Ich persönlich finde es unfair wenn man betrachtet das der Mann bis zu 10 Jahre haft bekommen könnte.

Ich finde auch das man genau so eine Harte strafe kriegen sollte.

(Dies ist meine Meinung die auf keine Fachkenntnisse basiert, demnach ist diese als irrelevant zu werten.)

Also hat die Frau in der Theorie nichts zu verlieren außer Geld? Kommen Frauen damit einfach davon? Findet ihr das Fair? Droht der Frau bei Anschuldigung nichts?

Sorry für Rechtschreibung und Grammatik.

...zur Frage

Die Strafandrohung für falsche Verdächtigung ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, und das natürlich unabhängig davon, ob es dich um eine Frau oder einen Mann handelt

...zur Antwort

Natürlich können dadurch Probleme entstehen: dein Arbeitgeber ist die Zeitarbeitsfirma. Nur diese kann deinen Urlaub genehmigen

...zur Antwort

Wie sehen bei so einem Betrug die rechtlichen Möglichkeiten aus?

Hallo

Es geht um meinen Bruder (19), er war leider so blöd einem Freund von ihm (jetzt seit einem Monat 18) 1000€ zu leihen, sie waren seit Jahren gute Freunde und dieser hatte Geldprobleme, damals war dieser noch 17.

Sie haben einen schriftlichen Vertrag gemacht wo das so ca. oben stand, allerdings keine Raten und kein Zahlungszeitraum sondern nur halt den Betrag und dass er es ihm geliehen hat.

Ich weiß man sollte nicht solche Summen jemanden leihen, aber bei einem guten Freund denkt man sich da nicht viel.

Bei Whatsapp haben sie auch immer wieder über dieses Thema geschrieben, also aus dem Chat geht es eindeutig hervor dass er ihm diese Summe schuldet.

Wenn sowas als Beweis zählt wären da genug vorhanden.

Mein Bruder musste ihm sehr lange nachrennen da dieser von sich aus nie auf die Idee kam etwas zurück zu zahlen. Er hat die Zahlungsziele die immer mal wieder vereinbart wurden nie eingehalten, und mein Bruder hat ihm halt dann neue gesetzt und etwas schärfer zurückgeschrieben.

Es kam wie es kommen musste und die beiden haben sich verkracht.

Sein inzwischen ehemaliger Kumpel meldet sich nicht mehr zurück. Er schreibt ihm nicht mehr zurück und hebt auch nicht mehr ab wenn er ihn anruft.

Kurzum er hat sich mit dem Geld abgeseilt sozusagen.

Was sollte mein Bruder am besten tun? Mit der Freundschaft ist es eindeutig vorbei aber er will logischerweise sein Geld zurück haben.

Er wird demnächst mal probieren die Eltern dieses Jungen zu kontaktieren.

unsere Eltern wissen nichts von dem, er hat es nur mir erzählt weil er sich schämt dass er so blauäugig war.

Sollte das nichts bringen wird er um eine Anzeige nicht herumkommen?

Was denkt ihr? Kommt da wohl was heraus?

Eine Rechtsschutzversicherung hat er übrigens, diese hatte er halt noch nicht als er ihm das Geld borgte.

Wie würdet ihr da weitermachen?

mfg

Lisa

...zur Frage

Eine Strafanzeige bringt ihm das Geld nicht zurück.
Außerdem müsste bewiesen werden, dass der Freund von Anfang an nicht vor hatte, dass Geld zurück zu zahlen

Wenn der Freund das Geld nicht freiwillig zurück zahlt, dann könnte er versuchen, das Geld zivilrechtlich einzuklagen.

...zur Antwort

Wenn Abgabetermin Freitag ist, dann ist Samstag einen Tag zu spät!

Es ist unerheblich, ob irgendjemand das ganze Freitag noch liest oder nicht

...zur Antwort

Zu dem Produkt wirst du weder Tests noch Erfahrungen finden, da es noch sehr neu ist (und auch der Anbieter überhaupt erst seit 2017 eine Versicherung anbietet)

Je nachdem, was dir wichtig ist, sollte man schon auf ein paar Details achten.

...zur Antwort

Es gibt keine Pflichtteilsminderung! Es gibt lediglich die Entziehung des Pflichtteils und dazu muss schon deutlich mehr vorgefallen sein

...zur Antwort

Man müsste schon mehr Details wissen, um diese Frage auch nur im Ansatz beantworten zu können....

Ich nehme mal an, es geht um Bafög?

...zur Antwort

Das kannst du entscheiden, wenn dein Vater verstorben ist. Wenn du form- und fristgerecht das Erbe ausschlägst, erbst du weder Vermögen noch Schulden.

Verstirbt dein Vater bevor du volljährig bist, so muss ein Sorgeberechtigter bzw ein Vormund diese Erklärung für dich abgeben

...zur Antwort

Die Vergütung hängt nicht mit der Note im Staatsexamen zusammen

Eine bessere Note eröffnet aber den Zugang zu besseren Jobs (große Kanzlei, Staatsdienst etc)

...zur Antwort

Bei uns fanden letzte Woche die meisten Geschäftstermine selbstverständlich mit Anzug statt....es sei denn der Kunde hat von dich aus „Business Casual“ angesagt....

...zur Antwort

Nehmt euch einen Anwalt! Die etwas macht man als Laie nicht alleine!

...zur Antwort

5.000 für eine Uhr? Mit 16? Das ist Blödsinn! Eine Rolex passt doch gar nicht zu einem 16-jährigen!

...zur Antwort