7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Steht ja da....maximal 55mm an APS-C. Für den Mond braucht man große Brennweiten. Da sind auch 200mm absolut gar nichts!

Das kann ich dir hiermit sogar zeigen. Das sind 230mm an APS-C und dazu ist dieses Bild noch stark beschnitten (aus einem 2000px+ Bild) In Wirklichkeit ist der Mond auf dem Bild bei 230mm noch deutlich kleiner!

Da brauchst du deutlich mehr Brennweite (unter 600 würde ich nicht nehmen) und solche Objektive sind teuer. Ob sich das dann lohnt für ein doch eigentlich sehr banales Motiv, welches fast immer gleich aussieht musst du wissen.

 - (Technik, Kamera, Fotografie)

Mit den 55mm deiner Kit-Linse siehst du den Mond einen Mü größer als mit bloßem Auge!

Du könntest zwar dann noch in der Bearbeitung schneiden, dieses geht aber bei deiner Kamera-Objektiv-Kombi sehr zu Lasten der Qualität! 💁🏻‍♂️

Woher ich das weiß:Hobby – Autodidakt seit 2007 und nebenberuflicher Hochzeitsfotograf
der Mond reicht mir

Für eine bildfüllende Aufnahme vom Mond brauchst du ca 1200mm an Apsc, das Kitobjektiv hat maximal 55mm.

Da du ja anscheinend Planeten fotografieren willst: Nicht weit genug.

Weiterhin gibt es kein "wie weit zoomt es". Wie ein anderer Nutzer schon gesagt hat, wird es in mm angegeben. Dabei ist eine Höhere Zahl mehr "reingezoomt"

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyfotograf

Nicht unbedingt der Mond reicht mir

0
@NovaCode

Der wird nur ungefähr so groß sein. Du brauchst ein entsprechendes Teleobjektiv, am besten über 200mm

0
Wie weit kann man mit dieser Kamera bzw. dem Objektiv zoomen?

Mit diesem Objektiv von 18 bis 55 mm.

Was möchtest Du wissen?