wie viele guppys in 60l Aquarium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

so ganz pauschal kann man diese Frage nicht beantworten, denn das hängt auch davon ab, welchen Filter du benutzt, welches Filtermaterial, wie oft und wie viel zu fütterst, wie oft und wie viel Wasser du austauschst.

All das trägt zu einem guten Lebensumfeld für deine Fische bei.

Bei normalen Guppys (anders als bei Endler-Guppys) sollten es nicht mehr als 10 - 12 erwachsene Tiere sein.

Da man aber immer einen deutlichen Weibchen-Überschuss pflegen sollte, hat man so höchsten 2 - 4 der schönen Männchen im AQ und das ist natürlich ziemlich "doof". Und die vielen Weibchen bekommen dann auch noch ständig Nachwuchs, den man nur schwer - wenn überhaupt - los wird.

Am sinnvollsten ist es, nur männnliche Tiere zu pflegen, dann hat man die schönen bunten Fische im AQ und keinerlei Nachwuchsprobleme.

Das geht allerdings mit den kleineren Endler-Guppys besser, da diese gegen ihre Artgenossen keine Aggressionen zeigen. Bei den normalen Guppys kann dies anders aussehen - ist aber auch nicht immer der Fall.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TrueMetalManiac 08.10.2017, 16:37

danke für deine antwort

über nur männchen habe ich auch schon nachgedacht, aber jetzt habe ich nun mal sehr viel nachwuchs von meinen beiden ausgewachsenen guppy damen. (dabei nur 2 männlich von ca 15 tieren, da würde dass mit dem weibchen in der überzahl wieder passen, oder?)

und jetzt auf männchen umzusteigen wäre auch blöd sonnst müsste ich ja alle außer den 2 männchen los werden und noch eine neue dazukaufen.

außerdem finde ich die weibchen genauso schön wie die männchen.

deine angabe für die anzahl der ausgewachsenen fische werde ich versuchen einzuhalten. ich muss mal schauen ob ich noch welche abgeben kann ;)

vielen dank für deine ausführliche antwort.

PS.: ich füttere sie einmal am tag, so viel wie sie in ca 2min fressen und nichts zu boden sinkt. und beim wasserwechsel wird ca 1 mal pro monat das halbe wasser ausgetauscht. zum filter kann ich leider nicht viel sagen.

lg Amy

0
dsupper 08.10.2017, 16:39
@TrueMetalManiac

Hallo Amy, ich würde an deiner Stelle den Teilwasserwechsel auf alle 2 Wochen erweitern - dann können sich die Schadstoffwerte nicht so anreichern und ein TWW tut den Tieren meistens sehr gut (wenn man darauf achtet, dass die Temperatur nicht sehr fällt).

2

Hallo TrueMetalManiac

Das hängt von vielen Faktoren ab. Blöde Antwort, ne?

Rein theoretisch könnte man eine Wette eingehen, ob es einem gelingt ein paar hundert Guppys in einem 54er Becken gesund und am Leben zu halten.... mit großer Filterung und/oder viel Wasserwechsel und Belüftung.

Könnte klappen, Krankheiten hätten es vielleicht leichter.

Es macht nicht so viel Sinn imho bei 25 oder so Guppys schon welche abzugeben, weil man das endlos wiederholen kann. Also mal mehr Geduld, vielleicht nicht zu viel füttern, und mal sehen. Manchmal stellt sich eine gewisse Stabilität auf hohem Stand ein, manchmal nicht. Wenn du das ganz vermeiden willst musst du irgendwann die Geschlechter trennen, dazu ist ein zweites Becken und mehrmaliges Nachtrennen nötig wegen der Vorratsbefruchtung der Weibchen. Oder jemand der dir die, und seis als Futter, abnimmt.

Mit entsprechender Filterung und Wasserwechsel (übergroßer Innenfilter oder Außenfilter, mehr als 1 mal pro Woche 50%) würde ich mir sicher keine Sorgen machen bei 40 halbwegs erwachsenen, wohl auch nicht bei 60, u die 100 wirds dann anspruchsvoll. So ganz grob.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal gehört, dass man pro cm Fisch 1 Liter Wasser berechnen soll. Wenn ein Guppy ca. 3 cm hat, passen in ein 60 l Becken höchstens 20 Guppys. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde 4 Weibchen und 2 Männchen behalten sonst wird das Aquarium zuüberfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?