Wie viele Bücher habt ihr in einem Bücherschrank (und wie alt seid ihr)?

20 Antworten

Mehrere Regale bzw. Raumteiler in dennen die Bücher doppelreihig stehen.

Moment ich schaue in meine App, in der ich erst letztes Jahr alle Bücher eingetragen habe um mir nicht schon wieder Bücher doppelt und dreifach zu kaufen. Ich besitze 345 Bücher, exclusive Manga und Coloring Books.

Dazu kommen noch mal etwa das Doppelte an Büchern die wir daheim haben als gesammelte Werke meiner Familie. Warum ein Buch 2x kaufen, wenn man es sich teilen kann.

Wir haben 3 Raumteiler in dennen die Bücher Doppelreihig stehen. 2 Wandhängeregale, einen Stufen Raumteiler und ein Sideboard mit Büchern.

Ich bin 30 Jahre jung.

Daneben lese ich noch Fanfictions, laut Fanfictions.net habe ich da 147 Favoriten. Die Meisten haben auch die Länge von Romanreihen.

Manche Bücher sind auch im Doppel - oder Mehrfach Band. Sie werden dennoch nur als Einzel Band gewertet.

Auf meiner Wunschliste stehen noch unzählige weitere Bücher.

Letztes Jahr hatte ich die komplette Black Dagger Reihe neu gelesen und kam laut Goodreads auf gelesenen/gehörten 67 Bücher für 2018.

Audiobooks sind in die obige Anzahl der Bücher nicht einbegriffen.

Einige Bücher habe ich bis zu 20x gelesen.

Woher ich das weiß:Hobby

0, hab noch nichtmal ein Bücherregal/-gestell (abgesehen von einigen Sach- und Fachbüchern) - bin ~31

Bücher sind ein antikes Medium und "Geschichten" in Buchform hab ich noch nie gern gelesen, da ich mir kaum langweiligeres vorstellen kann. (höchstens zwangsweise, weil mal wieder irgend ein Lehrer das Gefühl hatte wir sollen eine Buchzusammenfassung schreiben - und tatsächlich nützliches Wissen nicht zulässig/gewollt ist (Sachbücher o.Ä.)),
Lieber schau ich Farbe beim Trocknen zu oder starr Löcher in die Luft, das empfinde ich als interessanter und kurzweiliger als ne fiktive Story in Buchform zu lesen.

Einzig Sach- und Fachbücher, evtl. noch die eine oder andere Biografie les ich freiwillig und halbwegs gern. - Aber in Zeiten des Internets schlag ich das meist eh im Netz nach. Und auch wenn mich ne Story oder Geschichte interessiert, les ich die halt im Netz nach oder hör sie direkt als Audiobook/Hörspiel.

Aber den Computer hatte ich erst ab 1986 und der war auch noch kein Prachtstueck. Eine richtige Bibliothek, in einem Einfamilienhaus, ist bei mir ein muss. Mittlerweile habe ich schon drei Bibliotheken, bedingt durch das mehrmalige umziehen auf der Erde.

Ausgerechnet in UY befand sich bei einer Freundschaft, der Mann lag schon lange unter dem Rasen, eine Bibliothek, die drei groessere Raume ausmachte.

Hier waren alle Klassiker u. A. vertreten und ausserdem standen da noch diverse Memoiren der Nazigroessen in einem Regal. Der Mann war ein Hollaendischer SS Mann, der freiwillig in DE gedient hatte.

Somit war das eine Fundgrube, die man hier in DE so nicht mehr vorfindet.

0

Ich habe zwei Bücherregale - in dem einen vermute ich um die 400-500 Bücher, in dem anderen nur etwa 100, die meine sind - aussortiert beim letzten Umzug ungefähr 400... (und dann gibt es da noch ein paar ebooks auf meinem Rechner...).

Mitte-Ende 20.

Mit 14 Jahren hatte ich zwischen 100 und 200, meine Eltern ca. 2000. Jetzt habe ich wohl gut 1000 in mehreren Regalen, bekomme laufend neue geschenkt, kaufe auch welche und bin ständig am Fortwerfen. Wohl über hundert habe ich auf elektronischen Lesegeräten. Die DVD mit ca. 200 000 Seiten nutze ich seit Jahren nicht mehr, weil die meisten Texte im Internet leichter zugänglich sind.

46 Jahre.

Im Regal ca 300.

In Kisten nochmal ca 200

In einem Storage ca 600.

Und das, obwohl ich mittlerweile rigoros das meiste Gelesene entweder zu Oxfam bringe oder aber gleichn in der Bücherei hole.

Was möchtest Du wissen?