Wie viel Luft geht pro stunde durch ein Rohr?

5 Antworten

Wenn Du mit einer 4 Meter langen Rohrleitung arbeiten willst , so würde ich dazu mindestens ein Rohr mit DN 100 wählen , und das ganze für bestmöglichen Förderdruck mit einem Radiallüfter direkt an der Stelle vorsetzen , wo abgesaugt werden soll .

Nach diesem Prinzip arbeiten u.A. auch Dunstabzugshauben , Abluft - Wäschetrockner oder mobile Klimaanlagen . ( Monoblocks )

Als Lüfter wäre dann etwas dieser Art gemeint :

https://www.luftundklima24.de/Radialluefter-Rohrventilator-Rohrluefter-fuer-Rohr-DN100-355

Alternativ kannst Du auch zur Querdurchlüftung etwas in dieser Art ( hier geht es nur um ein Bild des ungefähren Aussehens ) hinter das Fenstergitter montieren :

https://haustechnikmarkt.de/lueftung/ventilatoren-und-luefter/axialventilatoren/wandventilatoren-400-volt/

Das kannst Du Dir mit Styrodur - Hartschaumplatte ( Baumarkt ) und einem ganz normalen Tisch- / oder Standventilator ab etwa 30 bis 40 Watt auch selber bauen .

der Strömungswiderstand einer Leitung hängt erheblich von ihrer Länge und ihrem Durchmesser ab. Die üblichen Dimensionen kann man sich an den Klimaanlagen in Bürogebäuden ansehen.

Gehen wir von 60mm Innendurchmesser aus und einer länge von 4 Meter

0
@HypeyHD

Dann hängt es immer noch davon ab welche Temperatur unterschiede zwischen dem Raum und draußen sind. Da die Luft ja zirkulieren will wenn Thermale unterschiede da sind.

0
@HypeyHD

bei 4m Länge würde ich von mindestens 120mm Innendurchmesser ausgehen.

0
@Lolorenzo

der FS hat schon von Ventilatoren gesprochen, also Zwangskonvektion. Thermische Konvektion durch Rohre wäre viel zu schwach.

0
@HypeyHD

Sie müssen einen Ingenieur fragen oder einfach die Grundlagen lernen und das Problem selbst lösen...

0
@hologence

aber 120mm Durchmesser kann man sich ja kaum leisten vor allem als Spiralschlauch nicht, wie meinst du das dann? Das das zu schwach währe?

0
@HypeyHD

zu wenig Volumenstrom. Da mindeste kann man sich bei den Toilettenentlüftungen mit eingebautem Ventilator abschauen. Ich habe nicht gesagt, dass das eine preisgünstige Lösung wird. Die preisgünstige Lösung für frische Luft ist hinter dem Haus im Garten.

0

Würde mal behaupten, dass das sehr von deinen Lüftern abhängt.

Zur Berechnung kannst du, wenn ich nicht irre, die Bernoulli-Gleichung verwenden. ;)

Neben dem Rohrdurchmesser müsste die Strömungsgeschwindigkeit bekannt sein.

https://www.tipp-international.de/online-tools/rechner/volumenstrom.html

Was möchtest Du wissen?