Wie viel kann ich verlangen? (Medizintechnik)

5 Antworten

Verlangen kannst du alles, kommt ja nur drauf an, ob du überhaupt gefragt wirst.

Bewirb dich erst mal, dann siehst du weiter. Wenn nicht verlangt, solltest du das eh nicht in die Bewerbung reinschreiben.

Aber 60.000€ sind definitiv zu hoch. Klar, man hat einen Master-Abschluss (ui wie Toll, macht ja mittlerweile fast jeder), aber so viel als Einstiegsgehalt ist für die allermeisten Akademiker zu hoch gegriffen. Die Unternehmen kaufen ja auch nicht die Katze im Sack. Später sind die 60.000€ natürlich locker drin, man muss sich halt bewähren.

Aber für den Anfang sind eher 40-50k die ungefähre Spanne für das Masterniveau. Ich kenn einen Medizintechniker, der steigt mit 48.000€ ein, und das mit lauter 1er-Noten in allen Fächern + Stipendien während des Studiums.

Da kenne ich aber viele andere Medizintechniker die mit Durchschnittsnoten, also keine 1er Schnitte mit 53k-55k eingestiegen sind.

0
@DarkAlliance

Aber da muss man natürlich noch erwähnen in welcher Stadt man arbeitet, das macht natürlich auch nen großen Unterschied aus. Aber wie man so schön sagt, jeder fängt klein an ;)

0
@DarkAlliance

Du kennst "viele" Ärzte, deren Kinder, Bekannte und Verwandte den Beruf als Medizintechniker ausüben... Außerdem kennst du "viele" Medizintechniker, die mit Durchschnittsnoten mit extrem hohen Gehälter eingestiegen sind... Niemandem wird das Geld hinterhergeschmissen. Und ohne 1er Schnitt sind Einstiegsgehälter in Höhe von 55k sehr unwahrscheinlich, auch wenn du das nicht glauben willst und irgendwelche vermeintliche Bekannte was anderes sagen.

Außerdem bist du "bald" mit deinem Master-Studium fertig (Siehe deine Frage vom 10.2.2015), obwohl du 2014 noch viele Fragen zum deinem (den Noten nach eher mäßigen) Abi gestellt hast und noch nicht mal wusstest, ob du Medizintechnik oder Maschinenbau studieren sollst und dann schließlich am 1.10.14 mit dem Studium begonnen hast?

0
@moreblack

Du bezeichnest mich als einen Lügner du Narr! Solche Leute wie du sollen hier bitte nicht antworten, die nur auf Stress aus sind. Ja mein Lieber, pass mal auf in welchem Ton du mit mir sprichst! Was soll hier bitteschön "vermeintlich" heißen. Schon mal aufgefallen, dass dieser Account nicht nur von einer Person benutzt wird? Denken und dann schreiben! Normale Leute, können auch normal antworten. Ich nehme gerne Kritik an und bin sehr dankbar dafür. Ich habe mich, um es nochmal zu erwähnen wohl mit 60k übertrieben, genügt da nicht ein "Bitte". Danke für die Info! Aber nein, der Herr muss mich natürlich noch provozieren um sich cool zu fühlen. Zudem, was meine Bekannten & Ärzte betrifft geht dich das einen s* Dreck an, haben wir uns da verstanden!

0
@DarkAlliance

Ich hab dich nicht beleidigt, sondern nur ein paar (für mich) widersprüchliche Dinge aufgezählt. Durch dein "Durchdrehen" entkräftest du nichts, sondern erreichst das Gegenteil. Ein Account, der von mehreren Benutzern genutzt wird,... wo gibts denn sowas? Für mich ist das eine Schutzbehauptung :-)

0

Kommt auch drauf an wo.

München, Hamburg und Frankfurt kannst du bestimmt auch bessere Gehälter erzielen als in anderen Städten zum Vergleich.

Einschlägige Berufserfahrung, Auslandspraktikum und nicht zuletzt die Stelle entscheiden, was du verdienst! Falls nach Tarif bezahlt wird, wie bei Siemens, dann vergiss die 60k.

Unternehmensgröße spielt auch entscheidend eine Rolle :)

60k sind meiner Meinung nach eh nicht realistisch, du dürftest eher bei 50k liegen und wenn das oben fehlt werden die versuchen zu drücken, denn du kannst in deren Augen ja auch nix und kostet erst mal Geld.

ja das stimmt allerdings, aber ich finde das 50k nur einem Einstiegsgehalt für Bachelor Absolventen genügen, nicht jedoch für Master Absolventen, aber wie du auch richtig erwähnst, spielt natürlich die Berufserfahrung auch noch eine entscheidende Rolle. Danke für deine Antwort.

0
@DarkAlliance

50k wird sehr schwer zu erzielen sein ohne Erfahrung, das ist total überzogen.

Ich sage nicht, dass du es nicht wert bist, aber die deutschen Unternehmen ... naja :) So ein Einstiegsgehalt gibt es eigentlich nur noch im Consulting, da die Rahmenverträge und Einstiegsgehälter seit Jahren systematisch durch die Mär des Fachkräftemangels nach unten gedrückt werden!

Viel Glück und Erfolg

Tipp: Befass dich mal damit, was Zielgehalt im Gegensatz zum Brutto, das du siehst, bedeutet und recherchiere mal ein wenig mehr in der Branche.

2
@BrutalNormal

Hier mal eine Strategie:

http://www.academics.de/wissenschaft/gehalt_forschung_und_entwicklung_36373.html

Da siehst du eine Tabelle, Median ca 47T€. Damit kannst du immer argumentieren, von wegen dass du kein Durchschnitt bist und dass Du besser bist also die restlichen 50%. Noten sollten das bitte auch belegen ^^ Das sagt schon einmal aus, dass du die Sache ernst nimmst und dich für die Gehaltsverhandlung vorbereitet hast.

Such mal nach anderen Quellen, wo eben höhere Zahlen draufstehen. Und dann schlägst du für Großunternehmen/Großstadt , Erfahrung usw noch was drauf ;) Aber lass dich nicht unter den Median handeln mit deinem Master!

1
@BrutalNormal

Da siehst du eine Tabelle, Median ca 47T€. Damit kannst du immer argumentieren, von wegen dass du kein Durchschnitt bist und dass Du besser bist also die restlichen 50%. Noten sollten das bitte auch belegen ^^ Das sagt schon einmal aus, dass du die Sache ernst nimmst und dich für die Gehaltsverhandlung vorbereitet hast.

Diese Tabelle gilt für "bis zu 3 Jahre Berufserfahrung". Zieh 5000€ ab, dann hast du nen realistischen Median für das 1. Jahr ohne Berufserfahrung.

2

Ganz ohne Erfahrung weiß ich nicht ob du direkt so viel bekommen wirst.

Aber falls du mit 5k weniger einsteigst kannst du auf jeden Fall schnell die erste Gehalterhöhung auf den Tisch klatschen.

Unrealistisch ist 60k auf jeden Fall nicht

danke für die schnelle Antwort!

0
@DarkAlliance

Kein Problem. Ich bin kein Experte aber ich habe einige 'Ärzte in der Familie und da hör ich auf jeden Fall dass die Medizintechniker extrem gut bezahlt werden.

Vor allem wohl in der Kardiologie.

1
@TrueSoftrox

Das hört man doch gerne, danke für die Info, ich werde es im Hinterkopf behalten.

0
@TrueSoftrox
Kein Problem. Ich bin kein Experte aber ich habe einige 'Ärzte in der Familie und da hör ich auf jeden Fall dass die Medizintechniker extrem gut bezahlt werden.

Die Ärzte sagen das halt, weil das medizinische Zubehör halt ziemlich teuer ist. Auf die Gehälter der in dieser Branche arbeitenden Leute lässt sich aber nicht unbedingt darauf rückschließen. Im Durchschnitt verdienen Ärzte sicherlich deutlich mehr als Medizintechniker.

0
@moreblack

Nein, es ging in den Gesprächen explizit um die Gehälter dieser Berufsgruppe.

Mir wurde nämlich schon mehrmals nahegelegt das selbe zu studieren.

0
@TrueSoftrox

Genau, ich kenne auch viele Ärzte, deren Kinder, Bekannte und Verwandte den Beruf als Medizintechniker ausüben und auch diese erzählen mir von einem attraktiv hohem Einstiegsgehalt. @moreblack ich verstehe nicht warum du als Argument "teures med. Zubehör" aufgreifst, denn das ist totaler Schwachsinn. Denk mal darüber nach woher die medizinischen Geräte kommen. Etwa von den Ärzten? Nein. Und wer weiß nicht, dass Ärzte ein überdurchschnittliches Einkommen verdienen.

0
@DarkAlliance

Ein Arzt verdient nicht unbedingt "überdurchschnittlich" wenn man davon ausgeht, dass er mindestens 6 Jahre studieren muss, eine Zeit als Assistenzarzt rumbringen muss in der er kaum verdient...richtig Geld verdient ein Arzt nach seinem bestandenen Abitur nach weiteren rund 9-10Jahren!

Somit muss er erst mal das aufholen, was andere angefangen haben eventuell schon mit 18 zu verdienen.

Zudem liegen Menschenleben in seiner Hand, ein Fehler kann tödlich sein. Diese Verantwortung will nicht jeder übernehmen.

Grundsätzlich ist es aber korrekt, in der medizintechnik KANN man viel Geld verdienen, wenn man nicht gerade als "Geräteinstandhalter" ins Krankenhaus geht. In der med. Technikindustie kann man aber angenehmes Geld verdienen. Allerdings kommt es stark darauf an, was man macht. Als studierter Medizintechniker kann man genausogut in den Vertrieb gehen oder in den Service, dort gibts eben andere Gehälter als in der Entwicklung. Pauschal kann man somit nicht sagen ein "Master in der Medizintechnik verdient Betrag X" Dazu muss man schon differenzieren zwischen den Tätigkeiten

0

Medizintechnik=Biomedical Engineering?

Hallo,

meine frage bezieht sich auf den Studiengang Biomedical Engineering, wie er zB in den Staaten beliebt ist. Ist der Studiengang Medizintechnik(Bachelor), der vereinzelt in Deutschland angeboten wird ähnlich bzw. das gleiche wie der Studiengang Biomedical Engineering? Gibts Unterschiede? Kann man mit einem Maschinenbaustudium das auch später im Master studieren?

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Mit Master-Abschluss automatisch viel Geld?

Hallo,

ich habe gestern gelesen, dass jemand, der einen Master-Abschluss hat, durchschnittlich bereits ein Einstiegsgehalt von 42.000 Euro Brutto erzielt. Nach 7 Berufsjahren ist das Durchschnittsgehalt bereits bei 66.000 Euro Brutto jährlich.

Ich weiß, dass das nur der Durchschnitt ist und es nach unten auch viel weniger sein könnten, aber wenn ich beispielsweise mein Master-Studium abschließe und etwas im Finanzbereich, z.B. bei der Bank mache, verdiene ich dann automatisch gut?

Wieviel ist denn der Masterabschluss wert? Kann man damit nach dem Studium "automatisch" ein hohes Gehalt erzielen?

...zur Frage

Gehalt Wirtschaftsinformatiker?

Hey Commiunity.

Was ist den das Einstiegsgehalt für nen Wirtschaftsinformatiker

Bitte so ne Art Tabelle (Master,Bachelor,Dr,Einstieg,)

...zur Frage

wieviel kann ich als Einstiegsgehalt als Buchhalter verlangen?

Hallo zusammen, wie viel kann ich als Einstiegsgehalt als Buchhalter verlangen? Im Internet stehen verschiedene Angaben.

...zur Frage

Unterschied zwischen Medizintechnik und Medizinphysik?

Ich bin kurz vor meinem Abi und würde gerne in Richtung Medizin gehen,doch was ist der Unterschied zwischen Medizintechnik und Medizinphysik?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?