Da die Müllentsorgung in der Regel kommunal organisiert ist, wäre die 100% richtige Variante, bei dem örtlichen Müllentsorger (Gemeinde, Stadtverwaltung, Entsorgungsbetrieb, Kreisverwaltung...) nachzufragen.

Bei uns hab ich mal nachgefragt: In die Kleidersammlung sollten nur Klamotten, die grundsätzlich noch tragbar sind, also nicht kaputt oder verschmutzt. Kaputte Klamotten gehören dann in den Restmüll, wo sie letztendlich verbrannt werden und man immerhin noch Energie daraus gewinnt.

...zur Antwort

https://kachelmannwetter.com/de/messwerte/deutschland/tiefsttemperatur/20200901-0600z.html

Hier kannst du dir die Messdaten der Vergangenheit dir anzeigen lassen, also von einem bestimmten Datum, dauert halt n bisschen bis man das durchgeklickt hat.

https://www.wetteronline.de/reiseplaner/hamburg

Hier kannst du den langjährigen Durchschnitt für einen bestimmten Zeitraum an einem bestimmten Ort in allgemeiner Form anzeigen lassen. Beispielsweise kommt dann sowas raus:

Ergebnis der Datenauswertung für die Region Hamburg

Die Witterung in der Region Hamburg stellte sich in den vergangenen Jahren im Zeitraum vom 25.8. bis zum 5.9. gemäß der Wetterstation Hamburg/Fuhlsbüttel (15m) wie folgt ein:

Temperatur: Im Mittel lagen die Tageswerte zwischen 20°C und 22°C. Nachts kühlte es auf Werte zwischen 13°C und 11°C ab. Minimal wurden 3.8°C und maximal 32.9°C gemessen.

Niederschlag: Es fiel durchschnittlich an 4 von 12 Tagen Niederschlag, der sich auf rund 29 Liter pro Quadratmeter aufsummierte

...zur Antwort

ver.di ist eine Gewerkschaft und vertritt die Interessen der Angestellten im öffentlichen Dienst.

Momentan ist deshalb Streik angekündigt: Der aktuelle Tarifertrag ist schlichtweg abgelaufen, die Arbeitgeber haben jedoch noch kein neues Angebot gemacht, daher wollen die Angestellten durch Warnstreiks den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

...zur Antwort

Sagen wir mal so, Leute die nicht mit Zahlen umgehen können (nicht wertend gemeint) tun sich sicher leichter, wenn sie nur in den Geldbeutel schauen müssen um zu sehen, was sie noch übrig haben.

Ansonsten sind Kreditkarten eine komfortable Ergänzung zum Bargeld, vor allem wenn man im Ausland etwas bezahlen will.

...zur Antwort

Ich habe die Karte schon über 10 Jahre. Ich bekomme die Rechnung immer per E-Mail.

Und ja, Karte und Pin müssten separat kommen. Aber: du hast auf der Karte sicherlich kein Guthaben, sondern du meinst wahrscheinlich den Kreditrahmen.

...zur Antwort

Man müsste selbst bei den Banken direkt nachfragen, ob man einen Kredit bekommt. Das kommt nämlich immer auf den individuellen Fall an, eine allgemeine Berechnungsregel gibt es hier nicht.

Wenn du keine Sicherheiten hast (z.B. geerbtes Grundstück von der Oma oder so...), wirst du als Azubi wohl kaum so einen Kredit bekommen. Was bleibt von deinem Azubi-Gehalt überhaupt übrig?

Pro Tipp: Es ist eine gute Idee, sich gleich zum Start ins Berufsleben zu verschulden. Warum brauchst du einen Kredit?

...zur Antwort
weiß nicht

Schwierige Frage,... jedes Land müsste sich dann halt endgültig festlegen.

Zuerst dachte ich auch: Kann man abschaffen... aber mittlerweile find ich es jetzt gar nicht mehr so schlecht.

Dauerhaft Winterzeit (Normalzeit) fände ich nämlich nicht so prickelnd. Jetzt im Spätsommer wäre die Sonne schon 18:30 weg gewesen... ist ja fast noch mitten am Tag. Im Hochsommer würde die Sonne schon um 3 Uhr aufgehen, selbst der härteste Frühaufsteher schläft da ja noch und es wird Licht verschwendet. Also ich würde die Stunde Sonne am Abend deutlich stärker vermissen als morgens.

Die Gegner der Sommerzeit argumentieren halt, dass die Winterzeit die Geographische Normalzeit ist und dass es dann im Winter so spät hell wird. Dass späte Hellwerden ist vielleicht schon ein Argument, z.B. wegen der Schüler. Aber im tiefsten Winter müssen Schüler sowieso im Dunkeln zur Schule, der Zeitraum würde bei Sommerzeit im Winter dann halt etwas länger werden. Dafür bliebe es nachmittags länger hell... bei Mittagsschule müssten viele dann halt im Dunkeln nach Hause... Also hat man nichts gewonnen.

Das Argument Winter=Normalzeit="richtige" Zeit gilt für mich nicht. Als dies festgelegt wurde, haben sich die meisten Menschen noch tatsächlich an der Sonne orientiert, also Mittag war dann wirklich die Mitte des Tages für den Alltag der Menschen. Heute orientiert man sich an der Uhrzeit und da ist es eben Fakt, dass sich das Leben mehr in den Abend verschoben hat. Spanien liegt z.B. eigentlich deutlich eine Zeitzone hinter uns, d.h. die haben momentan quasi-Sommerzeit im Winter und quasi Hochsommerzeit im Sommer... Damit haben sie keine Probleme.

...zur Antwort

"Gloria in excelsis deo" kommt aus der Bibel und heißt "Ehre sei Gott in der Höhe". Meinst du das Weihnachtslied mit dem langen "Glo-o-o-o-o..... ria, in excelsis deo"?

Das Lied entstand in Frankreich, und zwar ungefähr zur Zeit der Klassik, ich würde es aber als Weihnachts- oder Volkslied als Genre bezeichnen.

...zur Antwort

wie bei vielen Dingen ist es hier so: "Die Menge macht das Gift". Wenn man in einem kleinen Dorf lebt und mit dem Hund spazieren geht, der Hund dann sein Geschäft in umliegende Wiesen verrichtet, wird es letztendlich wenig Probleme damit geben, da Hundekot natürlich nach gewisser Zeit verrottet und es auch wenig Menschen gibt, die da reintreten könnten.

Wenn man jedoch in einer großen Stadt mit vielen Hunden und wenig Grünflächen lebt, können die Haufen nicht schnell genug verrotten, d.h. auf Dauer treten viele Menschen irgendwo rein, was ja sehr ärgerlich ist.

...zur Antwort

Normalerweise ist Müllentsorgung die Sache der Mieter. In Wohnblöcken jedoch wäre es Blödsinn, wenn jeder Mieter eine eigene Tonne hätte, also gibt es Gemeinschaftstonnen. In diesem Fall ist eigentlich der Vermieter dafür verantwortlich, dass genügend Container zur Verfügung stehen. Also hier müsste dringend die Eigentümerversammlung beschließen, dass mehr Tonnen angeschafft werden. Wenn man den Müll daneben stellt, wird das wahrscheinlich von der Stadt entsorgt, allerdings werden dafür die Mehrkosten in Rechnung gestellt, welche dann der Vermieter weitergibt. Gibt es in eurer Stadt keinen "Windelsack" oder ähnliches? Bei uns bekommen Eltern mit Kleinkindern spezielle Gratis-Müllsäcke, die man völlig legal neben die Tonnen stellen darf.

PS: 1 Hase, 1 Meerschweinchen? Hier möchte ich dich bitten, diese Haltungsform zu überdenken. Das hat man früher häufig so gemacht, aber mittlerweile weiß man, dass das nicht artgerecht ist, da Hase und Meerschweinchen völlig verschiedene Tiere sind. Schau dich mal bei Gelegenheit diesen Kanal an: https://www.youtube.com/watch?v=GVpiONZhrXs

...zur Antwort

Naja, das ist halt der Inhalt der Kyffhäusersage. Aber Barbarossa war Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, also ein "Deutschland" kannte er gar nicht. Er hätte also keinen Plan, was er nun eigentlich retten sollte.

...zur Antwort

Das ist doch nur fair, dass jemand, der mehr verdient, auch mehr abgeben muss für die Gesellschaft. Würde jeder gleich viel Steuern, z.B. 1000€ monatlich zahlen müssen, würden die Geringverdiener oder Rentner ziemliche Probleme bekommen, während sich die Gutverdiener ins Fäustchen lachen.

...zur Antwort
Michael Ballack

Schwierige Frage, aber ich nehme mal Ballack. In den späten 2000ern stach er im Verhältnis zu seinen Mitspielern meiner Meinung nach deutlich heraus. Er war Dreh- und Angelpunkt des Spiels und auch noch sehr torgefährlich. Als er die WM 2010 aufgrund einer Verletzung nach einem Foul von Kevin-Prince Boateng verpasste, war das gefühlt eine Staatstragödie. Allerdings haben sich dann bei der WM 2010 neue Spieler besonders hervorgetan und die Mannschaft war dennoch erfolgreich. Danach war Ballack jedoch vergessen.

...zur Antwort

Du gehst von einer fälschen Prämisse aus, die Bundesregierung oder Bundesparteizentralen können in die Wahl der Landesparlamente rechtlich nicht eingreifen, sondern nur "politisch", indem sie eben Dinge nicht gutheißen.

Die Regierung eines Landesparlaments wird in der Regel vom Ministerpräsidenten gebildet. Die frei gewählten Abgeordneten des Landtages können hierzu jeden wählen, der ihnen passt, siehe Thomas Kemmerich in Thüringen. Dieser hätte praktisch knapp 5 Jahre bis zur nächsten Wahl regieren können, egal was Merkel, Lindner etc. gesagt haben. Allerdings wäre er dann einer Minderheitsregierung vorgestanden und hätte für jedes Gesetz eine neue Mehrheit im Parlament beschaffen müssen. Das hätte auf Dauer definitiv nicht funktioniert, also wäre es praktisch Stillstand. Daher haben halt die "wichtigen" Leute auf Bundesebene schon früh gesagt, diese Idee ist Quatsch.

...zur Antwort