Wie verändert sich die Grammzahl nach dem Kochen von Nudeln?

3 Antworten

Faktor 3 bis 4 dürfte für die meisten Nudelsorten hinkommen.

Als Diabetiker rechnet man so 16 g rohe Nudeln und 60 g gekochte für ein BE

  • Grob gesehen kann das ungefähr passen, aber es hängt natürlich davon ab, wie lange man die Nudeln kocht und wie viel Wasser sie demzufolge aufnehmen. Noch bissfeste Nudeln haben vergleichsweise weniger Wasser aufgenommen als viel zu lange gekochte, die schon schleimig werden...
  • Wozu brauchst du so eine Angabe? Nährwertangaben (Kalorien) beziehen sich auf das rohe Trockengewicht und auch Portionsangaben (z.B. "80 g pro Person als Beilage") beziehen sich auf das Trockengewicht.

Probiere es doch aus, aber ich schätze, so viel Wasser saugen die Nudeln nun auch wieder nicht auf.

Was möchtest Du wissen?