Wie stark sind Atombomben?

13 Antworten

Ich glaube, dass Du eigentlich Wasserstoffbomben (Kernfusion) meintest, denn die sind zig mal stärker, als die durch die Physik begrenzten "Atombomben" (Kernspaltung). Dann gibt es noch 

https://de.wikipedia.org/wiki/Kernwaffentechnik#Neutronenwaffe

und viele andere schlimmen Erfindungen der Menschen.

Ja, es stimmt: Radius der totalen Zerstörung kann schon über 35 km erreichen! siehe Bild & Video

https://de.wikipedia.org/wiki/AN602#/media/File:Tsar_Bomba_Paris.png

und Leipzig, Dresden & Chemnitz mit einem Schlag zerstören.

Die gedrosselte https://de.wikipedia.org/wiki/AN602

hat selbst die Rüstungstreiber (beider Seiten!) angst gemacht, denn in 500 km entfernten Norwegen flogen noch die Scheiben raus!!! Das Flugzeug, das die Bombe abwarf, wäre in etwa 45 km fast selbst draufgegangen... Die Druckwelle ging 3 mal um die Erde...  es gab sogar genau auf der anderen Seite der Erde große Wirkung, da sich dort wieder alle Kräftelinien treffen.

https://youtube.com/watch?v=JQci7S-njrk

Aber ich will nicht zu viel verraten, denn wie Skinman schon richtig beschrieb, reichen viel weniger an richtiger Stelle aus, um SCHRECKLICHES damit anzustellen.

Im Grunde war das der Beginn der Abrüstung-Phase, weil beide Seiten eingesehen haben, dass sie beide genug hatten um die ganze Erde zu zerstören...

Dem ist nicht so!

Die stärkste je gezündete Nuklearbombe hatte eine Sprengkraft, entsprechend 50 Mt TNT - sie war sogar leistungsreduziert, weil die ursprünglich geplante Bombe (100 Mt) zuviel Strahlung emittiert hätte.

Das waren aber nur Versuchsbomben. Das Militär hat deutlich kleinere, dafür aber sehr treffsichere Kaliber im Arsenal. Beim Zerstörungspotential muß man zwischen verschiedenen Radien unterscheiden nach "totaler Zerstörung", "toxischer Verstrahlung" und einem weiteren Radius mit "diversen Primärwirkungen".

Gruß

Wir haben alle zusammen keine Ahnung, somit kann nur weiter gegeben werden, was in den Medien berichtet wird.

Der Trend geht nach einstellbaren Bomben. Das heisst die Sprengkraft wird mit einer Stufenregelung eingestellt.

Die 20 A-Sprengkoepfe, die in Buechel von den USA eingelagert wurden, haben jeder eine 20 fache Sprengkraft von der Hiroshima-Bombe.

Es spielt ja auch das Gewicht einer Bombe eine Rolle, denn sie werden ja mittels Raketen transportiert. In einem Krieg gleichwertiger Gegner, wird wohl kein Flugzeug durchkommen. Wenn es noch staerkere Bomben geben sollte, machen sie ohnehin keinen Sinn, denn das geschundene Land "soll" ja irgendwann wieder von Menschen bewohnt werden? 

Was möchtest Du wissen?