Nennt sich Internat, gibt es schon seit Jahrhunderten in Deutschland. Manche beginnen schon mit der ersten Klasse der Grundschule, die meisten sind Gymnasien, Klasse 5 bis 12 oder 13, wobei es möglich ist, jederzeit einzusteigen. Es gibt ein festes Tagesprogramm aus Unterricht, Sport, Kursen, Veranstaltungen, Essen und Freizeit, am Wochenende gibt es die Möglichkeit zur Familie nach Hause zu fahren. In der Regel fallen hohe Gebühren an, weswegen hauptsächlich Kinder reicher Eltern dort sind.

...zur Antwort

Das ist bei Fußfetischisten nicht selten. Ich laufe gerne barfuß und mag es verschiedene Untergründe unter den Sohlen zu spüren. Ich mache manchmal Bilder von meinen Füßen oder lasse sie fotografieren. "Geil" finde ich z. B. durch Matsch zu laufen oder auf einer Wiese Fallobst unter den Zehen zu zermatschen. Oder zu sehen wie meine Partnerin an meinen Füßen rumspielt, die dann natürlich gewaschen sind ;)

...zur Antwort

Ich kann nur davon abraten. Ein perverser und zugleich schlecht gemachter Film, ein Fehlgriff von Fatih Akin.

...zur Antwort

https://www.stadtbild-deutschland.org/forum/

Hier herrscht aber eine extrem konservative Auffassung von Architektur, die alles Moderne verteufelt. Der rechte Rand der Architekturdebatte.

...zur Antwort

Viele Deutsche sehen in der Schweiz das "bessere Deutschland" und wandern dorthin aus. Zum Unmut vieler Schweizer.

...zur Antwort

Das sind menschengemachte Kulturlandschaften, an die sich die Bevölkerung gewöhnt und ihre Lebensweise angepasst hat. Auch Deutschland war früher vollständig bewaldet. Zu diesem Zustand kann man nicht mehr zurückkehren.

...zur Antwort

Na ja, das hier ist meins. Käsetoast mit Tomaten, Oliven und Kräutern.

...zur Antwort

Kochbücher aus dieser Zeit geben sicher darüber Auskunft.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Friederike_Luise_L%C3%B6ffler

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Johann_Rottenh%C3%B6fer

Die beiden und anderr Werke gibt es in Neuauflage im Buchhandel und in Bibliotheken.

...zur Antwort