Wie sind Beagle?

7 Antworten

Also vielleicht zu deiner Beruhigung: Beagle sind eigentlich Jagd- bzw. Meutehunde. Die wollen raus, die wollen was zu tun haben und die wollen ein klares Kommando. Mit dir wandern zu gehen sollte für einen Beagle eigentlich kein Problem sein.
Leider sind Beagle, wie viele andere Rassen inzwischen ein bisschen vermurkst und werden immer mehr für den Hausgebrauch gezüchtet. Ihre eigentliche Aufgabe geht dabei verloren und sie verkümmern schnell. Wie bei vielen Meutehunden führt das dazu, dass sie fressen wie die Wilden und mitunter aufmüpfig werden oder völlig lethargisch. Mit guter Erziehung und artgerechter Haltung kann man das aber gut verhindern.

Beagle sind nicht besonders kooperativ und sehr selbstständig, heißt: sie machen oft und gerne ihr eigenes Ding.

Gepaart mit starkem Jagdtrieb und einer enormen Ausdauer, sind Beagle einfach nichts für die meisten Menschen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hundehalterin

Beagle sind eigenständig, Futterorientiert und haben Jagdtrieb. Aber wandern möchte ein Beagle mit dir. Es kann nur sein, dass er ab und zu eine Wildspur spannender als dich findet.

Beagle sind aber auch sehr gutmütige Hunde. Darum landen sie leider oft in Versuchslaboren als Versuchshunde.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich lebe seit mehreren Jahren mit Hunden zusammen.

Sie neigen dazu zu machen was sie wollen und nicht auf dich zu hören

ausserdem haben sie sehr starken Jagdtrieb

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Besitzerin zweier Golden Retriever

also früher wurden diese Tiere ja für Fuchsjagten gezüchtet, und haben immer noch einen großen Jagtinstinkt. Außerdem sind sie schwer erziehbar, und hören nur selten auf Anweisungen, und das weiß ich aus eigener Erfahrung!

Woher ich das weiß:Hobby – Hab viele Bekannte, mit Tieren, kenne mich ein bisschen aus.

Was möchtest Du wissen?