Wie schwimmt man?

13 Antworten

Erstmal Toll dass Du dich nicht versteckst und den Mut hast (in deinem Alter) offen darüber zu reden.

Erst mal sollte man die Angst verlieren vorm Wasser, und merken das das Wasser einen Auftrieb macht Und einen weitgehend trägt.

In flachen ruhigen  Wasser erst mal flach aufs Wasser legen.

Geht am besten auf dem Rücken, Arme zur Seite in etwas zu stabilisieren und Füße ausstrecken (Po Oben lassen)

In dieser 'Tote Mann' Stellung trägt dich das Wasser komplett ohne Schwimmbewegung :-)

Wenn Du die Beine wie ein Frosch bewegst und dabei das Wasser kräftig wegstößt wirst du den Rückstoß merken.

Du kannst aber auch die Beine ausgestreckt lassen und mit den Händen Wasser schaufeln um die langsam fortzubewegen

Auf dem Bauch funktioniert das auch wenn man sich auch ganz flach hinlegt

Immer wenn du die Beine abtiehst bzw der Körper absackt wirst du merken Das der Auftrieb nicht mehr reicht und du untergehst. Schnell ausstrecken und du bist wieder auf dem Wasser

Das kannst du schon mal alleine versuchen (im flachen Wasser) um das Gefühl dafür zu bekommen und die Angst "Ich gehe unter" zu verlieren.


Das Nächste würde ich zusammen mit einem deiner Freunde machen.

Wenn sie eh wissen das du nicht schwimmen kannst es aber lernen willst werden die dich sicherlich unterstützen

Dann kannst du von Beckenrand anfangen und dich Abstoßen mit den Füßen und mit dem Händen dabei in einer Kreisbewegung das Wasser nach hinten und etwas nach oben schaufeln.

Dabei wird dann der Kopf etwas über Wasser bleiben.

Dann kannst du zusätzlich noch die Froschbein Bewegung machen und immer drauf achten daß du gestreckt bleibst und dein Po Oben bleibt.

Und wenn es so gar nicht funktionieren will kannst du dir eine Schwimmhilfe kaufen (Styropor Elemente Gürtel)

Der trägt deinen  Körper und du kannst dich erstmal auf Kopf Beine und Arme konzentrieren.

Die Elemente kann man dann Drück für Stück etfernen so das die Hilfe immer weniger wird bis du gar keine mehr brauchst


Viel Glück und Spass beim Schwimnen

Und falls es gar nicht geht mit Freunden dann Frage mal beim Badeneister die machen nachmal auch Einzelkurse für Erwachsene und Jugendliche

Also peinlich sollte es nur sein, wenn Du es nicht versuchst zu lernen!
Aber nicht, es nicht zu können.
Der einfachste Weg es zu lernen, ist: Schau bei You Tube dir die vielen Videos an und versuche die Übungen selber im Nichtschwimmerbecken nachzumachen, das kostet Dich nur Zeit sonst nichts.
Besser wäre es, mit einem Freund / Bekannten zu gehen, der soviel Einfühlungsvermögen besitzt, es dir beizubringen, auch dieser Weg wäre kostenlos. Wenn Du es aber professionell lernen möchtest, dann führt kein Weg an einem echten Schwimmkurs vorbei. Dort werden auch sicher noch ältere Menschen dabeisein, also schämen gibt s nicht.
Allerdings wird so ein Schwimmkurs sicher nicht kostenlos sein.

Ich wünsche Dir viel Erfolg, egal bei welchem Weg, aber hab den Willen, es wirklich zu lernen, dann klappt das auch!

Hello,

greif Dir einen Deiner Freunde und lass es Dir zeigen wie einzelne Schwimmbewegungen funktionieren. Doch mögliche Ängste abschalten.

Vielleicht findest Du auch vorab online entsprechende Anleitungen dazu, wobei die Praxis aber weitaus mehr Spaß bringt.

Übung macht den Meister!!

Peinlich muss es Dir nicht sein, denn es  gibt auch genug erwachsene Personen die Nichtschwimmer geblieben sind.

Viel Spaß!


Was möchtest Du wissen?