Wie schreibe ich ein Gedicht für meinen Schwarm?

6 Antworten

Ich würde ein Sonett wählen. Fünffüßiger Jambus. Nicht zu lang. Hat eine lange Geschichte in der Literatur. 14 Zeilen, zwei vierzeilige Strophen, zwei dreizeilige.

Ich geb Dir mal ein Beispiel aus meinen Elaboraten:

Die Italienfahrt

O schnelle Fahrt! Die Felder an den Seiten
des Blicks vorüberfliegend. Welche Wonne!
Ich pflücke eine Handvoll gelber Sonne
und eine Handvoll blauer, lichter Weiten,

und streue sie auf dein zerzaustes Haar.
Wir fahren südwärts! Schon den Herbst vergessen,
schon fremde Wörter, dunkelnde Zypressen,
und rings schon der Zikaden schrille Schar.

Gemeinsam heller Wein und süße Lieder
und warme, lange Nächte Haut an Haut,
und morgens durch die offnen Fenster wieder

Italienhimmel, blau und froh und laut.
Du lachst. Jedoch dein Blick ist hell und hart
als sei er nicht mehr in der Gegenwart.

Es muss aber durchaus nicht immer gereimt sein, hier ein anderes Beispiel:

hoffnung

mag auch der sturm
die wegweiser verdrehn
so findet liebe doch
zu liebe.
und haut

zu haut...

Lass deinen Gefühlen ruhig freien Lauf, aber vermeide Klischees, wie z.B.

Ich habe Dich so gerne
Deine Augen sind wie Sterne
ich will Dich nie vermissen
und möcht Dich immer küssen

usw.

Ich möchte dich küssen, nackt im Wald,

doch stört mich der Fakt, es ist Winter bald.

Also lass mich ins Zimmer, da ist es warm

und nimm mich für immer in den Arm ;)

Ich möchte es gern mit einem Gedicht versuchen in Worte zu fassen

Dann tu das und finde deine Worte. Wir können dir das nicht abnehmen.

Woher ich das weiß:Beruf – ehem. Lehrer für Deutsch, Mathematik, Kunst, Sachkunde
Singen kann ich leider nicht,
drum dichte ich für dich.
So möcht' ich ein Gedicht dir schreiben,
mögen mich die Worte treiben.
Doch stoppt mich innere Blockade,
zu zeigen meine Herzens Pfade.
Versteh doch bitte meine Scham,
bist Du doch mein einziger' Schwarm.

Gruß und viel Erfolg

Bei Gedichten mache ich es meist so: entweder ich fange einfach an zu schreiben und suche dann reime. Jedoch würde ich deinem Fall einfach Mal die Gefühle auf einen seperaten Zettel schreiben und dann mit deinem Gesicht umschreiben oder besser erklären, oder irgendwie sowas ähnliches.

Es muss keine bestimmte Art eines Gedichts sein, du kannst ja auch deinen eigenen Stil verwenden. (Ich gebe auch zu ich wüsste aber auch nicht welche Gedichts Art am besten passt)

Mach ein Elfchen, ohne Reime, einfach Eindrücke, Gefühle hintereinander:

  1. Vers: ein Wort
  2. Vers: zwei Wörter
  3. drei
  4. vier
  5. ein Wort

Beispiel:

Du
deine Blicke
sagen so viel
die Welt steht Kopf
Schmetterlinge

Was möchtest Du wissen?