Gedicht Sonett - Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In diesem Sonett wird die formale Strenge als Rettung aus dem Chaos des Erlebten dargestellt. Da das Sonett selbst eine sehr strenge Form hat, erscheint es deshalb hier als "Retter".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es so deuten, dass da Sonett mit seiner strengen Form, Halt gibt, wenn alles im Chaos versinken zu droht.

Strophe 1 besagt, dass die Dichtung zusammenbricht, keine feste Form besteht. Es bezieht sich vermutlich auf die freie Lyrik

Strophe 2 könnte sich auf die tatsächliche Welt beziehen: alles ändert sich, wird modernisiert

S3+4: das sonett taucht auf und gibt dem ganzen Form

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxDave11xx
03.04.2016, 22:36

Omg danke :3 So cool von dir

0

Es könnte sich um eine ironische und leicht selbstkritische Betrachtung der Arbeit eines Dichters handeln. Wenn der Poet so viele Ideen im Kopf hat, dass er sie nicht mehr weiß, wie er sie in eine ordentliche Form bringen kann, dann wählt er das Sonett, weil dessen strenge Form eine relativ einfache Struktur vorgibt.

Ähnlich denkt auch Ursula Krechel:

http://www.planetlyrik.de/ursula-krechel-zu-peter-ruehmkorfs-gedicht-schoen-zuschanden/2014/11/

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sach jetz ma so:

"Manch Dichter braucht als ein Korsett

Für seine Dichtkunst das Sonett." 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?