Wie schlimm sind Periodenkrämpfe?

9 Antworten

Es ist definitiv sehr unterschiedlich, da hat deine Freundin recht. Eine Freundin von mir hat außer der Blutung und etwas Heißhunger keine Beschwerden.

Andere Frauen die ich kenne haben mittelmäßig starke Krämpfe, da reicht es wenn sie sich eine Wärmflasche mit ins Büro nehmen.

Ich habe leider Endometriose (vereinfacht erklärt sind das Gewebeansiedlungen ähnlich der Gebärmutterschleimhaut, die Krämpfe verursachen. Diese Entzündungsherde sind nicht nur während der Periode extrem schmerzhaft), was mir auch außerhalb der Regel starke Schmerzen verursacht. Dadurch schaffe ich es oft nicht, genug zu essen, was natürlich noch mehr an den Kräften zehrt als ohnehin schon.

Also liege ich teilweise mit starken Schmerzen und Riesenhunger flach, was wirklich kein Spaß ist. Ich liebe es eine Frau zu sein, aber das ist schon eine schwierige Situation.

Selbst mit Medikamenten schaffe ich es manchmal gerade so durch den Tag. Deswegen versuche ich mir seit Jahren eine Hysterektomie zu erkämpfen, da ich aber jung und kinderlos bin, sagen die Ärzte eigentlich nur dass ich halt damit leben muss. Dass ich nicht mal einen Kinderwunsch habe, wird nicht ansatzweise ernst genommen, genau wie meine Schmerzen. Einfach nur traurig wie die Ärzte manchmal mit uns Frauen umgehen.

Wenn ich mir hier die kommentare durchlese habe ich wohl Glück.

Bei mir hält es sich in Grenzen. Ich habe vielleicht 1 Mal alle 2 Jahre starke schmerzen wo ich dann auch mal eine träne runterschlucken muss und mich vor schmerzen im Bett herum wälze aber das eben nur selten.

Manchmal ist es schon schmerzhaft da brauche ich eine Tablette weil es sonst nicht geht. Dann schmerzt es einfach und zieht vom Rücken in die Beine und vom Unterbauch aus. Dann bin ich auch manchmal schlecht gelaunt aber einfach weil ich schmerzen habe. Ich versuche meistens keine Tablette zu nehmen wenn es nicht wirklich notwendig ist. Stattdessen helfen mit Bewegung und Wärmflaschen nahezu zu 100% gegen die Schmerzen.

Die meiste Zeit über ist es aber für mich sehr gut ertragbar. Da ist es nur ein leichtes Ziehen im Bauch und Rücken und mehr nicht. Ab und an habe ich auch gar keine Schmerzen.

Noch dazu habe ich nur an den ersten beiden Tagen schmerzen und dann auch nur phasenweise nicht den ganzen Tag durchgehend. Oft ist es also nur ein leichtes Ziehen. Manchmal sind es stärkere schmerzen gegen die ich was tun muss. Bei mir ist es aber eigentlich immer gut aushaltbar. Daher brauche ich persönlich keinen Perioden Urlaub. Da ich aber schonmal die Erlebnisse hatte und weiß wie schmerzhaft es sein kann würde es für manche Frauen sicherlich gut sein da man so nur schwer arbeiten kann aber wie gesagt mich betrifft es eigentlich nicht.

Ich komme mit nur leichten schmerzen und einem ziehen im Rücken davon was mich nicht wirklich beeinträchtigt:-)

Stell dir vor: jemand schlägt dir immer wieder und immer wieder in den Unterleib, dir wird davon schlecht und die Schmerzen ziehen bis in die Oberschenkel hinein. Du kannst nicht sitzen und liegen geht auch nur bis zu einem gewissen Grad, aber laufen funktioniert auch nicht so gut, weil du das Gefühl hast dich dauernd übergeben zu müssen und wenn du aufs Klo gehst, fühlt es sich an, als würde jemand versuchen dich in zwei Hälften zu zerreißen oder als würdest du gleich deine Organe auspinkeln.

Und du hast durchgehend das Gefühl auf Toilette zu müssen. Und mehrere Tage Durchfall.

Zumindest läuft es bei mir so ab. Für andere menstruierende Personen kann ich nicht sprechen.

Ich komme damit meist nur sehr schwer zurecht.

Die Krämpfe sind wirkliche Krämpfe. Das ist so, als hätte man die den Unterbauch aufgeschlitzt und in den Gedärmen herumgewühlt, teils danach gezogen.

Als würde eine Katze in dein Unterleib die Schleimhäute aufkratzen (das ist noch die harmlose Version).

Und hättet ihr gerne diesen Periodenurlaub?

Definitiv. Ich habe nicht nur diese Krämpfe, ich habe auch starke Stimmungsschwankungen, auch Stimmungstiefs, bin unkonzentriert und ich habe auch nicht die volle körperliche Leistungsstärke, bin oft schnell schlapp und erschöpft und dauermüde.

Am liebsten würde ich an solchen Tagen fast nur schlafen.

Und ich habe das länger als nur in der Periodenphase, da ich noch zusätzlich an PMS leide.

d.h. 2 Wochen vorher fangen die Beschwerden an.

Wassereinlagerungen (dadurch sehe ich aufgedunsen aus, temporäre Gewichtszunahme), Verstopfung, Brustspannung bis hin zu starken Schmerzen in der Brust, temporär vergrößert sich auch die Brust durch die Wassereinlagerungen, die Schlappheit fängt auch da schon an, ebenso die Stimmungsschwankungen. Heißhungerattacken, generell Unwohlsein. Migräne, die zur Übelkeit führen kommen auch manchmal...

Das alles löst PMS aus, VOR der Periode.

Ich habe in der Regel nur 1 Woche maximal komplett Ruhe von dem ganzen Scheiß, wo ich mich auch wohl in meiner Haut fühle. nur 1 Woche.

Danke für diesen ausführlichen Text. Sehr interessant.

0
@AlteFragen

Ganz ehrlich manchmal denke ich, ich hätte besser als Mann geboren werden sollen. :D Das Leben wäre für mich so viel einfacher, so gut wie keine Schmerzen und Leiden mehr. Das wäre schön.

1
@Yuena

Ja ja😂, als Mann hat man es nicht unbedingt einfacher.... Das kann man leicht so sagen... Aber es stimmt, dass Frauen es schwerer haben.

0
@AlteFragen

Auf die Schmerzen bezogen haben die Männer nicht so viel zu ertragen wie die Frauen. Und allein deswegen würde ich gern tauschen wollen :'D

1
@Yuena

Dafür haben Männer andere Probleme... sei froh, dass du weiblich bist.

0
@AlteFragen

Was soll denn schlimmer sein als sich 3 Wochen im Monat durchgehend scheiße zu fühlen? :D

1
@Yuena

Dein Freund kann dir das vielleicht erklären, aber beide Geschlechter haben mit sich zu kämpfen. Ich würde es ja auch gerne erklären, aber mir fehlt dir Zeit gerade.

0
@AlteFragen

Mein Freund hat eig. nur so Luxusprobleme aufgezählt.

Aber so Dinge, wo man wortwörtlich drunter leidet hat er mir nicht erzählen können.

1
@AlteFragen

Ja, Luxusprobleme. Wenn es z.B. darum ging, wenn man mal eben als Single damals schnell Sex haben wollte oder dass man auf Parties keine Drinks spendiert bekam usw.

So Kleinigkeiten, die doch überhaupt nicht mal im Ansatz vergleichbar sind.

1
@Yuena

Ich meinte das eigentlich anders....

0
@AlteFragen

Deswegen hakte ich auch nach, ich glaubte auch jetzt auch kaum, dass du das meintest.

0
@Yuena

Du willst es wissen? Ok ich schreibe es heute Abend hier drunter, könnte ein langer Text werden.

0
@AlteFragen

Gerne, danke dir jetzt schon mal für die Mühen. :)

1

Um es am einfachsten zu beschreiben:

Stell dir vor du bist schlecht gelaunt (1 Woche lang) einfach grundlos

Und dann hast du plötzlich ein starkes ziehen im Bauch was immer stärker wird. Du kannst nicht richtig liegen und du hast das Bedürfnis zu kuscheln aber bekommst es nicht und wirst sauer oder traurig. Der Frusr vermischt mit Schmerz ist der größte horror

Was möchtest Du wissen?