Wie reinigt (rettet man) einen falsch gereinigten Gusseisernen Topf (von Le Creuset)?

Hier ein Bild mit den Flecken - (Haushalt, kochen, Küche) ...und noch eins.... - (Haushalt, kochen, Küche)

7 Antworten

Sie lässt Öl einbrennen, um dem Topf zu reinigen???

Ich würde mal sagen, sie hat ganze Arbeit geleistet, der Topf ist reif für den Müll!

Hallo,

so gusseiserne Pfannen weiche ich nach Gebrauch immer ein und säubere sie dann mit der weichen Seite eines Schwammes, da der Belag ja nicht beschädigt werden soll.

Versucht mal, die Pfanne über Nacht mit Wasser und Spülmittel einzuweichen. Am nächsten Tag würde ich heißes Wasser mit der Pfanne erhitzen und danach versuchen, sie sanft zu säubern.

Obwohl ich der Pfanne, ehrlich gesagt, keine hohen Lebenserwartungen mehr gebe.

Liebe Grüße

der pfanne fehlt doch nichts,muss eben nochmal mit öl und Hitze behandelt werden bis sie gleichmäßig schwarz ist.gusseisen hat keinen belag außer dem der durch hitze und öl entsteht.die kannst auch metallisch blank polieren wenn dir das besser gefällt und ändert nichts am zustand

4

Die Eigenschaften von Töpfen und Pfannen aus Gusseisen sind besser, je weniger sie gereinigt werden. Am besten geschieht dieses ohne Spülmittel. Durch die richtige Pflege und Benutzung schmecken in Gusseisen Kochgeschirr zubereitete Gerichte besonders aromatisch und das Braten wird durch die natürlich entstehende Antihaft Eigenschaften erleichtert. Gusseisen sollte dafür nicht so gereinigt werden, wie bei anderem Kochgeschirr üblich. Einige Grundregeln sind für die optimalen Eigenschaften von Gusseisen Kochgeschirr wichtig.

http://www.kochen-essen-wohnen.de/richtige-pflege-gusseisen-topefe-pfannen.html#anker0

3

DenTopf kriegst du ganz einfach wieder wie neu. Kauf dir in der Apotheke einfach 100 ml Wasserstoffperoxid 30%. Damit kochst du den Topf aus (unverdünnt), nur mal kurz aufkochen. An den Stellen, wo das Waserstoffperoxid benetzt hat, bzw draufstand, ist alles weg. Das ist die einzige mögliche Methode. Beim Hocherhitzen von Öl, bildet sich Glaskohle. Diese ist sehr stabil und läßt sich mit keinem Mittel außer H²O² angreifen. Aber Wenn du das machst, aus der Küche gehen und Fenster auf. viel Spaß

Also das man gusseiserne oder schmiedeeiserne Töpfe und Pfannen tatsächlich mit einer Schutzschicht aus eingebanntem Öl versieht haben ja viele schon geschrieben. 

Allerdings ist das bei den Töpfen von LeCreuset völlig unnötig, da diese (zu mindest die, die ich kenne) außen und innen emalliert sind. Das ist schon eine super Schutzschicht, da braucht es keine aus "ollem" Öl mehr. ;-)

Das nur einmal bei 200 Grad eingebrannte Öl bekommt man aber sicher mit einer Kombination aus, Heißem Wasser, entsprechenden Tensiden (z.B. Backofenreiniger) und mechanischer Reinigung (Glitzi) wieder raus.  

eben nochmal mit öl behandeln oder auch 2x wenn es nicht reicht,bis die ganze fläche schwarz ist.ich mach so etwas immer mit kleinem gasbrenner immer im freien wegen der rauchentwicklung

Was möchtest Du wissen?