Wie #NV ersetzen durch 0 bitte genau erklären?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die saubere Variante:

=WENN(ISTNV(SVERWEIS(...);0;SVERWEIS(..))

Nachteil: Die Funktion wird zweimal ausgeführt und muss bei Anpassungen zweimal angepasst werden.

Entweder muss das Ergebnis von SVERWEIS zwischengespeichert werden oder die ultimative, alle Fehler abfangende Funktion WENNFEHLER verwendet werden:

=WENNFEHLER(SVERWEIS(...);0)

Es fehlt in Excel also quasi WENNDIV0, WENNNV, WENNWERT,... oder eine Rückreferenzmöglichkeit oder Benamsung übergebener Parameter. 

Suboptimierer 05.11.2015, 11:29

Wenn wir schon einmal dabei sind: Eine Iterationsmöglichkeit wünsche ich mir auch noch. Zum Beispiel so:

=SUMME(Ai[i=1;i<100;i=i+2])
1
Suboptimierer 05.11.2015, 11:38
@ThePunisher23

Die SVERWEIS-Formel lässt du unberührt. Ich habe es so verstanden, dass du diese gegeben hast, nur dass sie bei Fehler nicht 0 ausgibt.

"Hallo hab mittlerweile die Formel sverweise drin..."

0
Ortogonn 05.11.2015, 22:32
@ThePunisher23

Die "..." meinen deine bisherige Formel.

Bedeutet: nimm deine Formel so wie ist und mach aussen herum ein WENNFEHLER

WENNFEHLER( hier deine Formel hin ; 0)

1

Dann musst du eine Formel mit einer Wenn-Funktion und einer Istfehler-Funktion kombinieren. Am besten schaust du dir bei Youtube eine Erklärfilm zu "Istfehler" an. Das ist nämlich etwas komplizierter. Beispiel: Multiplikation A1 mit A2. Dann würde die Formel wie folgt aussehen:

wenn(istfehler(a1*a2));0;a1*a2

Die Formel besagt jetzt, dass wenn die Multiplikation ein #NV ergibt (Istfehler), soll stattdessen eine 0 gesetzt werden, ansonsten soll normal multipliziert werden.

ThePunisher23 05.11.2015, 12:08

hört sich echt kompliziert an

0
archibaldesel 05.11.2015, 12:17
@ThePunisher23

Es gibt jede Menge Videos bei Youtube mit Erklärungen dazu. Gib einfach mal Excle Istfehler bei Google ein. Wenn man das sieht, erklärt sich vieles von selbst.

0

Was möchtest Du wissen?