Wie lange kann man Wellensittiche draußen stehen lassen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sie ein bis zwei Stunden nach draußen stellen.

Dass kannst du im Frühling oder im Sommer machen, nur wenn es nicht zu kalt oder zu heiß ist.

Achte darauf dass sie an einem Wind geschützten Ort stehen, nicht in der prallen Sonne und dass keine Katzen oder sonstige Tiere in der Nähe sind die für die Wellis gefährlich werden könnten.

Ich glaub aber, dass sie lieber drinnen Freiflug hätten,als in einem Käfig eingesperrt zu sein.

Über nacht können sie auf keinen Fall draußen bleiben! Nachts kommen Marder und andere Tiere die fänden die Wellis bestimmt lecker. Und die wellis sind an innenhaltung gewöhnt, dass wäre zu kalt für sie.

Man hält Wellensittiche gewöhnlich in Außen- oder Innenhaltung.

In einer Außenhaltung mit Schutzraum können Wellensittiche das ganze Jahr über ununterbrochen draußen untergebracht werden.

Wer Wellensittiche innen hält, muß beachten, daß seine Tiere nicht abgehärtet und nicht an den tagtäglichen natürlichen Temperaturgang und den Wind akklimatisiert sind.

Deshalb sollte man seine Wellensittiche aus Innenhaltung nur bei Außentemperaturen ähnlich der Raumtemperatur und an Tagen mit wenig oder gar keinem Wind draußen stehen lassen.

Und natürlich nicht in der prallen Sonne.

Und ich rate auch davon ab, es ohne Beobachtung durch den Menschen oder dessen Gegenwart zu tun.

Denn Katzen und auch Raub- sowie Rabenvögel können schnell zur Gefahr werden.

Viele Wellensittiche wurden schon versucht von Raubzeug zu schlagen.

Wenn nicht tötlich, dann endet es oft mit Verletzungen, welche zur Flugunfähigkeit der Wellensittiche führen.

Mit besten Grüßen

gregor443

Den ganzen Tag! Wenn sie auch noch in ´ner Voliere sind, wo sie auch´rumflattern können, ist es garkein Problem!

Stelle sie für 2 Stunden nicht in die pralle Sonne und nicht übermäßiger Hitze so wie Kälte!

Nach einer langen Pause kannst du sie wieder raus, sie müssen sich daran gewöhnen, wenn sie es getan haben dann auch länger!

Wenn es keinen Nachtfrost mehr gibt, können die Tiere auch dauerhaft draußen bleiben.

Sie müssen halt die Möglichkeit haben eine Sonnen-, Regen- und Windgeschütze Ecke aufsuchen zu können.

Was möchtest Du wissen?