Wie lange kann ich meinen Welpen alleine lassen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie lange hast du den Hund jetzt? 3-4 Wochen . Der Hund muss erstmal eine Bindung zu dir aufbauen und stubenrein werden. Mit dem Alleinsein Training beginnt man zwischen dem 5-6 Monat. Wenn man sich 100 %ih sicher ist der Hund kann Darm und Blase kontrollieren und ist stubenrein. 

Vorher sollte man den Hund nicht alleine lassen, dabei entstehen Frust und Verlassensängste, und wenn du jetzt Fehler machst. 

Dann wird das Alleinsein Training um so schwieriger. Auch wird der Hund nicht wissen was er darf und was nicht. Die Chance das er während du weg bist irgendwas anstellt ist sehr groß. Ein Hundekind in dem Alter ,wäre nie alleine wenn er noch bei Mutter und Geschwister leben würde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass sie auf keinen Fall alleine. Frühestens mit fünf Monaten kann man gar langsam anfangen einen Hund ans Alleinsein zu gewöhnen. Ich meine damit nicht eine halbe Stunde, sondern max. ein paar Minuten. Und vier Monate sind die absolute Untergrenze. Wenn der Kleinen schon durchdreht, wenn Du zur Toilette gehst, dann hat sich doch die Frage eh erledigt. Du würdest seiner Psyche schaden, wenn Du jetzt schon damit anfängst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Moment solltest du den Welpen noch überhaupt nicht alleine lassen (Ausnahmen sind natürlich auf Toiletten gehen usw)

Mit dem Training beginnst du ungefähr ab dem 6 Monat.

Hast du dich vorher nicht informiert? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalinaH
19.09.2016, 13:28

Doch, aber es geht mir hauptsächlich darum, dass wenn ich im Haus mal nicht für den Hund zu sehen bin, dass er keine Angst bekommt

0

Das Fiepen ist ja schon das erste Anzeichen, dass es eben noch nicht klappt, auch nicht kurz. Und 13 Wochen ist auch noch arg jung, in dem Alter kann man das noch nicht erwarten.

Mit etwa 4-5 Monaten kann man langsam starten. Das fängt damit an, dass man sich kurz entfernt, wenn der Welpe z.B. frisst, auf etwas herumkaut, döst oder schläft. Und du bist schon wieder da, ehe er sich auch nur überlegen kann, dass das jetzt doch doof ist. So dass er es nicht für nötig erachtet, sich darüber das Köpfchen zu zerbrechen. So baut man das Training langsam auf.

Jedes Fiepen ist dabei ein Rückschritt und bedeutet, dass man das Training zu schnell aufgebaut hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Welpen lässt man die ersten 3 Wochen grundsätzlich nie allein. Er darf überall mit hin wo du hin gehst.

Erst dann kann man es mit wenigen Minuten nach dem Spaziergang versuchen.

Einen weinenden Welpen lässt man nicht zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalinaH
20.09.2016, 12:01

Ja ich hab sie jetzt 4 Wochen & nehme sie überall mithin, auch mit zum Klo. Meine Frage war ja eher, ob ich jetzt auch mal alleine zum Klo gehen kann

0

Genau genommen keine fünf Minuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasadi
19.09.2016, 18:04

Doch, ich würde es in 5-Minuten-Schritten innerhalb der Wohnung unter Hinzuziehen des eigenen Gartens, wenn vorhanden, machen, bis ich etwa eine halbe Stunde erreicht habe. Das Ziel ist für mich nicht, dass der Hund still in seinem Körbchen wartet, sondern dass er keine Panik bekommt, wenn ich auch die anderen Zimmer der Wohnung aufsuche oder mich im Garten ein paar Schritte entferne. Aber jeder Hund ist auch anders. Bei besonders ängstlichen Exemplaren wird man das sicherlich mit wöchentlichen kleinen Steigerungen machen.

0
Kommentar von MalinaH
19.09.2016, 20:00

Danke :)

0

Sicher kannst du deinen Hund langsam (!) daran gewöhnen. Anfänglich muss der Hund erstmal lernen, dass du auch zurück kommst. Also nur kurz vor die Tür,  gleich wieder zum Hund und begrüßen, als hättet ihr euch jahrelang nicht gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einafets2808
19.09.2016, 12:28

Nein der Hund ist viel zu jung. Hat noch garkeinen zuverlässige Bindung zu seinem Menschen. 

Und man macht nicht einfach die Tür zu und kommt sofort wieder. Erstmal übt man räumliche Trennung bei geöffneter Tür klappt das kann man mal die Türen schließen .ist man zuverlässig bei 30-60 min ohne das der Hund hinterher gedackelt kommt, kann man für wenige Sekunden das Haus verlassen. 

Dazu aber sollte der Hund stubenrein sein zu 100 % .sowie der Hund ins Stressmuster fällt,hat der Hund negativ Verknüpfungen mit dem Alleinsein und das kann sich schnell in jaulen, Stress urinieren, oder eben Wohnung auseinander nehmen zeigen. 

Bitte gib nicht solchen Rat, einem Halter der ein 13 Wochen alten Welpen hat. Wäre der Hund bei Mutter und Geschwister würde sie die Hunde auch bis zum Beginn der geschlechtereife betreuen. 

3

Immer nur so lange, bis er noch nicht fiept.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?