Wie lange kann eine unabsichtlich eingesperrte Katze überleben?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gab doch vor einiger Zeit diese Meldung dass eine Katze durch einen Zufall 6 Wochen irgendwo eingemauert wurde und das überlegt hat. Der Tierarzt hat vermutet dass die Katze ihren eigenen Urin getrunken hat um zu überleben.

Ich vermute aber, dass deine Katze auf Tour ist - meine war es auch vor 2 Wochen und es ist dafür grade die beste Zeit des Jahres.

Mein Kater war im tiefsten Winter zwei Wochen in einem Hinterhof eingesperrt. Ich hatte mir große Sorgen gemacht, weil es so kalt war, aber es war für ihn körperlich kein Problem.

Wir haben ihn jeden Tag mehrmals gesucht. Ich bin sogar extra um fünf Uhr am Morgen losgegangen, weil es zu diesem Zeitpunkt noch sehr leise ist und ich dachte, ich würde sein Miauen besser hören. Aber dem Kater war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, dass er akustisch antworten muss. Er kannte sich mit der Kommunikation mit Menschen noch nicht aus und wusste einfach nicht, dass wir Menschen auf Laute reagieren.

Ich habe ihn dann zum Glück gefunden. Ich konnte es nicht glauben, er war in einem Innenhof eingesperrt, der nur 10 Meter von uns entfernt war. Er hatte uns immer Rufen gehört, aber keinen Mucks gesagt.

Später war der Kater übrigens noch häufiger verschwunden, aber dann wussten wir schon, wo wir suchen musste: Zum Beispiel in einem Hausschacht - dort krabbelten Mäuse herum, und er konnte nicht widerstehen. Mehrmals holten wir ihn dort heraus :-)

Aber mein Kater lernte schnell und miaute später wie verrückt, wenn er mich rufen hörte - bis ich ihn gefunden hatte.

Also nicht aufgeben.

Also: Ich weiß das die Frage schon vor langer Zeit gestellt wurde aber vieleicht hilft meine Antwort ja noch anderen Leuten weiter! Mal angenommen die Katzte wurde versehentlich eingespert und kommt weder Wasser noch Nahrung. Dann hängt es vom Typ der Katzte ab, würde ich sagen. Ging es deiner sowieso schon eher schlecht und hatte sie ein Schwaches Immunsystem dann wird sie glaub ich nicht all zu lange überleben!😢 War deine Katzte aber gut in Futter und relativ geschickt und schlau dann könnte ich mir vorstellen dass sie bestimmt so zwei bis vier Wochen lang durch hält! 

Katze aus Tierheim - wie an Freigang gewöhnen?

Hallo Katzenfreunde, bitte die Frage nicht falsch verstehen, wir haben nach wie vor die Hoffnung, dass unsere Fellnase wieder zurückkommt, auch wenn sie nun schon seit über 5 Wo. weg ist. Dennoch spielen wir mit dem Gedanken einer Katze aus dem Tierheim ein schönes, liebevolles Zuhause zu bieten.

Im Tierheim haben sie gesicherten Auslauf im Freigehege. Wie bringt man einer Katze, die bislang nur diesen gesicherten Auslauf kennt bei, dass sie zwar überall hingehen darf aber bitte auch wieder zurück kommen soll und das Straßen gefährlich sind? Wenn man die Katze aus dem Tierheim geholt hat, sollte man sie dann wie nach einem Umzug erst einmal 4 Wochen im Haus behalten? Falls ja, sie wird doch ihren Freigang vermissen udn traurig sein. Sollte man sich vorübergehend ein Katzengeschirr mit Leine zulegen und mit ihr rausgehen damit sie die Gegend kennenlernen kann?

Bei unserer Fellnase brauchten wir uns darüber keine Gedanken machen, denn sie war uns seinerzeit zugelaufen und war trotz ihres jungen Alters mit Freigang offenbar bestens vertraut. Daher jetzt die ganzen Fragen.

Vorab ganz vielen und lieben Dank für alle ernsthaften und hilfreichen Antworten und LG Rennschnecke

...zur Frage

Warum will unsere Katze ihr Futter "vergraben"?

Hallo Katzenfreunde!

Unsere Katze versucht ab und an ihren Napf mit Futter darin zu "vergraben". Sie scharrt dann mit den Vorderfüßen um den Napf herum, schaut ab und zu in den Napf, stellt dann wohl fest, dass der immer noch da ist und scharrt dann immer mehr und heftiger. Das Vergraben klappt natürlich nicht, weil der Napf ja auf dem Parkett steht aber das weiß unsere Fellnase ja nicht. Letztes Mal habe ich das Futter dann mit Alufolie abgedeckt und siehe da, alles war gut.

Nun fragen wir uns wieso sie das macht? Will sie ihr Futter tatsächlich für später aufheben? Und falls ja, wieso versucht sie es dann nicht immer zu vergraben?

Vielen Dank im Voraus für alle ernst gemeinten Antworten und viele Grüße von der Rennschnecke

...zur Frage

Katze in Nachbarsgarten eingesperrt

Hallo, folgendes Problem wohne in einem Zweifamilienhaus oben meine Nachbarn unten. Riesiger Garten alles eingezäunt usw. Die haben auch eine Katze und meine rennt immer in deren Garten rum findet wohl irgendwo ein Schlupfloch. Nun ist sie seit gestern 21 UHr im Garten eingesperrt. Ich bekomm sie da nicht raus und das letzte LOch wo sie reingegangen ist is wohl nun auch zu, hab mit den Nachbarn schon mega Stress weil sie mich beim Vermieter wegen Kinderlärm abmahnen lassen haben was mein Anwalt abgewiesen hat da Kinderlärm hinzunehmen ist. Nun geht die Schikane seit Wochen. Hab grad Polizei gerufen und die sagen ich habe Sorge dafür zu tragen dass meine Katze nicht in fremden Gärten ist, die können Sie zwar anrufen und Bescheid sagen aber unterm Strich bringts doch auch nichts wenn sie da morgen wieder reingeht. Was kann man tun wer ist im Recht. Bin stinksauer vorallem sitzt meine Katze hinterm Zaun und will raus und ich kann ihr nicht helfen.....

...zur Frage

Ist eine kastrierte Katze für Kater uninteressant oder nicht?

Hallo Katzenfreunde,

unsere Fellnase aus dem TH soll, nach Angaben des TH, kastriert sein. Nun schleicht seit ein paar Tagen hier aber ein Kater aus der Nachbarschaft herum und wenn sich die beiden treffen maunzt sie (hört sich an wie schreiende Babys) und er brummt dumpf vor sich hin. Es wird aber nicht gefaucht, wie das bei Revierkämpfen üblich ist.. Da jetzt die Zeit der Rolligkeit beginnt stellt sich folgende Frage:

Riecht eine kastrierte Katze für rollige Kater noch interessant? Und besteigen rollige Kater kastrierte Katzen überhaupt?

Vielen Dank im Voraus für alle hilfreichen und ernst gemeinten Antworten. LG Rennschnecke

...zur Frage

Wie lange war Eure Katze schon mal weg?

Hallo Katzenfreunde, unsere Fellnase ist nach wie vor verschwunden. Wie lange waren Eure Samtpfoten schon mal weg und waren sie schon öfter als nur 1 Mal so lange weg? Habt Ihr im Nachhinein erfahren wo sie waren oder kamen sie einfach wieder als wenn nichts gewesen wäre (wohlmöglich mit vorwurfsvollem Maunzen weil der Napf leer war ;o) )?

Vielen lieben Dank im Voraus für alle ernsthaften und hilfreichen Antworten. LG Rennschnecke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?