Wie lange dauert es eine Suppe in kaltem wasser zu kochen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Versteh ich es richtig? Es soll gar nicht kochen, auch nicht nur kalt angesetzt werden - sondern kalt zubereitet werden?

Nun, gibt man die Nudeln in kaltes Wasser, dauert es über eine Stunde, bis sich eine gewisse Weichheit einstellt. Das liegt daran, dass die Moleküle eines Hauptbestandteils der Stärke, das so genannte Amylopektin, in kaltem Wasser ein enges Netzwerk bilden. In dieses dringt nur schwer Wasser ein. Erst ab etwa 70 Grad Celsius weitet es sich zügig und Wasser kann die Nudeln zum Quellen bringen. Im Restaurant geht kaltes Wasser also gar nicht.

http://www.wissen.de/raetsel/werden-nudeln-auch-kaltem-wasser-weich

Der Brühwürfel dagegen enthält Fett und wird sich eher nicht ganz auflösen in kaltem Wasser. Dann kannst Du gleich flüssige Suppenwürze wie Maggi oder ähnliches nehmen.


Wenn du die Schnellkochplatte des herdes nimmst und auf die höchste Stufe stellst, wird das Wasser, ca 1,5 bis 2 Ltr in etwa 10 kochen,  dann Nudeln hineingeben  und die Platte herunterschalten, sodaß das Wasser nur noch leicht köchelt. Das Aufquellen der Nudeln und Weichwerden dauert dann je nach Menge  und Dicke der Nudeln etwa 7-12 min.  Wichtig ist dann jedoch, das man die öfter im Topf bewegt, also umrührt  und die Bißfestigkeit prüft.

Jedes Kochen verlangt eine ständige Aufsicht,  automatisches Kochen nach festen Zeiten und einfaches Zusammenschütten aller Zutaten gibt es nicht.  Das ergibt immer einen undefinierbaren Mischmasch, der nie wirklich schmecken wird.

Es ist sehr von der Herdart abhängig, wie schnell das Wasser zum kochen kommt. Dazu noch wie Groß der Topf ist und vor allem wie viel Wasser drin ist.

Was möchtest Du wissen?