Kocht ihr bei der Hühnersuppe die Nudeln vor?

24 Antworten

Die klassische Hühnersuppe aus einem ganzen Huhn koche ich ohne Nudeln, die Nudeln koche ich also extra. So bekommst Du nämlich eine schöne, klare Brühe. Außerdem kann man die Suppe so auch einfrieren, aber mit Nudeln wohl nicht mehr... Eine andere Variante, wenn ich die Nudeln in der Suppe mitkoche dann ist das eine mit Hühnerfleisch, z.B. Brust, und da kommen auch Erbsen und so rein und das Ergebnis ist dann eher eine Nudelsuppe mit Hühnerfleisch.

ich koche die Nudeln immer in der Suppe, so nehmen sie etwas Geschmack an. Eine Hühnersuppe koche ich allerdings mit Reis. Aber den koche ich auch in der Suppe

Du kannst sie auch in der Brühe mitkochen, dann haben die Nudeln erstmal mehr Geschmack, weil sie die Aromen der Brühe annehmen. Dann sollte man aber die Brüher vorher gut würzen, sonst kann es sein, dass sie von den Nudeln mitkochen etwas lasch wird. Der Nachteil ist, je öfter man die Brühe aufkocht, desto weicher werden die Nudeln, und irgendwann hat man nur noch Nudelbrei. Und zum Anderen nehmen die Nudeln viel Flüssigleit auf, so dass von der Brühe letztendlich nicht soviel übrig bleibt.

Ich würde weiterhin die Nudeln seperat kochen

Nudeln sollen extra gekocht werden und erst, wenn die Suppe fertig ist, werden sie beigegeben. Das hat den Grund, dass die Nudeln nicht verkochen, wenn die Suppe zu lange brodelt und auch, dass es hinterher keinen Nudelbrei gibt, falls die Nudeln die ganze Flüssigkeit aufsaugen. Das hängt natürlich auch stark vom Mengenverhältnis ab.

Mitkochen bedeutet ja nicht automatisch, dass die Nudeln die ganze zeit mitkochen müssen.

0

Blöd ist nur, wenn man die Hühnersuppe am nächsten Tag aufwärmen will und die Nudeln bleiben die ganze Zeit drin. Das wird pampig. Für diesen Fall würde ich sie doch separat kochen.