Wie lange darf man einen Hund alleine in der Wohnung lassen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für den Hund ist es eine Tortur! solche Hunde landen dann im Tierheim und als Wesensbeschreibung steht am Schild: kann nicht alleine bleiben! Ein Hund ist ein Rudeltier und braucht sein Rudel/seine Menschen um sich wohl zu fühlen und gut entwickeln zu können. Erst hat er seine Mutter und Geschwister verloren, jetzt sperrt man ihn über Stunden alleine ein, so ein Irrsinn! Was soll er da lernen? Der wird doch die Wohnung beschmutzten und zerstören. Was sagt der Vermieter eigentlich dazu????? Ein Hund in einem derartigem Gefängnis, dazu noch ein agiler Jagdhund! das ist Tierquälerei. Du solltest ein Zeit-Protokoll über die Abwesenheit der Besitzerin und damit der Bell- und Qualzeiten des Hundes erstellen. Damit hast Du was in der Hand und kannst beim Ordnungsamt oder Veterinäramt eine Meldung machen.

Beweise zu sammel kann nie schlecht sein. Aber traurig das man sowas tuen muss, der arme Hund.

0

Ich denke es kommt auf den Hund an wie lange man ihn alleine lassen kann. Mehr wie 5 Std ist meiner noch nie alleine gewesen und das auch nur sehr selten. Bei Jungen Hunden kann allerdings das einsperren im Keller zu Angstzuständen führen. Wenn er dann noch im dunkeln sitzen muß ist das auch nicht klasse. Ich finde es super das du deine Hilfe angeboten hast, ich wäre Glücklich wenn das hier mal jemand im Haus gemacht hätte. Man kann einem Hund nur langsam beibringen alleine zu sein und mit ihrer methode funktioniert das leider nicht. Wenn er immernoch so jault würde ich das Ordnungsamt informieren. Die wiederum leiten dann die weiteren schritte ein. Ich würde mich freuen hier mal später zu lesen was daraus geworden ist

Das einsperren in den Keller kann wohl nicht nur bei jungen Hunden zu Angstzuständen führen! Warum muss das arme Tier überhaupt in den Keller, vermutlich weil sonst die Wohnung zerlegt wird, ist aber auch kein Wunder wenn er stundenlang allein gelassen wird.

1

Ich bin kein Freund von Tierheimen, allerdings in diesem Fall handelt es sich wohl eher um Tierquälerei. Ich würde dem Tierschutz bescheid geben. Denn auf Deine Angebote geht sie ja nicht ein.

Wenn ein Hund es gelernt hat alleine zu sein, sind 4 Stunden eigentlich das Maximum. Wenn ein Hund jault, ist es vom ersten Moment an Quälerei. Der Hund muss sich nicht daran gewöhnen, alleine zu sein, sondern es ist die Aufgabe des Hundehalters, es dem Hund langsam beizubringen.

naja der Hund muss ja auch irgendwann mal.. das heißt, er macht wohl dann in die Wohnung. Ist ja auch noch ein sehr junges Tier. Ich weiß, dass sie mit dem Hund nicht in der Hundeschule war.. aber das ist natürlich kein Argument..

0

Richtlinie vom Tierschutz Berlin, wenn man einen Hund holt, ist maximal sechs Stunden. Man kann auch mal einen Hinweis an den Tierschutzverband geben, in manchen Regionen ist auch das Veterinäramt für nicht artgerechte Haltung zuständig. Dies sollte man m.E. in diesem Falle tun.

Was möchtest Du wissen?