Nun der "Standard" Chihuahua liegt ja zwischen 1,5 - 3kgm. Er liegt also durchaus noch im Rahmen.

Mein Chi ist aber 20 Wochen nicht mehr sonderlich gewachsen, sonder nur noch sein Fallkleid und Muskel sind mehr geworden.

Meine Eltern hatten eine Zeitlang eine Chi und als sie Normalgewicht hatte, wog sie auch noch über 3 kg, sonderlich selten ist das nicht.

Ich wäre glücklich wenn mein kleiner etwas größer geworden wäre. Hat ja wirklich mehr Vorteile als Nachteile.

...zur Antwort

Es gibt da nicht nur eine Methode, welche bei deinem Hund anschlägt ist individuell.


  1. Entweder du schickst deinen Hund auf den Platz und machst die Tür erst auf wenn er still ist.

  1. Du spannst ein paar Freunde ein, die sollen so oft wie möglich am Tag bei dir klingel, ohne das du öffnest. Den meisten Hunde ist es dann zu dumm immer wieder zu bellen.

Beiden kann erforder aber Geduld und der Hund wird immer wieder mal bellen. Da ist absolute Konsequenz gefragt.

Wenn du es alleine nicht schaffst, kanns du dir auch Tipps bei einem guten Hundetrainer holen.

...zur Antwort

Mach dich über die Rasse schlau, die du dir kaufen möchstest. Dann wirst du sehen wie die mit ihren natürlichen Ohren aussieht.

Verstümmelung äh kupieren ist in Deutschland verboten.

...zur Antwort

Nun ja es muss ja nicht immer Soja sein, mir persönlich schmecht Reismilch oder Hafermilch besser. Meiner Meinung nach etwas weniger Eigengeschmack.Sojapudding von Alpro, kann ich nur empfehlen. Jedoch schmeckt mir der von Alnatura gar nicht.

Und Sojajoghurt von Alpro fand ich so widerlich, dass ich mich bisher nicht an eine weitere Sorte ran getraut habe.


Ich denk die Geschmäcker sind so unterschiedlich, dass nur testen weiter hilft. Es ist ja auch Quatsch zu behaupten, jede "Kuhmilch" oder "Kuhmilchjoghurt" würde gleich schmecken.

...zur Antwort

Ich weiß ja nicht wie eingeschränkt du bist, aber vielleicht ist es auch sinnvoll einen erwachsenen Hund zu dir zu nehmen. Hat natürlich den Vorteil, dass er oft schon Stubenrein ist und die ersten Erfahrungen im Straßenverkehr etc. gemacht. Natürlich müsste dieser Hund bereits mit Rollstühlen vertraut sein, nach meiner Erfahrung ist das meist aber nicht so großes Problem.


Labrador und Golden_Retriever sind in den letzten Jahren ziemlich beliebt geworden und deswegen oft ziemlich überzüchtet und teilweise nicht mehr gar so "Charakterfest". Umso mehr solltest du da insbesondere auf eine sehr gute Zucht achten! Beides sind zwar keine Jagdhunde jedoch Apportierhunde und wollen oft gerne schwimmen gehen, keine Ahnung ob du das als Rollstuhlfahrer bewerkstelligen kannst. Ich würde dir, aber wie jedem anderen der auf der Suche nach einem Hund ist erst mal ein gutes Hundebuch zu studieren.

Vielleicht kannst du auch bereits vor der Hundeanschaffung von einem Hundetrainer beraten lassen. Der kann auch Hilfestellungen geben um den richtigen Hund auszuwählen.


Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche nach einem Begleiter!

...zur Antwort

Informier dich bei VOX ob sie aktuell überhaupt noch weitere Sendungen planen.


Ich würde mich aber lieber mal nach einem guten Hundeprofi in deiner Nähe umschauen. Der kann dir bestimmt mindestens genauso gut weiter helfen!

...zur Antwort
Ich habe einen Spendeausweis.

Ich hab einen Spendeausweis und ich find´s gut :).

Frei nach dem MOtto "Mein Organspendeausweis ist meine letzte Hoffnung, dass aus mir jemals etwas Vernünftiges wird"

Das Gerücht gibt es wohl schon lange, aber um ehrlich zu sein geb ich da nicht viel drauf. Wenn es hilft können sie alle Organe von mir haben nach meinem Tot, ich hab damit keine Probleme.

...zur Antwort

Ich habs bei meinem Hund noch nie gemacht, es gab auch noch nie Anlass dazu. Aber wenn es bei deinem Nötig ist, muss du es ja wohl oder übel machen. Ich würde dafür aber keine Feuchtüchter benutzen (auch wenn sie ohne Parfum sind) sonderlich wirklich nur Wasser und Küchenfolie.

...zur Antwort

Also das ständige baden (für mich ist einmal im Monat bei einem Hund definitiv zu viel!), ist ja alles andere als förderlich für das Gleichgewicht seiner Haut.

Kann den eine Futterallergei ausgeschlossen werden? Hat er definitiv auch keine andere Hautkrankheit?

Ich würde den Erklärungsversuch, mit Streß und Langweile für gar nicht so abwegig halten. Warum schließt ihr das sofort aus?


Ich würde nochmal zum Tierarzt gehen, vielleicht auch zu einem andern oder in eine Tierklink, und diverse Allergietest machen. Wenn diese ohne Befund bleiben zu einem Tiertherapeuten. Er wäre sicherlich der erste Hund der sich aus Langeweile, Unterforderung oder Streß selbst verstümmelt. Für die akkute Lösung, dürfte wohl nur so ein Trichter helfen, damit er nicht weiter machen kann, aber sowas würde ich nicht ohne weiteres einfach selbst aufsetzen ohne zu wissen was der Hund nun hat, ist ja schon eine große EInschränkung für den Hund und kann zu weiteren Verhaltensstörungen führen.

...zur Antwort

Nun das Verhalten ist normal, er wird auch oft genung Erfolg damit haben sonst würde er es nicht immer machen.

Du hast die zwei Möglichkeiten darauf zu reagieren, entweder du unterbindest dieses Verhalten mit seinem "Aus" Wort und schickst ihn auf seine Decke o.ä. Oder aber du ignorierst das ungewünschte Verhalten komplet, d.h. auch den Hund dabei auch nicht anschauen oder sonst wie zu reagieren.

Ich halte die zweite Möglichkeit für sinnvoller. Bin bei meinen Hund damit meist besser gefahren.

...zur Antwort
Ist egal

Viel wichtiger als das Geschlecht, ist der Charakter bei einem Hund.

Wenn ihr einen Hund beim Züchter kaufen wollt und ehr einen etwas ruhigeren Hund haben möchtete, kann er euch da auch beraten. Mein Züchter hat mir auch ein Einschätzung seiner Hunde gegeben und gut beraten.

Probleme mit dem Dominanzverhalten ist auch nicht unbedingt ein Problem bei Rüden, mein Hund ist nicht übermäßig dominant aber auch nicht nur unterwürfig, eine "gute Mischung" eben. Ist aber auch kein Problem was nur auf Rüden zutrifft, es gibt viele sehr dominate wiebliche Hunde. Da sind andere Dinge viel ausschlaggebender.


Ihr scheint ja noch nicht so viel Erfahrung mit HUnden zu haben, vielleicht solltet ihr erstmal Gesprächen mit Hundhaltern suchen, die können euch da vor Ort noch eine bessere und ausführlichere Stellungnahme geben.

Aber wie schon unten beschrieben wird, kann ein Tierheimbesuch den idealen Hund verschaffen. Die MItarbeiter dort, kennen ihre Schützlingen meist sehr gut und können euch da auch gut beraten um einen Hund zu finden der wirklich zu euch passt. Bei Welpen kann mein so genaue Vorhersage nicht treffen (klar gibt es typische Verhalten bei bestimmten Rassen und die richtige Erziehung etc spielt auch ne wichtige Rolle aber der Charakter des Hundes ist auch ausschlaggebend)

...zur Antwort

Warte doch bist du groß bist, bis dahin kann sich noch so viel ändern. Da du erst in ein paar Jahren entscheiden kannst, ob du einen Hund (völlig egal welche Rasse) dir zeitlich sowie finanziell leisten kannst brauchst du jetzt nun noch wirklich nicht darüber nach denken.



Und nein ich finde es keine Qual, einen Hund auf begrenztem Wohnraum zu halten. Jedoch nur, wenn du den Großteil des Tages den Hund draußen richtig beschäftigst und er nicht 23STunden im Tag in der Wohnung gefangen ist. Neben dem Wohnraum finde ich auch das Umfeld recht wichtig. Mitten in der Stadt, wo ich erst mit Bus/Bahn ins Grüne fahren muss, würde ich gar keinen Hund halten un schon gar keinen in der Größe.

Ob ein Hütehund wirklich in der Stadt richtig aufgehoben ist, bezweifel ich. Das Problem würde sich aber in eine größeren WOhnung genauso stellen...

...zur Antwort

Hm, hat sie denn genung Ruhe um draußen zu machen? Gerade Welpen brauchen da ein ehr "ruhiges Plätzchen", wenn zu viel Ablenkung da ist, vergessen die gerne das sie noch wa anderen als spielen machen sollen! Geht ihr auch oft genung mit ihr raus? Bei Welpen soll man ja nicht lange aber dafür oft raus gehen. Die Fausregel nach jedem Spielen, nach jedem Fressen, nach jedem Schläfchen raus gehen, kennst du ja sicher schon.

Also ständig hat mein Welpe nicht gemacht, er war so alt wie deiner als ich ihn bekommen habe, vielleicht solltest du sie mal untersuchen lassen ob alles ok ist. Sie könnte z.B. eine Blasenentzündung oder so bekommen haben, bei dem Wetter wäre es ja kein Wunder!

Ansonsten brauchen manche Hunde etwas länger bis sie das mit dem Stubenrein kapiert haben, ihr könnt sie ja maximal 4 Wochen bei euch haben.

...zur Antwort

Also, ich denke es spricht nichts dagegen, wenn er Hund sonst krank wird. Ein bisschen frieren gehört aber im Winter auch dazu ;). Diesen Winter trägt mein kleinen auch ein "Jäckchen", die zwei Winter davor war es unnötig und er hat sie auch so unbeschadet überstanden. Mein Hund stören auch keine Kleidung, ich verzichte aber auch auf so unnötiges Zeug wie Kaputze etc.

Ich halte es aber für Quatsch zu behaupten, alle kleine Hund bräuchten Kleidung um Winter, sowas sollte man individuell auf den HUnd abstimmen.

Mit Schneebollen am HUnd hatte ich noch nie Probleme, auch wenn mein Hund im hohen Schnee läuft (meist hüpft, wenn der Schnee höher ist als er), bleibt nichts an ihm haften. Ich würde ihn dann aber auch nicht abduschen, sonder lieber nur abtrocknen und ein warmes Plätzen in der Wohnung bereit halten.


Die Jacke die der Hund trägt scheint aber nicht wirklich Wasserabeweisend zu sein, somit dürfte so ein Kleidungstück bei Tauwetter ehr Kontroproduktiv sein.

...zur Antwort

Du hast schon Recht, bei den Kleinrassen kommt es auch gehäuft zu Problemen beim Zahnwechsel, aber mit 17 Wochen würde ich mir noch keine Sorgen machen.

Wenns aber noch zu lange dauert, oder eh bald ein Besuch zwecks Impfung etc beim Tierarzt ansteht kannst du ihn geziehlt darauf ansprechen der erklärt die sicher genauer worauf es ankommen. Wenn noch zu lange dauert, und die bleibende Zähen sich schon nachschieben kann es auch sein, dass die Milchzähnchen gezogen werden müssen.

...zur Antwort
Nein weil...

Ich selbst nähe nicht, aber meine Mama. Sie sagt, früher hat man öfters billigen Stoff gefunden und sie hat Nähgarn in großen Mengen immer sehr günstig bekommen, damit war es billiger manche Sachen selbst zu nähen als zu kaufen. Mitlerweile hat sich dies aber wohl geändert.

Aber ich denk wenn man etwas besonderes will, dann ist nähen die billigere Alternative. Z.B für ein Abendkleid, wenn man nicht gerade auf C&A Mode zurückgreifen will und nicht die Peinlichkeit erleben will, dass jemand das gleiche KLeid trägt.

...zur Antwort

Wenn wir mal nicht von kleinen pfiffis vo irgendwelchen Schminkleuten ausgehen

Ách, dann darf ich ja gar nicht abtimmen.

...zur Antwort

Deine Frage ist schwer zu verstehen, vielleicht mal auf Satzzeichen achten.

Welche hohe Tierarztkosten hast du denn zahlen müssen?!

Man kann die Welpen einfach wegspritzen lassen. Vielleicht wäre da ein direkter Gang zum Tierarzt sinnvoller gewesen.

Wenn die öfterst solleche "Unfälle" passieren, sollste du vielleicht mal über etwas dauerhaftes wie eine Sterilisation/Kastration nachdenken.

...zur Antwort