Wie lange braucht eine Katze um sich einzugewöhnen durchschnitt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Unterschiedlich, meine brauchte eine halbe Stunde (was extrem selten ist!), andere brauchen 3 Monate oder noch länger. Du solltest sie am Anfang in Ruhe lassen! Sie muss erstmal ihr neues zuhause erkunden. Meist sind sie scheu und ängstlich, das ist normal. Zwinge sie zu nichts. Wenn sie sich in eine Ecke oder unters Bett verkriecht lasse sie, sie kommen irgendwann wieder raus. Am besten kniest du dich auf den Boden und hältst ihr deine Hand entgegen damit sie dich beschnüffeln kann. Wenn sie kommt und du sie anfassen kannst ist gut, wenn nicht sei nicht enttäuscht. Irgendwann kommt sie eh von selbst an. Wichtig ist nur ihr zu zeigen wo ihr Katzenklo und ihr Fressnapf stehen, alles andere findet sie alleine. Geduld ist alles, danach habt ihr bestimmt viel Freude mit ihr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo melina3lara,

Himmel, man verschenkt keine Tiere zu Weihnachten :-(

Ich hoffe du hast dir das richtig gut Überlegt und wirst auch Anfangen, dich mit der Artgerechten Haltung von Katzen auseinander zu setzten. Denn du hast für dieses kleine Lebewesen auch eine große Verantwortung übernommen. Nicht das die Katze, wenn es mal Probleme geben wird, gleich im Tierheim landet.

Wenn die Katze zu euch nach Hause kommt, stellt sie mit der Transportbox ins Wohnzimmer und öffnet die Tür der Box. Setzt euch aufs Sofa und wartet ab. Lasst die Katze von ganz alleine kommen und ihr neues zu Hause erkunden. Das schafft vertrauen.

Die Katze wird sich, vermutlich, erst mal ein sicheres Versteck suchen. Zum Beispiel unter einer Kommode, unterm Bett ect. Bitte NICHT die Katze da raus holen. Einfach in Ruhe lassen. Denn für die Katze bedeutet ein neues zu Hause erst mal Stress. Neue Gerüche, neue Umgebung, neue Geräusche, nichts vertrautes mehr.

Wenn sich die Katze dann heraus traut, sprecht sie mit immer ihrem Namen an, so wird sie gleich auf ihren Namen geprägt. Bitte in leisen, sanften Tönen sprechen. Bitte immer nur so viel machen, wie die Katze es zu läßt. Lasst die Katze an der Hand schnuppern, bevor ihr sie streicheln. Loben, wenn sie es zu läßt. Alles andere passiert dann von ganz alleine.
 
Die Katze soll also Freigänger werden ? Trotzdem solltet ihr euch überlegen, eine zweite Katze dazu zu holen.

Katzen sind KEINE Einzelgänger !
Achte darauf, das eine zweite Katze vom alter und Charakter zu deinem Kater passt. Das Geschlecht ist dabei ganz egal.

Viele lassen ihre Katzen schon mit 6-7 Monate das erste mal raus. Ich persönlich würde keine Katze unter einem Jahr raus lassen. Zu viele junge, noch übermütige, Fellnasen sind öfter Opfer von Verkehrsunfällen.
Eine Katze braucht eine Eingewöhnungszeit von mindestens 4-8 Wochen, manche Raten sogar zu 8-16 Wochen. Und zwar deswegen, damit die Katze sich wohl und geborgen fühlt und eine Bindung zu dem neuen Ort aufbauen kann. Sollte die Katze, nach einem Umzug zum Beispiel, allerdings plötzlich die Wände hoch gehen, weil sie das Eingesperrt sein nicht erträgt, bleibt leider keine andere Wahl, als die Katze evt. früher raus zu lassen. Um einer Katze die Eingewöhnung in ihr neues zu Hause zu erleichtern, sollte man die Katze gut beschäftigen, viel kuscheln, mit ihr reden.

Katzen sollten vor dem ersten Freigang kastriert werden. Bitte nicht erst eine Rolligkeit, einen Zahnwechsel, eine Trächtigkeit oder so etwas abwarten. Katzen können bereits im alter von 4 Monaten kastriert werden.

Hm, ich glaube das ist erst mal eine Menge Info für dich.
Wünsche dir viel Spaß

Alles Gute

LG



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
21.12.2015, 10:00

Da hast du ja schon alles gesagt :o) . Dann kann ich mir meine Antwort sparen und stimme dir einfach zu.

Nur eine kleine Bemerkung am Rande. Die Katze ist schon 1,5 Jahre alt, die ist bestimmt schon kastriert.

Und sie ist mit Sicherheit nicht vom Tierheim, denn Tierheime geben zur Weihnachtszeit genau aus besagtem Grund keine Tiere raus. Ein Tier als Weihnachtsgeschenk in den wildesten Trubel des Jahres hineingeschenkt (inclusive Silvester) ist für das Tier der pure Stress. Wie soll es sich da in der Zeit einleben und wohl fühlen? Unverantwortlich. Unsere Tierheime geben Tiere erst wieder ab Anfang Januar ab. Deswegen...

1

Hallo, Melina,

bitte tu Dir und der Katze doch den Gefallen und holt sie erst nach Weihnachten! Ein Tier ist kein Spielzeug, auch wenn Du Dir sie vielleicht noch so gern wünscht. An diesem Tag wird gekocht, gebacken, tausend Leute laufen in der Gegend herum, vielleicht noch Fremde, die nicht auf die Katze Rücksicht nehmen. Nicht, daß sie noch wegläuft. Und dann wird mit Papier geraschelt und von den anderen Geräuschen noch ganz zu schweigen.

Bitte, tu der Katze das nicht an! Geh mit Deinen Eltern Heiligabend nach der Katze sehen, streichle sie, und geht sie am Sonntag nach Weihnachten, das sind nur 2 Tage, später holen.

Zu Hause mach Ihr alles fertig, Katzenklo, Futter, Wasser, Spielzeug und setzt sie, wenn Ihr reinkommt, direkt vor das Katzenklo. Am besten ist, Ihr stellt den Korb dorthin und nehmt ihn nachher weg, wenn sie raus ist. Dann laßt sie ganz in Ruhe. Sie wird von allein kommen, wenn sie möchte. Unde bitte, rennt nicht hinter ihr her, laßt die Katze kommen. Sprecht leise mit ihr, sie wird eine Zeit brauchen, sich an Euch zu gewöhnen, sie kennt Euch nicht, das ist so, als wenn Ihr irgendwelche Leute trefft, die ständig an Dir herumzumpeln.

Bitte lies Dir alles Ratschläge gut durch und überlege im Sinne der Katze, Die paar Tage länger hältst Du noch aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt natürlich ein bisschen auf das Tier an, wie bei Menschen eben auch. Aber meist bewegen sich die Tiere nach etwa 4 Wochen relativ sicher in ihrem neuen Umfeld und nach etwa 6 Wochen kennen sie ihr Zuhause. Deshalb sollte man sie auch mindestens so lange drin lassen, falls sie ein Freigänger werden soll.
Seid nicht traurig, wenn sie sich am Anfang versteckt und bedrängt sie nicht. Verhaltet Euch möglichst normal, dann kommt sie irgendwann von ganz alleine. Richtet ihr einen Rückzugsort ein, an dem sie sich sicher und in Ruhe gelassen fühlt. Aber wahrscheinlich sucht sie sich den sowieso selbst aus :-) Dann lasst sie dort in Ruhe und krabbelt oder klettert ihr dort nicht hinterher. Dann ist sie bald ein tolles Familienmitglied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist unterschiedlich. Mein Kater hat keine Stunde gebraucht bis er sich wohl gefühlt hat. Meine Katze hat ein paar Tage gebraucht. Manche brauchen Wochen oder länger.

Wenn die Katze kommt lasst sie bitte in ruhe. Wartet bis sie von selbst kommt.

Holt ihr nur eine katze? Katzen sind sehr soziale Tiere und sollten nie alleine gehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist von Rasse zu Rasse sehr übersichtlich, außerdem hat jedes Tier auch eine individuelle "Persönlichkeit" bei meinem Kater hat das gar nicht lange gedauert, eine Woche oder zwei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Geschenk zu Weihnachten? Da halte ich persönlich nicht viel von ... aber nun gut.

Es kommt auf die Katze an. Das Tier muss sich erst umgewöhnen.

Aus persönlicher Erfahrung tippe ich mal auf etwa 2 Wochen. So lange brauchten meine Katzen, nachdem ich umgezogen bin. Meine Katzen kannten mich aber. Deine kennt Dich nicht, gib ihr bitte Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?