Wie kommt mein Hund, der Jungspund auf die Idee Steinchen zu futtern?

...komplette Frage anzeigen Mageninhalt Hund - (Tiere, Hund, Tierarzt) Do Khyi Jungspund - (Tiere, Hund, Tierarzt)

13 Antworten

Hallo Yarlung,

ich habe nicht gelesen was schon geschrieben wurde. Dennoch schreibe ich mal. Du weißt ja selber total viel aber ich antworte dennoch mal ausführlich wenn es okay ist. :-)

Das hat unsere Sally auch gemacht. Folgendes hat sich ergeben:

Ich habe sie beobachtet und ihr einen größeren Stein gegeben um zu sehen was passiert.

Sie hat den Stein abgeschleckt. Also den feinen Sand vom Stein. Keine Erde sondern reinen Sand. Ich habe dann getestet was geschieht wenn ich ein Futterstck in den Sand lege. Sie hat das Futter gefressen und danach an der Stelle den Sand weg gefressen.

Ich habe dann Heil-Erde für Innen gekauft.

Die habe ich ihr 3 Tage gegeben. Jeweils einen Hallben Löffel mit Hüttenkäse Morgends und Abends. Sie wog damals 25 Kg. Wiegt der Hund deutlich mehr kann man 2 Tel gebe am Tag. Nach 3 Tagen war es weg . Seit wir das neue Futter habe ist es ganz weg.

Sie tut das aber auch bei Magenproblemen:

  • Bei Stress egal ob positiv oder negativ. Zu viel Stress löst nervösen Magen aus das löst dann Steine fressen aus. Behoben wurde das von mir durch Gabe von Kauartikeln wie Ohren und Ruhe . Ruhige Spaziergänge in Gegenden die sie kennt. 2 Tage und weg war es............

Dann gibt es noch:

  • Gastritis normal oder Chronisch kann man beheben mit homeopatischen Mitteln. Umbedingt zum Heilpraktier gehen da der sehen muss was für eine Gastrits .Wenn die Gastritis durch ein Lebensmittel ausgeläöst würde kann man bestimmte Tebletten geben. Wurde sie durch Stress ausgelöst hilft nur Nux Vomica da der Auslöser Stress ist und das Mittel darauf eingeht sozusagen. Deshalb mein Rat zu einem Heilpraktiker gehen. Haben wir alles durch gemacht nur Nuxvomica hilft. Es gibt da noch was wie Okoubaka das ist aber nicht speziell gegen Gastritis aufpassen das ist mehr allgemein für den Verdauungstrakt. Der Heilpraktier kriegt das schnell raus am Gesamtbild und findet das Richtige Mittel.

Dann gibt es noch die :

  • Schneegastritis :-) Hundi hat zu viel Schnee gefressen und braucht nun wie bei der mormalen Gastrits etwas zum kauen. Beheben durch :-) Aufpassen das Hundi kein Schnee mehr frißt und in einigen Tagen ist die Sache erledigt.

Bei allen Magenproblemen ob kurz oder Langfristig habe ich immer folgendes beachtet:

  • Nervöser Magen durch nur Stress : Hund hat Artikel bekommen wie Rinderohren.

    Gastritis egal in welcher Form ob normal oder Schnee oder Chronisch : Hund hat Dental Spielzeug bekommen er kann kauen aber es kommt nichts in den Magen rein.

Ich habe beobachtet das wenn was in den Magen kommt bei Gastritis sich das nicht bessert. Es bessert sich aber durch kauen. Also hab ich Kauspielzeug genommen für die Zähne.

Ausnahmen waren bei uns Möhren die gehen immer.

Also alles in allem :

  • Ein Mangel der durch Sand aufnehmen und Steine ablecke behoben werden soll
  • Nervöser Magen kurzfristig

    Eine Form der Gastritis. Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen und Dein Kleiner Schatz ist bald wieder auf dem Damm. Alles gute dafür :-)

sophia40 28.11.2013, 12:06

So, ich hoffe man kann den Text noch lesen nach all den Wörtern die ich raus lassen musste obwohl es normale Wörter waren. :-) Meine Güte............

Also hier das Mittel dessen Wort nicht angenommen und als vulgär gilt :-) Hier mal der Link zu den Tabeltten wenn der Hund eine Gastritis hat z.B. von Lebensmitteln oder Schnee........

http://www.heel.de/upload/Gastricumeel_Tabl_K_016816_03_BPZ_7_1533.pdf

Ein wenig winzig aber das Wort kann man lesen............... :-)

2
YarlungTsangpo 28.11.2013, 12:20
@sophia40

Au Danke für den Link!!!

Also - nach unserem Tierarztbesuch stelle ich folgendes fest (Hund hat Behandlung/Spritzen wg. Gastritis und Schleimhautreizung bekommen):

  • er ist wesentlich ruhiger !!!! Insgesamt - nicht gleich "gestresst" und oben raus, muss nicht alles gleich in Bewegung umsetzen, geht völlig normal mit der Ambi um - also kein "Kontroletti" Gehabe ihr gegenüber.....

  • erschläft viel, kommt freiwillig ins Haus nur um zu schlafen - wie jeder normale Hund, bisher musste immer ich "Ruhepausen" verordnen.

  • Seit dem TA Besuch und der Behandlung frisst er wieder gerne

  • Das größte Wunder..... dieses "Speicheln" bei kleinster Erregung oder nach Wasser trinken ist vollständig weg - kein einziges Mal mehr Gaferschlieren über der Nase.....

Wömöglich hatte er die Steinchen schon länger im Magen, schon länger Magenschmerzen oder was auch immer?

Danke Sophia - du bringst mich auf die Idee nun endlich den Tierheilpraktiker bei uns am Ort aufzusuchen !!

3
sophia40 28.11.2013, 12:41
@YarlungTsangpo

Gerne Yarlung hör mal es ist so als würdest Du von meiner Sally schreiben.

Als folgendes rate ich Dir. Bei unserer Sally war es auch so genau so. Auch wir wren beim TA und sie hat eine Spritze bekommen. Alles war super Hundi ruhiger, hat wieder gefressen und so weiter......... Aber nach einer Woche war es alles wieder da.

Ich rate Dir ruhige Gewissens und ganz wissend :-) gibt dem kleinen Mann Bachblüten speziell für ihn gemacht. Also die Sally hat Bachblüten bekommen und besagtes Mittel gegen Gastritis das Mittel mit Gas.............. aus dem Link.

Sie wurde ruhiger der Magen blieb so. Steine und Plastik fressen und so weiter. Sie bekam eine Allergie und Ohrenentzündungen . Ohrenentzündung wurde durch Allergie ausgelöst und Allergie durch Stress.

Also haben wir von unserer Heilpraktikerin andere Bachblüten bekommen. Und das Mittel Nux Vomica. Alles hört sich nach Nux Vomica an. Das Mittel hilft bei Gastritis durch Stress. Seitedem geht es Sally super ich kann ihr sogar Wurst geben.

Also alles in allem Du brauchst In Deinen Bachblüten folgendes mit drin: - Bachblüte für Folgendes

  • " Hund hat ein Traumatisches Erlebnis nicht verarbeitet."

Und Du brauchst noch :

  • Bachblülten gegen Angst und Stress.

Raten würde ich Dir danach zu fragen ich weiß´leider die Blüten nicht. Hat sie mir nicht verraten.

Unsere Heilrpaktikerin hat so Zettel mit Nummern hinter der Nummer stehen Verhaltensweisen / Eigenschaften die muss man ankreuzen. Also bei Sally z.B.

Nr. 10 Er putzt wäscht Kratzt sich andauernd oft leider er unter Hautauschlägen.

Oder Nr. 18. Er ist ungeduldig wirkt hektisch und gereizt.

Oder Nr. 29 Er hat ein nagatives Ereignis , einen Schock ( Unfall / Trauma ) noch nicht überwunden.

Verstehst Du ? So haben wir alles speziell an gekreutz . Claudia hat es dann überprüft und verbessert. Die Nr 29 brauchst Du auch für Deinen Hund........

ich bin keine Heilpraktikerin jedoch schreibe ich mal was Claudia gesagt hat:

Achte darauf das Du in der Mischung nur 7 Blüten auf einmal drin hast nicht mehr. Gib es ihm notfalls immer. Es kann sein, das die erste Mischung nicht gleich die Richtige ist. Das ist normal und nicht schlimm.

So ich suche eben noch einen guten Link für Nux Vomica raus das ist das richtige für Deinen Hund so kannst Du beim Heilpraktier danach fragen.

Claudia macht nichts ohne das sie den Hund gesehen hat. Aber wenn nichts hilft und Du keinen Heilpraktier findest dann frage ich mal ob sie nach Video was macht oder mit Dir telefoniert und mal eine Ausnahme machen würde.

Ich denke sie tut es nicht aber versuchen könnten wir es mal. Vielleicht tut sie es für michc.....................

So ich suche den Link raus weil dieses Mittel hilft bei Stress Gastritis.......... ich suche Moment:

1
YarlungTsangpo 28.11.2013, 12:48
@sophia40

Ja - er hat immer wieder Ohrenentzündungen, obwohl die Allergie nicht mehr Ausschlag geben kann und ich tippe schon länger darauf, dass das Ohr sich wieder rührt - wenn Stress auftritt.

Es kommt dann direkt vor, dass er sich im Stehen am Ohr kratzen muss - wenn ihn etwas "belastet" was er sieht.....

Du scheinst unseren "Jungen Mann" zu kennen.....

Dieses "hektisch wirken" kenne ich auch..... Er hat dann keine Ruhe und hat Angst etwas zu verpassen.

2
YarlungTsangpo 29.11.2013, 07:47
@sophia40

Also: Habe gestern einen Termin ausgemacht - bei einer Tier Heilpraktikerin, welche mir von den Landwirten hier vor Ort schon mehrfach wärmstens empfohlen wurde.

Ganz, ganz lieben Dank an alle - denn jeder einzelne Gedanke hat mir hier weitergeholfen.

Wir wissen inzwischen auch wie die Steinchen in den Hund kommen. Es sind die Kieselsteinchen welche rings um den Goldfisch-Swimmingpool die Wege befestigen, dort liegt er so gerne - der Filius und ich kann ihm das auch nicht verbieten.

Gestern wurden 3 cbm Rindenmulch (ungiftiger nur Fichten und Kiefern) auf dem Kies dick ausgebreitet, hoffentlich ist nun Ruhe......

Werde ihn im Auge behalten, nicht, dass er Kieselsteinchen vom Grund des Teiches "ergründelt"

Aber: Seit beginn der TA Behandlung auf Magen und Darm ist er in seinem Verhalten ruhiger, weniger hibbelig, vernünftiger (?) geworden. Seine Frustrationstoleranz ist plötzlich - tibetisch, gross geworden. Er speichelt auch nicht mehr......

Womöglich hat er schon viel länger Probleme und Dauerschmerzen - worauf diese unglaubliche Verhaltensbesserung hindeutet.

Analog zu Sophias Rat werden wir uns also in fachliche Behandlung begeben um diesen Kreislauf - Stress - Magenprobleme-Stress durch Unwohlsein - Stress - Magenprobleme dauerhaft, entgültig zum Erliegen zu bekommen.

In Zuge meiner Ermittlungen: Zwei Halter von Hunden dieser Rasse ist der Hund wg.Steinchen im Magen (abgefüllt mit Steinchen,Splitt)- umgekommen weil es zu spät entdeckt worden ist....

Es ist also @ aotearoa - tatsächlich wohl auch ein Lycopodium Typ Problem dieser Hunderasse.....

Das muss ich also grundlegend und für immer unterbinden - der Bube ist mir nämlich ziemlich ans Herz gewachsen, egal was er sich auch immer an Aufregern und Arbeit für uns einfallen lässt.

Danke euch allen!

3
sophia40 29.11.2013, 09:32
@YarlungTsangpo

Danke für den Stern ich freue mich sehr. :-)

Es ist schön, dass nun ein Termin da ist und das Ihr weiter kommt. Viel Glück dafür................♥

2

Geflügel frisst Steine um die Verdauung anzuregen. Das ist bei Hunden aber, meines Wissens nach, unüblich das diese geschluckt werden. Bei jungen Hunden kommt es aber häufiger vor das diese auf kleinen Steinen die sie draußen finden anfangen rumzukauen. Vielleicht was mit der Verdauung vielleicht einfach nur unglücklicher schluck Reflex. Beobachte und schau ob es sich wiederholt. Bis dahin einfach ruhe bewahren. Ich würde aber auf jeden fall einen richtigen Knochen als Option/Ersatz für die Steine besorgen ;) Bzgl. des fressen versuch es mal mit einem anderen Futter evtl. auch feucht Futter oder auch feucht Futter und knubbeln/Trockenfutter drunter mischen. Wenn er daran nicht interessiert ist besorg dir vom Metzger Rinder Herz. Und denk daran, Hunde möglichst Morgens und nur 1 mal täglich füttern, nicht den ganzen tag den Schüssel voll Trockenfutter im Haus stehen haben.

Btw.schönen Hund hast du da. Lg Lechesis

YarlungTsangpo 27.11.2013, 18:01

Mit dem Knochen - meinst Du zur Beschäftigung?

4
Lechesis 27.11.2013, 19:12
@YarlungTsangpo

Jain, Hauptgrund ist das es von Hunden gerne gekaut wird. Es ist darauf zu achten das der Hund nicht auf Steinen kaut, da diese dabei zu schnell verschleißen/kaputt gehen. Wie alt ist dein Hund eigentlich genau? >7 Monate oder schon über ein Jahr?

3
YarlungTsangpo 27.11.2013, 21:39
@Lechesis

Er wird 5 Jahre, ist aber durch seine isolierte Aufzucht geistig noch nicht erwachsen, holt derzeit alles an Lernen nach was nur geht.

1
Lechesis 27.11.2013, 23:26
@YarlungTsangpo

Mit sowas hab ich leider /oder gott sei dank keine erafrungen, tut mir leid. Meine letzten thesen ham sich mit dem (körperlichem)alter verflüchtigt. Ich wünsch dir und deinem hund alles gute. Lg Lechesis

3

Hallo,

kann es sein, dass er sie "jagt". Meiner fährt voll auf Steine ab, da er sie mit den Pfoten durch die Gegend wischen kann - wenn er dürfte würde dort bestimmt der ein oder andere den Weg nach unten finden. Hat dein Hund vlt. ein neues "Spiel" erfunden, und schluckt seine "erlegte" Beute dann runter? Eventuell solltest du auch darüber nachdenken ob er vllt. eine Mangelerscheinung bzgl. mineralstoffen hat? Auch möglich wäre, dass er es sich irgendwo abgeschaut hat (mein hund frisst mit Begeisterung Heu - machen die Pferde ja schließlich auch -.-) Es ist übrigens kein ganz so häufiges Problem, eine zufriedenstellende Lösung konnte ich leider nirgendwo finden.

Allles Gute für deinen Großen :-)

Beutelkind 27.11.2013, 20:54

Echt, Deiner futtert Heu?! Das ist ja zum piepen! :)

0
YarlungTsangpo 27.11.2013, 21:56
@Beutelkind

Heu futtern, dürres Laub ....das hatte ich bei unserem Tibet Spaniel dem Gomtu, es lag an seinem "nervösem Reizmagen" wir haben das Hömoopathisch in den Griff bekommen und er brauchte "Harmonische Verhältnisse" auf jeden Stress fing das wieder an.

1
Isildur 28.11.2013, 10:16
@Beutelkind

Er stellt sich zu den Pferden an die Raufe - - kaut drauf rum und spuckt den Großteiol wieder aus, nur um dann die nächste Ladung ins Maul zu nehmen

2
drdandoeckner 28.11.2013, 13:50
@Beutelkind

heu ist noch garnix unser hannoveraner hat früher alles gefressen. von socken, steinen, tempos, mülleimerinhalt bis hin zu überraschungen aus dem überraschungsei, rohem kuchenteig und salat hat der alles gefressen. wüsste bis heute noch gerne wie der das überlebt hat die ganzen 15 jahre bis der krebs kam.

0
YarlungTsangpo 27.11.2013, 22:00

Also, der Burschi wurde leider - trotz Herdenschutzhund - von den ersten Besitzern "im Beutefangen" irgendwie gefördert, derzeit lassen wir ihn das "vergessen" - damit er nicht bei jeder Sichtung von beweglichem Reagiert.....

Aber Steine fangen hab ich noch nie beobachtet. Nur Blätter im Wind und Schmetterlinge.....

Aber Mineralien-Mangelerscheinung, überlegen muss ich das. Allerdings meint der TA, dass ein Hund dessen Fell derart glänzt und strahlt keinen Mangel hat....

2
Isildur 28.11.2013, 10:17
@YarlungTsangpo

Vlt. hat er es sich dort angewöhnt? Ich weiß ja nicht wie die Haltung vorher aussah,... Aber vlt. ist es eine Art Übersprungshandlung ?

2
YarlungTsangpo 28.11.2013, 14:07
@Isildur

Vlt. hat er es sich dort angewöhnt?

Das ist meine größte Befürchtung !!

Er war die ersten 9 Monate seines Lebens nur an ein einhalb Meter Kette, solcherart misshandelte Hunde gewöhnen sich in ihrer Verzweiflung allerlei an.

2

Hallo Yarlung, ich habe früher einmal einen Deutsch Drahthaar mit der gleichen Unart behandelt. Er hat auch Kieselsteine gefressen, ihn habe ich erfolgreich mit dem homöopathischen Mittel " Lycopodium D30" behandelt. 1 x täglich 5 Globulis, ca 2- 3Wochen lang. Google doch einmal dieses Mittel und lese nach, ob dieses Mittel zu deinem Hund passen würde.

YarlungTsangpo 27.11.2013, 21:52

ich muss mal nachlesen, Danke für den Tipp....

Hömoopathische Ecke, da rennst du bei mir offene Türen ein.

4

Hallo YarlungTsangpo,

du meine Güte: Das ist ja eine ganze Sammlung...! Hast Du eine Ahnung, wo diese Steinchen vorkommen, bzw. hast Du direkt gesehen, wie er sie futtert? In welchen Situationen er das macht? Mineralstoffmangel oder Übersprungshandlung würde ich denken... Wobei ich den Picaansatz vom eurofuchs auch für bedenkenswert halte!

Gute Besserung für den Prachtkerl!

Liebe Grüße vom Beutelkind

YarlungTsangpo 27.11.2013, 21:50

Also - irgendwie schläft der Kleine sich heute aus....die letzte Zeit war er eher auffallend unruhig..

Ja, wo die Steinchen herkommen weiss ich - aus unserem Garten..... :(

Beobachtet hab ich Steinchen aufnehmen oder fressen noch nie.... Hmh, Mineralstoffmangel - wir barfen, eventuell muss ich meine Rationen doch einmal von einem Ernährungsberater durchchecken lassen...

2

du musst (!) dieses verhalten auf jeden fall unterbinden! diesmal habt ihr (hoffentlich) noch mal glueck gehabt - frisst der hund weiter seine, ist eine femdkoerper - op vorprogramiert. sehr belastend fuer hund und geldbeutel. weiterhin schleift er sich mittelfristig die zaehne "runter".

und da ein hund aus seinem (fehl) verhalten in diesem fall nix lernt, kann es oefter noetig werden, steine operativ zu entfernen. nicht nur eine immense belastung fuer euren geldbeutel, letztlich wird der hund irgendwann auch dafuer teuer (mit seinem leben) bezahlen. (selbst in der praxis erlebt, mit einer dtsch. drahthaarhuendin, die immer wieder tennisbaelle zerlegt und verschluckt hat und trotz eindringlicher warnungen vom besitzer nicht ernsthaft "an ihrer leidenschaft" gehindert wurde. irgenwann war der darm dermaßen "ruiniert", das nix mehr zu machen war)

YarlungTsangpo 28.11.2013, 10:06

Ja ich weiss, Danke für diesen offenen, deutlichen Hinweis, deshalb versuche ich ja eure Tipps zu hören, denn ich komme nicht darauf was die Ursache sein könnte und wie ich es unterbinden könnte.

Bei den Erstbesitzern hat er sein ganzes erstes Lebensjahr mit rundum aufsitzendem Maulkorb verbracht, Fressen nur über Auflecken gelernt. Glaube aber nicht dass der Grund Steinchenfressen verhindern war, auch nicht Aggressionen beim Hund - die haben ihn sowieso körperlich und seelisch misshandelt.....

Aber wie verhindern..... Er liegt oft und gerne, wie alle Herdies draussen im Garten zum Wachen und Wachinstinkte auslasten.

1
crazycatwoman 28.11.2013, 10:30
@YarlungTsangpo

ist schwer, ich weiss. dem DD haben wir damals empfohlen, einen maulkorb anzulegen (allerdings trat das problem nur waehrend des spazieren gehen auf, waere also praktikabel gewesen). dies kommt natuerlich fuer deinen "steinschlucker" nicht in frage. wenn die steine nur auf beeten (auf dem weg) liegt, koenntest ihr die stelle(n) evrl. "einzaeunen", damit er nicht rankommt. zumindest so lange, bis sein "appell" besser geworden ist

2

er rebelliert gegen sein hundefutter, ganz klar. er nimmt sich mahatma gandhi als vorbild, und versucht gewaltlos friedlich durch den hungerstreik eine bessere ernährung zu erreichen. dass er aber nicht komplett hungert sondern steine frisst, soll klarstellen, dass sein jetztiges fressen, die qualität der steine entspricht. und somit sehr schlecht. wenn noch mehr interpretationsarbeit geleistet werden muss, ich stehe zur verfügung : )

Vielleicht hat er sie gar nicht bewusst gefressen, sondern versehentlich beim Trinken aus einem Brunnen, Bach oder dergleichen mitgeschluckt.

YarlungTsangpo 27.11.2013, 18:00

Da muss ich einmal drauf acht geben, Danke!

3
NoradieHexe 27.11.2013, 20:56

Ich glaube nicht, dass ein Hund - vorausgesetzt er ist so tiefenentspannt wie Yarlungs Hunde - "versehentlich" Steinchen aufnimmt! Auch nicht beim Trinken. Wenn wir beobachten, wie "genau" Hunde kleinste Teilchen auseinanderdividieren können, denke ich, dass es Absicht war!

1
YarlungTsangpo 27.11.2013, 21:41
@NoradieHexe

Nun - er hat ziemlich üppige Lefzen, möglich dass mal ein Steinchen hängen bleibt, aber dann doch nicht diese Menge?

1

Ich habe schon erlebt, dass Hunde bei Gastritis oder ähnlichem Steinchen gefressen haben. Z.B. hatte ich mal eine Hündin, die sich in so einem Fall über dieses rote Granulat (ich glaube es heißt Seramis) hergemacht hat, was mit "Steinchen" vergleichbar ist. Das würde auch dazu passen, dass er seit 4 Wochen schlecht frisst. Womöglich hat er ein Unwohlsein im Magen/Darm Bereich. Ich bin heute auf das Homöophatische Mittel Okoubaka D2 gestoßen, ggf. wäre das für euch auch nicht schlecht. Der Vorteil bei diesem Mittel wäre, dass damit ggf. auch leichte Organische Erkrankungen gleich mit repariert werden können.

YarlungTsangpo 27.11.2013, 22:09

Ähnliches vermutet der Tierarzt auch, wobei die Gastritis derzeit ja von der Reizung durch die Steinchen kommt.....

Das Mittel Okoubaka D2 muss ich mir mal angucken....hört sich interessant an. Zumindest auch um jetzt bei der Entzündung der Schleimhäute Magen und Darm zu unterstützen.

Der Burschi hat eine Allergie auf Weizen, wurde früher damit gefüttert....jetzt aber ja nicht mehr.....aber Spätfolgen.....womöglich, muss ich klären!

1
NoradieHexe 27.11.2013, 23:07
@YarlungTsangpo

Da stellt sich die Frage nach dem Ei oder Henne!

Du hast doch auch gesagt, dass er manchmal mit anderen Hunden noch viel Stress hat. Vielleicht benötigt er daher mehr Mineralien als normal. Würde schon länger Schnee liegen und er regelmäßig diesen zu sich nimmt, würde der Mineralstoffmangel auch Sinn machen. Vielleicht auch mal Heilerde in Betracht ziehen. Okoubaka zieht auf jeden Fall mal "Giftstoffe" aus dem Körper und wenn es nur irgendwelche Medikamente sind, die er bekommt.

1
YarlungTsangpo 28.11.2013, 09:50
@NoradieHexe

Wir hatten diesen Sommer bei beiden eine sehr üble Infektion, mit blutigem Erbrechen. Das hatten auch die Nachbarshunde..... Er bekam Antibiotika und irgendwie......seitdem war irgendwie doch der Magen problematisch, also viel Gras futtern.....

Er ist ein Stresshund ja mit Fremdhunden, hat Angst. innert kurzer Zeit hatten wir zwei Mal einen "dummen Leinenhalter" aus der Goldie-Fraktion...... Möglich ist es.....

1
NoradieHexe 28.11.2013, 10:03
@YarlungTsangpo

So wie du es schilderst, ist Okoubaka auf jeden Fall dein richtiges Mittel für die Hunde! Auch wegen der Antibiotikum-Behandlung. Ich kann ihn verstehen! Wenn ich aufgrund von Stress zu viel Magensäure habe, ist mir auch nach "Steinchen futtern".

Vielleicht sollten wir beide "dein Hund und ich" mal zum Therapeuten deswegen...

Alles Gute für euch! Schreib mir, wenn du genaueres weißt.

1

Es kann sein dass dein Hund Kieselsteine futtert um den Magen zu reinigen. Normalerweise essen Hunde dann zwar Gras aber jetzt wenn es so kalt draußen ist kann es sein, dass ihm das Gras zu kalt ist oder was auch immer und er deswegen mal Kieselsteine ausprobieren wollte ;))

Kann spikecoco nur zustimmen! Aus "Homöopathie für Hunde" von A.H. Westerhuis: s.Bild..

Ich würde auch mal Lycopodium als Konstitutionsmittel überprüfen, zur Rasse passt es ja ;)..

Lycopodium - (Tiere, Hund, Tierarzt)
YarlungTsangpo 29.11.2013, 07:28

Das Bild ist ja wirklich...... Ja, es könnte zu meiner Rasse passen, selbst die Zeichnerische Darstellung!!!!

Leute - es ist hier unglaublich schwer ein Sternlein zu vergeben, denn - jede einzelne Antwort von euch allen hat mir geholfen !!!!

Ich konnte eure Gedanken allesamt "gebrauchen" - denn es sind Anregungen welche mir die Augen geöffnet haben.

2

Hallo YarlungTsangpo,

nun habe ich nicht mal ein Zehntel der Ahnung von dir, was den Umgang, die Erziehung und Pflege von Hunden angeht. Dennoch solltest du mal nach "Pica Syndrom" googeln.

Das ist eine krankhafte Essstörung, die auch bei vielen Tierarten auftreten kann. Meines Wissens sind die Ursachen und auch die Barhandlungsmethoden noch nicht wissenschaftlich geklärt und daher geistern viele sehr unterschiedliche Ratschläge und Tipps durch das Netz.

Das ist natürlich nur eine Möglichkeit, die das Steinefressen erklären könnte, muss es aber natürlich nicht sein. Kurzfristig könnte ein Maulkorb helfen, wenn der Hund unbeaufsichtigt draußen ist.

Alles Gute und viel Erfolg mit eurem Hübschen.

EF2

YarlungTsangpo 27.11.2013, 18:22

Danke für den Tipp, das Pica Syndrom hatte ich noch nie gehört, muss ich gleich mal nachlesen.....

6
NoradieHexe 27.11.2013, 21:08
@YarlungTsangpo

Pica Syndrom könnte ich mir bei Hunden vorstellen, die verwahrlost aufwachsen und z.B. die Steine in einer Stimmung aus anfangs Hunger und später aus Langeweile und Gewohnheit fressen. Ich glaube schon, dass es irgendwie im Zusammenhang mit dem Abnehmen steht.

2
YarlungTsangpo 27.11.2013, 21:33
@NoradieHexe

So abwegig ist der Gedanke gar nicht, er war ja in seiner Welpen - und Jugendzeit in einer Kettenhaltung 1,50 m lange Kette, da kann so etwas dann doch denkbar erscheinen....

Wir haben heute noch das Problem, dass er - wenn es frostig und schneeig wird - keinerlei Wasser trinkt - nur Schnee oder Eis für die Flüssigkeitsaufnahme.....

3
NoradieHexe 27.11.2013, 22:47
@YarlungTsangpo

Ziemlich übel das Ganze, denn damit entzieht er seinem Körper massiv Mineralien. Erkläre ihm mal, dass das nicht wirklich gesund für ihn ist.

Vielleicht solltest du mal über den entstehenden Mineralstoffentzug und Beutelkinds Ansatz nachdenken! Könnte ja sein, dass da ein Zusammenhang besteht.

1
YarlungTsangpo 28.11.2013, 09:46
@NoradieHexe

Bis heute hab ich keinen wirklichen Weg gefunden Hund zu erklären, dass Schnee und Eis fressen eine Tabuzone ist...... :(((

4
YarlungTsangpo 29.11.2013, 07:56
@inspireone

Wahrscheinlich dasselbe, wobei aber Quellen, durch Wasserbewegung immer offenes Wasser bieten.....

Nur Kettenhunde und Zwingerhunde mit Haltern welche dann kein offenes Wasser anbieten - haben definitiv keinerlei anderen Möglichkeiten.

1
spikecoco 29.11.2013, 11:44
@YarlungTsangpo

bekommt er eine Gastritis wegen Schneefressens, dann ist hier das Mittel "Arsenicum Album D12 , das Mittel der Wahl.

3

es gibt eine einzige haiart, die beim futter aufnehmen in großaquarien steine vom boden mit aufnehmen und nicht mehr aus ihrem magen transportieren können. die müssen dann operiert werden.

hast du ihn im teich öfter gründeln sehen? ;-)

YarlungTsangpo 28.11.2013, 09:59

Er gründelt öfter im Teich und trinkt da Wasser, steht mit den Pfoten drin, hat die Rute oft reinhängen wenn er am Rand sitzt und die Fischli beobachtet und dabei meditiert.....

Gut Haifisch...... Oki - die haben - wie alle Hunde, gefährliche Waffen im Munde.... ;))))

3

Was möchtest Du wissen?