Wie komme ich an quellcodes von Programmen?

7 Antworten

Quellcode von frei lizenzierter Software ist meistens in Quellcodeverwaltungssystemen organisiert, wo man sich nicht nur Kopien davon besorgen kann, sondern die Entwickler auch ihre Änderungen dorthin einspeisen. SourceForge, GitHub und Google-Code sind populäre Dienste dafür, manche Projekte betreiben zu diesem Zweck aber auch eine eigene Instanz davon. Oftmals liegen auch sog. "Snapshots" des Quellcodes vor, um z.B. bestimmte Releases auch in Quelltextform bereitzustellen. Wenn du den Quellcode des gewünschten Programms hast, dann musst du ihn zwecks Erzeugung des ausführbaren Binaries noch bauen, sprich: der Code muss kompiliert/übersetzt werden, meistens in Maschinensprache oder VM-Bytecode. Hierfür benötigst du eine eingerichtete Entwicklungsumgebung für die jeweilige Programmiersprache, einige Zeit, einiges Glück und einige Nerven (bei größeren Projekten), bei Erfolg kannst du dann aber selbst Veränderungen am Code vornehmen, die dann auch in der ausführbaren Applikation zur Anwendung kommen. Hast du denn ein bestimmtes Programm im Sinn?

Ich habe gestern Git und Mercurial installiert und mir die Verwendung dieser Programme durchgelesen. Danach bin ich auf diese seite https://developer.mozilla.org/en-US/docs/Mozilla/Developer_guide/Source_Code/Downloading_Source_Archives und hab den Source Code runtergeladen. Nun habe ich schon lange die NetBeans IDE. Jetzt weiss ich aber nicht wie ich weiter machen soll... Wäre cool wenn du mir weiterhelfen könntest.

0
@amo89tr

Geht es dir überhaupt konkret um Mozilla Firefox? Wenn ja: hast du dir eine archivierte, stabile Version des Quellcodes via FTP/HTTP heruntergeladen oder die aktuellste, unstabile Entwicklerversion mittels Mercurial? Wenn nein: was ist dein Ziel, was willst du erreichen? Einfach nur eine (irgendeine beliebige) frei lizenzierte Codebasis lokal kompilieren? Für den Mozilla Firefox-Code ginge es dann hier weiter:

https://developer.mozilla.org/en-US/docs/Mozilla/Developer_guide/Build_Instructions

0
@skreutzer

In der Regel spielt es keine Rolle welches Programm, aber ich habe mir FireFox ausgesucht als "Versuchsprogramm", da ich nur wissen wollte wie man einen Quellcode auf den Bildschirm bekommt. Ich habe eine stabile alte Version heruntergeladen. Mein ziel ist es den Quellcode auf den Bildschirm zu bekommen um einfach mal zu gucken wie dies und jenes programmiert wurde (Man muss sich reinarbeiten ich weiss). Vieln dank für die Hilfe erst mal :). Irgendwann werde ich es schaffen! :D

0
@amo89tr

Vielen Dank für die Hinweise! Ich habe mal vor einiger Zeit eine bestimmte Version des Firefox (GNUzilla Icecat) für eine bestimmte Betriebssystem-Distribution (gNewSense) kompiliert und dazu eine Anleitung geschrieben, ist aber mittlerweile obsolet. Jetzt ist der Firefox eine recht umfangreiche, komplexe Code-Basis, wo auch gerade viel durch HTML5-Entwicklung in Bewegung ist. Auf ein stabiles Code-Release aufzusetzen, ist sehr vernünftig, wenn die eigene Entwicklung nicht oder erstmal nicht geupstreamt werden soll. Da du ein GNU-Betriebssystem benutzt, dürfte es für das Bauen auch einige Unterstützung geben, bei Problemen oder Unklarheiten kannst du auch einfach mich anschreiben (oder ein wenig googeln). Ansonsten gibt es auch sehr viele sehr viel kleinere Programme, die man einfacher selbst bauen und auch leichter kleinere Bugs beheben kann, die Free Software Foundation führt z.B. hier eine Liste:

http://directory.fsf.org/wiki/Main_Page

Es gibt darüber hinaus auch Listen mit offenen Aufgaben, für die Entwickler oder gar Projekt-Maintainer gesucht werden.

0

Gib einfach den NAmen des Programms plus "source code" ein, dann solltest Du fündig werden.

Ich habe viel in Google gesucht und nichts zu diesem Thema gefunden.

Echt nicht? Einmal nach "Firefox Source" gegoogelt und das erste Ergebnis verrät mir, wie man zum Quelltext kommt. Und das war nur ein Beispiel...

Dann habe ich wohl zu kompliziert gedacht ;) :D i

0

Wie geht es ohne Richard Stallman weiter?

Guten Abend,

was denkt ihr, wie es eines Tages ohne Richard Stallman weiter gehen wird?

Jeder wird eines Tages alt und jeder findet irgendwann seine Ruhe. Ich bin allerdings ein wenig besorgt wie sich GNU entwickeln wird wenn eines Tages Richard Stallman von uns geht. Klar, es gibt sinnvollere Alternativen im Bezug auf GNU/Linux, zum Beispiel FreeBSD, jedoch trifft man hier ebenfalls auf GNU basiertier Software. An sich verwende ich persönlich auch sehr gerne GNU/Linux im customer Bereich, vereinzelt noch im Server Bereich.

Ich stimme Richard Stallman nicht in allen Punkten zu, jedoch finde ich den Grundsatz ziemlich gut. Ich habe ernsthafte Bedenken wie sich das Projekt entwickelt, wenn er aufeinmal nicht mehr da sein sollte.

Was denkt ihr darüber..?

Grüße gehen raus an @Linuxhase @TeeTier @KarlRanseierIII @guenterhalt

...zur Frage

Lohnt sich der RPGMaker?

Ich habe vor auszuprobieren, ob ich ein gutes Spiel erstellen kann. Also habe ich auf Google nach Programmen gesucht, allerdings fand ich nur den RPGMaker, oder irgendwelche anderen Programme, die nicht übersetzt wurden. Also lautet meine Frage: Lohnt sich der RPGMaker, oder nicht?

...zur Frage

Was ist Open-Source-Software?

Hallo, kann mir jemand einfach erklären was open-source-software ist und was quellcodes in software ist. Ich brauch es um einen Vortrag in der Schule zu machen. Bitte einfach erklären, ich kenn mich in Sachen Computer gar nicht aus.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Code Analysierer / Visualisierer für C++ (Aufrufgraphen, Abhängigkeitsgraphen, etc.)

Ich suche ein Visualisierungstool für C++, dass ähnlich wie nWire für Java arbeitet:

http://www.nwiresoftware.com/

Es sollte Open-Source sein und ein C++ Programm in irgendeiner Form grafisch darstellen.

Ich entwickle zur Zeit selbst ein Tool, dass C++ Programme parsen und die Abhängigkeiten zwischen den Klassen grafisch darstellen kann. Ich benötige jedoch ein Referenztool, welches ich mit meinem Tool vergleichen kann um zu sehen was mein Tool im Vergleich zu anderen kann; bzw. was es nicht kann. Ich kann mein Tool natürlich mit nWire vergleichen, doch ein Tool, dass C++ Programme visualisiert, wäre für den Vergleich natürlich besser geeignet.

Bisher hab ich nur Structure 101 von Coventry gefunden, was aber weder Open-Source noch umsonst ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?