Wie kann man von anderen Menschen die Aura sehen? gibt sowas eigentlich wirklich?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich habe weiter unten von jemanden gelesen, dass s ein Gerät gibt. Nun gut, dieses kenne ich nicht und kann somit nichts dazu beitragen....

Allerdings gibt s Menschen, die eine Aura sehen und/oder spüren können. Diese sind feinfühlige Menschen und besitzen diese Fähigkeit. Nicht jeder kann dies....

Aber vielleicht hast Du schon mal eine Situation erlebt, in der Du plötzlich Menschen begegnet bist ohne mit diesen in Kontaklt getreten zu sein, bei denen Du ein Unwohlsein verspürt hattest (oder auch andersherum eine starke Anziehungskraft)? Diese Empfindung(en) laufen auf einer Schwingunsgebene ab, auf der die Aura, sprich das energetische Feld des anderen gespürt wird....Dies liegt aber daran, dass man sich 'erkannt' hat (aus früheren Leben), denn wie kann s sonst sein, dass man solch eine Empfindung gegenüber Menschen aufbringt, die man zuvor in diesem Leben nie gesehen und getroffen hat....

Klar lässt sich dies alles (noch) nicht mit wissenschaftlicher Methodik messen, nachweisen, feststellen, weil alles auf einer feinstofflichen Ebene abläuft, weswegen 'Scheuklappen'-Menschen dies, um es diplomatischer auszudrücken wie manch andere dies tun, als nicht gegeben annehmen....

Jedoch auf der spürbaren, fühlbaren, empfindbaren Ebene kann man vieles 'erkennen' und verstehen lernen; doch all diese Wahrnehmung genügt nicht auf der oberflächlichen Ebene, hierbei muss man schon etwas in die Tiefe sich begeben.....

.....und dies 'getrauen' sich die meisten nicht.....

MfG Fantho

Allerdings gibt s Menschen, die eine Aura sehen und/oder spüren können.

Namen und Adressen bitte.

Diese Empfindung(en) laufen auf einer Schwingunsgebene ab

Definiere "Schwingungsebene".

sprich das energetische Feld des anderen

Wenn es ein FELD ist, kann man die Feldstärke messen. Jedes technische Gerät zur Feldmessung ist deutlich präziser als ein Mensch. Wo gibts diese Geräte und wie sind sie aufgebaut? Achtung: Ich verstehe ein bissel was von Elektronik, also schwafele nicht.

Klar lässt sich dies alles (noch) nicht mit wissenschaftlicher Methodik messen

Warum nicht? Und wenn nicht, woher beziehst du deine Erkenntnisse? Wie kannst du von Schwingungsebene und Feldern reden, wenn du noch gar nicht weißt, dass es Felder sind? Wo bleibt da die wissenschaftliche Methodik? Was, wenn es Partikel und nicht Wellen sind? Oder gar Pheromone? Merkst du was?

2
@badnews

Namen und Adressen bitte.

Ich werde Dir doch nicht die Daten von Leuten in die Hand geben, wo sind wir denn hier!!!

Zu dem Rest rate ich, meinen Text noch einmal gründlich durchzulesen, denn ich bestreite nicht, dass dies nicht mit wissenschaftlicher Technologie und Methode nachzuweisen sind..... Nur über Eigenerfahrung....

MfG Fantho

2
@Fantho
Nur über Eigenerfahrung

Ach so! Manche, wenige sehen eine Aura, viele sehen keine. Ergo -> Es gibt eine Aura!

Herzlichen Glückwunsch der Nobelpreis in der Kategorie Stultitia geht an..... Fantho für die Enddeckung der Aura! ;-)

3
@bwb0wu

Manche, wenige sehen eine Aura, viele sehen keine

Herzlichen Glückwunsch, Du hast s jetzt endlich begriffen!

Jetzt fehlt nur noch, dass in Dir die Verständnis darüber reift, dass man etwas nicht abstreiten kann, nur weil viele (oder Du) dieses Etwas nicht sehen können.....Dies anzunehmen ist Einfalt....

MfG Fantho

2
@Fantho

Ich glaube du bist das was man im Allgemeinen leichtgläubig oder naiv nennt. ;-)

Aber jedem das seine; beschäftige du dich mit deinen Feen, Geistern und Auren und überlass` den Erwachsenen mal lieber den Rest.

0
@bwb0wu

dass man etwas nicht abstreiten kann, nur weil viele (oder Du) dieses Etwas nicht sehen können

Verstehst Du diese Aussage nicht, oder willst Du diese nicht verstehen? Oder willst Du auf einmal die Nichtfalsifizierbarkeit nicht akzeptieren, oder agierst du einfach nach dem Motto: Kann nicht sein, was nicht sein darf.....

Ich beschäftige mich nicht mit Feen, aber ich streite deren Existenz nicht ab (wie dies auch die Wissenschaft nicht tut)! Ob ich nun an diese glaube oder nicht, ist nur sekundär....

Und Du sprichst von Dir als einem Erwachsenen, junger Mann (oder junge Frau).... ;-)

MfG Fantho

4

Ganz kurz: Ja, die Aura gibt es.

Wie man sie sehen kann? Nur mit viel Übung, wobei einige eine natürliche Begabung haben, denen fällt es leichter. Eine ganz gute Seite darüber ist http://web.archive.org/web/20120113065458/http://www.aura.7-gates.de/was_ist_aura.php


PS.: An alle, die keine Ahnung haben, aber trotzdem ihre Meinung los werden müssen: Habt ihr Gegenbeweise? Belege? Wenigstens Erfahrungen? Nein? Gar nichts?! Was wollt ihr hier noch? Wenn ihr was schriebt, solltet ihr wenigstens eine grundlegende Ahnung davon haben. Zum Vergleich: Hättet ihr einem Mensch im Jahr 1400 erzählt, dass man sich in der Zukunft über Strecken von tausenden Kilometern unterhalten kann, hätte der euch geglaubt? Und, können wir das jetzt? Oder das Higgs-Boson, das ist ebenfalls erst seit (relativ) kurzem bekannt... Dass etwas (noch) nicht nachweisbar ist, bedeutet nicht, dass es nicht existiert.

unser ganzes wissenschaftliches system basiert auf dem BEWEISEN von hypothesen, nicht auf dem WIDERLEGEN von Hypothesen. Ein 3-jähriger kann sich ohne anstrenung etwas ausdenken, was der Mensch in 1000 Jahren nicht widerlegen kann. Trotzdem hat diese These kein quäntchen wahrheit in sich

0
@Holyshow

Gut, dann beweise uns mal deine Hypothese. Damit sie auch ja richtig ist. Nein? Dann ist sie also eindeutig falsch?

Wie weit wären wir gekommen, wenn niemand über die Grenzen des "normalen" (, oft ziemlich ignoranten) Denkens der durchschnittlichen Bevölkerung hinausgedacht hätte? Also, so lange es weder bewiesen oder widerlegt werden kann, können wir nicht 100%ig wissen, dass es etwas gibt oder eben nicht. Das gilt für alles. Ich möchte nur wieder an das Higgs-Boson erinnern: Gab es das nicht, als seine Existenz noch nicht bewiesen werden konnte? Vor 1000 Jahren? Es gab höchstens Vermutungen, aber weder Beweise noch Gegenbeweise. Mit der Aura und ähnlichen Phänomenen ist das ganz genau so.

3
@FanirThuban

Nein, du machst da einen entscheidenden Unterschied. Ich habe NICHTS, aber auch wirklich nichts gegen das aufstellen von Hypothesen, ich unterstütze dies sogar. Wenn jemand sagt: Menschen könnten eine Aura haben. Dann wird meine antwort sein: Ja, das könnte sein.

Aber es nervt einfach, dass ihr leute das nicht macht. Ihr sagt: Menschen HABEN eine Aura, als wäre es ein Fakt. Und das nervt.

0

Nichts von dem was wir wissen deutet auf eine Aura hin.

Also da manche Menschen ja behaupten so etwas wie eine Aura zu sehen, sollten sie das eigentlich beweisen können.

Du musst mal bei Youtube nach James Randi suchen. Der entlarvt z.B. einen Menschen der angeblich eine Aura sehen kann. ;-)

Man kann eine Aura nicht wissenschaftlich nachweisen.

Von daher: Wenn Leute trotzdem behaupten sie können es handelt es sich meist darum, die Aura deiner Geldbörse zu erspüren und die dann mittels irgend einer zwielichtige Dienstleistung auszusaugen ;-)

Die direkte Fotografie des Energiefeldes (Polycontrast Interference Photography, Harry Oldfield) liefert derzeit neue Erkenntnisse zur direkten Beobachtung des Energiefeldes: http://www.electrocrystal.com/pip.html Die Technik steht jedem Wissenschaftler zur Verfügung, der unter Laborbedingungen Ergebnisse wiederholen will (sichtbar gemachtes Energiefeld, das eine Analyse bzw. Diagnose möglich macht, Übereinstimmung mit bzw. Bestätigung durch Vergleiche mit Aurasichtigen, beobachtbares Verändern des Energiefeldes bei Heilbehandlungen oder Störungen)

3

Man kann eine Aura nicht wissenschaftlich nachweisen.

Bedeutet dies nun, dass s diese Aura dann nicht gibt?

MfG Fantho

2
@Fantho

Bedeutet dies nun, dass s diese Aura dann nicht gibt?

Maximal könnte man das für die physische Aura formulieren (Oldfield und Brennan hatte ich hierfür verlinkt). Aber bereits in den 70ern wurden verschiedene Arten der Aura (neben physical: psychological, psychical, projected) definiert, die sich der wissenschaftlichen Beweisbarkeit aufgrund ihrer Natur entziehen: http://pdfcast.org/pdf/charles-tart-scientific-study-of-the-human-aura

Nehmen wir die projizierte Aura, von der viele Aurasichtige ausgehen: ob die Informationen aus einer spirituellen Verbundenheit kommen, über die das Aurabild simuliert wird oder mag es eine andere Quelle sein. Worum es geht, ist, dass eine valide Information aus der Wahrnehmung erschlossen werden kann.

Und man sollte dabei nicht vergessen, dass das restliche Bild der Wirklichkeit in unserem Kopf auch nur eine Simulation ist, die aus der Sinneswahrnehmung optischer Frequenzen simuliert wird (soviel zum Attribut "ist die Aura real?").

2
@sventheman

Ich hatte einen bestimmten Plan verfolgt mit dieser Frage, weswegen ich diese an DeadMailbox gestellt hatte und auch korrekterweise mich unter dessen Kommentar 'verlinkt' habe..... ;-)

MfG Fantho

0
@Fantho

Sorry Fantho, ich rede und schreibe oft ungefragt. Ich gehe aber davon aus, dass die Mailbox nicht wirklich dead ist und noch selbst antwortet.

0
@sventheman

Hallo sventehman,

nach drei Tagen: Mailbox ist dead....

Verwunderlich?

Egal....

Gruß Fantho

0

Die Frage war schon oft da. Hier habe ich die meiste Info angehängt: http://www.gutefrage.net/frage/kann-man-lernen-die-aura-anderer-zu-sehen

  • eine Anleitung (PDF) verlinkt von Pete Sanders

  • eine Abstimmung hier auf gutefrage verlinkt - da kannst du nach dem Training auch abstimmen und vorher schon mal sehen, dass es sehr viele sind, die die Aura sehen können

  • Verlinkung zu einer Frage zur Aurafotografie, auch mit vielen Infos von mir

  • noch ein paar verlinkte Studien und Untersuchungen

viel Spass beim Lesen und Lernen

@ Support Danke fürs Wiederherstellen

@xloveyoux falls die verlinkte Antwort doch nicht deine Frage komplett abdeckt, frage bitte nach. Ich versuche, dann hier weitere Infos zu geben.

0

ich hab aurabrillen, nur 3000 euro das stück ;))

Nein, das ist esoterischer Humbug.

Natürlich umgibt uns wie jedes organische Wesen ein sehr schwaches bioelektrisches Feld, aber um das sichtbar zu machen, bräuchtest du aufwändige Technik und der Nutzen wäre gleich Null.

Wir Menschen besitzen in der ventralen, rechten und oberen Hälfte einen + Pol und in der dortralen, linken und unteren Hälfte den Minuspol. Ein Magnetfeld und die Aura muss im Menschen vorhanden sein, was Charles Haanel (ein man mit mehreren Doktortiteln in verschiedensten Bereichen, 32. Grad Freimaurer welcher sehr viel Wissen besaß) bewiesen hat.

2
@badnews

Schmeckt ganz gut. Sage mir warum das nicht so ist oder was darauf hinweist, dann glaube ich dir.

1
@Flaxxen

Sage mir, warum du einem Geschäftsmann des vergangenen Jahrhunderts so einen Unfug glaubst, ohne die pseudowissenschaftlichen Hirngespinste überprüft zu haben und ich sage dir, was mit dir nicht stimmt.

1
@gejaf

Ich frage nur nach einer Argumentation und bekomme: Was für ein Unsinn, Schwachsinn, Quatsch! Also bringts nichts weil du in einer festgefahrenen Sichtweise steckst, und nicht offen für solche Themen bist und sie automatisch als Quatsch klassifizierst, das respektiere ich. Und eine weitere Diskusion ist sinnlos.

2
@Flaxxen

Sehr richtig. Man kann jemandem, der nicht von sich aus erkennt, was für ein Quatsch das ist, nicht erklären, WARUM es Quatsch ist, weil er nämlich nicht zuhören oder begreifen wird.

Dir fehlen praktisch sämtliche naturwissenschaftlichen Grundlagen für eine sinnvolle Unterhaltung und du kennst das Vokabular nur in völlig entstellter Form.

Wenn ich dir sage, dass ein Ball rund ist, verstehst du, dass Blumen singen. Klar soweit?

0
@badnews

Ich höre einen leicht arroganten Grundton. Anscheinend glaubst du an den materalistischen Realismus. Ich dachte auch erst es sei Quatsch und es wird damit viel schindluder mit Büchern oder auf AstroTv getrieben. Aber es gibt einige Dinge die wahr sind. Und ich kann sehr wohl auf wissenschaftlicher Ebene diskutieren. Du betitelst mich nur so, weil du es für Quatsch hälst und das automatisch auf mich beziehst.

  • Deine Meinung: Er glaubt an Esoterik welche sich der Wissenschaft wiederspricht, daher ist eine diskusion sinnlos, weil er dann wissenschaftliche zusammenhänge automatisch nicht erkenn kann.

So jedenfalls meine Vermutung.

2
@Flaxxen

Aber es gibt einige Dinge die wahr sind.

Nein. Es gibt sehr viele Dinge, die du für wahr hältst, weil sie mit pseudowissenschaftlichem Vokabular diesen Eindruck erwecken. Aber du versäumst es, dessen Definition zu hinterfragen.

Und ich kann sehr wohl auf wissenschaftlicher Ebene diskutieren.

Nein, kannst du nicht. Du kannst ja nichtmal die Biografie deines Mr. Haanel korrekt recherchieren.

1

Ja das gibt es, kann man mit so nem Gerät messen. Man kann sie bei einer Außerkörperlichen Erfahrung sehen, wenn man in den Spiegel guckt. Manche können die auch lesen.

Absoluter Unsinn!!!

Quatsch!!

Hirnriss!!

1
@gejaf

Interessiert mich warum du das so betitelst. Würde mich über eine Antwort freuen. :-)

0
@Flaxxen

würde mich über den namen des geräts freuen. Die Menschheit betitelt allgemein sachen als unsinn, die sich einzelne leute ohne hintergrundinformationen und ohne beweise ausdenken, die zudem jegwediger logik wiedersprechen! Und das ist verdammt gut so!

0

Ich glaube man spürt sie eher . wenn jemand gute oder negative energie hat :D

Also bei mir war das so :D

Es gibt keine "gute oder negative" Energie. Das ist nur eine andere Formulierung für Ich hab im Physikunterricht geschlafen.

2

Esoterisch verbrämter Unsinn höchster Qualität

2

Gibt's nicht - Scharlatane verdienen viel Geld mit dem Unsinn

Was möchtest Du wissen?