Wie kann man sich bei Französisch die "Striche" auf manchen Buchstaben merken?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Striche, die du meinst, heißen "accents" (=Akzente).

Hauptsächlich kommen sie auf dem Buchstaben "e" vor. Dort haben sie etwas mit der Aussprache zu tun.

"é" wird immer als geschlossenes [e] ausgesprochen.

Beispiele: café, thé, désirer, ......

Beim "passé composé" ist es die Partizipendung bei den "-er-Verben" (J'ai travaillé. = Ich habe gearbeitet.) 

____________________________________________________________

"è" und "ê" werden gleich ausgesprochen, nämlich als offenes, breites [ɛ].

Beispiele: père, mère, frère, ....., être, fenêtre, ....

(Das "ê" ist dabei nur historisch zu erklären. Der sogenannte "accent circonflexe" steht, wo im entsprechende lateinischen Wort ein "s" stand, z.B. finestra > fenêtre;)

____________________________________________________________

Den sogenannten "accent grave" gibt es auch auf anderen Buchstaben. Dort dient er zur Bedeutungsunterscheidung von Wörtern.

où? = wo? // ou = oder

à (Präposition) // a (die dritte Person Singular des Verbs haben).

____________________________________________________________

Im Großen und Ganzen wird dir anfangs allerdings nichts anderes übrig bleiben, als die Wörter einfach mit den "accents" zu lernen, genauso wie du die Substantive mit den Artikeln lernen musst. Sie gehören einfach dazu.

Eselsbrücke zu où (wo?) und ou (oder):

  • Auf der Oder schwimmt kein Graf.

(eselsbruecken.woxikon.de/franzoesisch/111)

3
@AstridDerPu

Ja, diese Eselsbrücke kenne ich auch noch aus meiner eigenen Schulzeit.

0
@adabei

Soweit ich weiß hat das Zirkumflex manchmal auch eine Unterscheidungsfunktion, z.B. bei "sur" und "sûr"

0
@Frapegruit

@Frapegruit: Das stimmt natürlich. (Ich denke, das ist das einzige Wortpaar, das es hier gibt.)

0

Dankeschön "adabei"! Du bist echt klasse! ;-)

Danke auch für den hilfreichen Rat sowie die hilfreichen Kommentare dazu... :-) SUPER!!!

kaili23

1
@kaili23

!!!!!DANKE AN ALLE!!!!! :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)

kaili23 ;-)

0

Merci. ☺

0

Die Striche auf den Buchstaben sind im Französischen Akzente. Diese Akzente zeigen nicht unbedingt die Betonung an sondern, wie ein Buchstrabe gesprochen wird. Es gibt "grave", "aigu" und circonflexe (das Dach).

Hier kannst Du das nachlesen: http://www.multilingual.de/franzoesisch/franzoesische-grammatik/akzente/

Aber Du musst es Dir am Ende doch merken.

DANKE!!!!! :-)

kaili23

0

Die " Striche " nennt man Akzente ;) aber wie man sich das merken kann.....keine Ahnung ich lerne auch französisch und tue mich damit schwer.....=/

Ok, danke.

...ich glaube, dass man das einfach "merken" muss; sonst geht's ja leider nicht anders... :-(

kaili23 :-)

0

Erhält man schon einen Notenpunkt für Anwesenheit im Unterricht?

Hallo,

ich besuche die 13. Klasse eines Wirtschafts Gymnasiums. Mein Problem ist, ich bin eine totale Null in Französisch und es geht auch auf die Null Punkte zu... D.h. ich könnte nicht zum Abi zugelassen werden oder müsste wiederholen (=TOD). Bräuchte also mindestens ein Punkt. Da ich es so nicht schaffe (ja, wir schreiben "Vokabeltest" auf die ich lerne, nur bestehen eben diese "Vokabeltests" aus 10% Vokabeln und Rest Grammatik etc.) Also bitte kommt mir nicht mit auf den Hosenboden setzten etc. das wäre keine Hilfe, ehrlich nicht ok?!

Ich bin eigentlich immer im Unterricht anwesend, müsste das nicht bedeuten dass ich ein Pünktchen bekomme? Es ist ja nicht so dass ich garkeine Leistung bringe, ich komme schließlich in Unterricht.

-verzweifelt DevilZ

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?